Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

Unser Server wurde erfolgreich umgezogen - weitere Spenden willkommen - Hier klicken für Details

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Eizellspende-Experten -> 8-Zeller Kryos oder Blastozysten?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kessy79
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.01.2016
Beiträge: 186
Wohnort: Deutschland (eher nördlich)

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2016 00:16 Beitrag speichern    Titel: 8-Zeller Kryos oder Blastozysten? Antworten mit Zitat

Hallo liebes Ärzte-Team,

ich wollte im Sommer ´17 mein wahrscheinlich letzten Versuch mit Embryonenspende versuchen. Sommer ´16 war Eizellspende, nur ganz kurz positiv, Oktober ´16 Embryonenspende, stellte sich Eileiterschwangerschaft raus. Es war Frische Spende mit 2 Blastos.

Eine Frische können wir uns nicht mehr leisten, deshalb wollte ich Kryokonservierte Embryonen versuchen.

Nun habe ich eine Klinik gefunden, die recht günstig 2 Versuche mit je 2 Embryonen anbietet, allerdings sagen sie, das die so als ungefähr 8- Zeller transferiert werden würden. Also so 3 Tage alte, weil man Kryos angeblich nicht weiter kultivieren könne bis zu Blastos?!

Nun findet man soviele verschiedende Informationen dazu, das Blastos viel bessere Chancen hätten.
Andere meinen, dass es genau so gut oder besser wäre mit Embryos im Vorkernstadium ( oder so ähnlich), da sie sich im Uterus dann besser entwickeln können, als noch 2 weitere Tage in der Petrischale.

Was meinen Sie? Bessere Chancen 1 Versuch mit 2 Blastos oder 2 Versuche mit je 2 8-Zellern?!

Vielen Dank ....und schöne Feiertage...
_________________
2008 1. Sohn mit Handicap-mein Schatz
2011 ICSI mit PID in Tschechien...negativ
2015 ICSI mit PID in Deutschland... biochemische Ss 😓
2016 Versuch mit EZS ...Test erst positiv dann paar Tage später wieder negativ 😢
Nächster Versuch Embryonenspende Oktober '16
2.11. Positiv...4.11. Blutungen...7.12. OP Eileiterschwangerschaft 😭😭
Untersuchung Gerinnung und Immunologie..Gerinnungsfaktoren nicht alle okay!
20.4.EMS bei Gennet. Negativ trotz allen Medis und extras😓
Nächster Versuch spätestens Januar '18 geplant
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carrie8711
Rang1



Anmeldungsdatum: 09.10.2016
Beiträge: 255

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2016 17:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Interessante Frage. Bin auf die Antwort gespannt.
_________________
Jahrgang: 1987
Amh 0,16
Diagnose: Ovarialinsuffiziens, vorzeitige Wechseljahre

11/2016 Gynem, Prag
26.01.2017 EZSP
02.02.2017 positiver Test
20.02.2017 2 Herzen schlagen
07.03.2017 1 Herz schlägt, tapfer gewachsen
28.03.2017 unser Wonneproppen ist stolze 4,8 cm und war fleißig am zappeln

___________________
13.10.2017 ET
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fridolina
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.07.2012
Beiträge: 141

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 02:42 Beitrag speichern    Titel: Re: 8-Zeller Kryos oder Blastozysten? Antworten mit Zitat

Kessy79 hat folgendes geschrieben:

Nun habe ich eine Klinik gefunden, die recht günstig 2 Versuche mit je 2 Embryonen anbietet, allerdings sagen sie, das die so als ungefähr 8- Zeller transferiert werden würden. Also so 3 Tage alte, weil man Kryos angeblich nicht weiter kultivieren könne bis zu Blastos?!



Wenn eine Klinik behauptet, man könne Kryos nicht bis zu Blastos weiter entwickeln hat sie schlichtweg keine Ahnung. Oder aber die Kryos sind so schlecht, dass sie es bis Tag 5 nicht schaffen

Die Aussage "so ungefähr als 8-Zeller" ist auch sehr vertrauenserweckend

Ich würde die Finger davon lassen. Interessant finde ich, um welche Klinik es sich handelt

Viele Grüße

Frida
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Kessy79
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.01.2016
Beiträge: 186
Wohnort: Deutschland (eher nördlich)

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 13:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Also die bieten es halt sehr günstig an. 2 Versuche mit je 2 Kryos die 3 Tage alt sind und auch nur mit alter Methode also slow freezing eingefroren waren. Wenn es Blastos sein sollen müssten sie wahrscheinlich 2-3 mehr auftauen um 1-2 Blastos zu haben, und dann können sie das nicht zu dem angegebenen Angebot machen. So habe ich das verstanden. Sie haben auch ehrlich geantwortet das das die schlechteste Variante sei und sie einen frisch Transfer empfehlen. War ISCARE. Ich könnte auch Blastos verlangen so wie ich verstanden habe, aber dann nur 1 Versuch. Verständlich.
Ich habe mich nun auch für Erstgespräch bei Gennet gemeldet, da die Kryos wohl mit vitrifikationsverfahren Kryokonserviert wurden. Das ist mir wichtig.
_________________
2008 1. Sohn mit Handicap-mein Schatz
2011 ICSI mit PID in Tschechien...negativ
2015 ICSI mit PID in Deutschland... biochemische Ss 😓
2016 Versuch mit EZS ...Test erst positiv dann paar Tage später wieder negativ 😢
Nächster Versuch Embryonenspende Oktober '16
2.11. Positiv...4.11. Blutungen...7.12. OP Eileiterschwangerschaft 😭😭
Untersuchung Gerinnung und Immunologie..Gerinnungsfaktoren nicht alle okay!
20.4.EMS bei Gennet. Negativ trotz allen Medis und extras😓
Nächster Versuch spätestens Januar '18 geplant
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krabbenkind
Rang4



Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beiträge: 5174
Wohnort: Hinterm Mond

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 13:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

8-Zeller bzw. 3 Tage alte Embryonen sind nicht grundsätzlich schlechter als Blastos. Blastos waren auch alle mal 8-Zeller. Man kann nur besser auswählen, wenn man mehrere zur Verfügung hat und die besten möchte... Ich bin gerade mit einem 8-Zeller schwanger. Wenn sie sich einnisten können und wollen, dann machen sie das unabhängig davon, an welchem Tag sie transferiert wurden.

Was mir nicht gefällt: slow freezing. Da ist die Auftau- und Entwicklungsrate deutlich schlechter als nach Vitrifikation.

Wie ist denn der Preis dort konkret für zwei 8-Zeller? Und was wäre, wenn dann zum TF doch nur einer da wäre, weil es der andere nicht geschafft hat? Gibt es dann einen Rabatt? Wenn du nervlich noch viel Platz nach oben hast und dich ein paar negative Transfere nicht direkt aus der Bahn werfen, wäre es m.E. trotz allem einen Versuch wert, wenn der Preis wirklich so günstig ist.
_________________
2006-15: Nach 4 frühen Abgängen dank Intralipid, Dexamethason, Granocyte und Clexane zum ersten Mal ein regulärer HCG-Anstieg. Endlich schwanger! Doch leider auch hier kein gutes Ende :'( Wir verlieren Quinn aufgrund einer chronischen Plazentainsuffizienz in der 35. Woche.

Für immer geliebt: Unsere Tochter, still geboren am 04.02.15, 42cm, 1345g und alle Liebe dieser Welt im Gepäck.



Quinnys Geschichte: http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?p=3618392#3618392
************
1. Runde in Prag: Nov 15 - Feb 16, 4x TF, alle negativ
2. Runde: April 16, 1x SET positiv
Bitte bleib!
6+2: Kleines m-chen hat es nicht geschafft und zieht zu den Sternen

2x Kryo-TF negativ, letzter Eisbär wacht nicht auf...

3. und letzte Runde:
Frisch-DET Oktober/November 2016:




What will be, will be...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kessy79
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.01.2016
Beiträge: 186
Wohnort: Deutschland (eher nördlich)

BeitragVerfasst am: 03 Jan 2017 14:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Krabbenkind

Herzlichen Glückwunsch das es bei dir mit 8 Zeller geklappt hat! Schön!

Nein bei mir ist nervlich kein Platz mehr nach oben! Und da ich weiß das es nur mit slow freezing kryokonserviert wurde kommt es für mich dort nicht mehr infrage.
Anscheinend ist es aber bei vielen noch nach slow freezing! Aber bei Gennet haben sie gesagt nach neuem verfahren (Vitrifikation) und das ist mir lieber.

Das Angebot bei ISCARE (EMS) war 2 Versuche mit je 2 drei Tage alten Embryonen für 2000 Euro. Aber wie gesagt er meinte selbst es sei die schlechteste Varriante ...Aber chancen sind das andererseits ja schon, vorallem wenn man evtl. noch a.hatching oder Embryo Glue dazu macht.
_________________
2008 1. Sohn mit Handicap-mein Schatz
2011 ICSI mit PID in Tschechien...negativ
2015 ICSI mit PID in Deutschland... biochemische Ss 😓
2016 Versuch mit EZS ...Test erst positiv dann paar Tage später wieder negativ 😢
Nächster Versuch Embryonenspende Oktober '16
2.11. Positiv...4.11. Blutungen...7.12. OP Eileiterschwangerschaft 😭😭
Untersuchung Gerinnung und Immunologie..Gerinnungsfaktoren nicht alle okay!
20.4.EMS bei Gennet. Negativ trotz allen Medis und extras😓
Nächster Versuch spätestens Januar '18 geplant
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Ari
Rang2



Anmeldungsdatum: 09.11.2001
Beiträge: 1121
Wohnort: 864**

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2017 20:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kann dazu nur sagen:
Ich war vor Jahren bei Gennet in CZ und habe 2 8 Zeller bekommen, auch Kryos und war sofort schwanger. für einen weiteren Versuch habe ich erst mir Dr. Landfeld von Gennet telefoniert und er sagte, dass natürlich nicht jeder sofort beim ersten Mal schwanger wird und bleibt, aber sie geben sich natürlich alle Mühe die Patientinnen glücklich zu machen. Er meinte, dass ich diesmal aufgrund meines Alters diesmal sicher Blastozysten möchte. Bei Gennet kosten aktuell ja 2 8 Zeller Kryo 2200 Euro. Ohne irgendwelche Zusätze wie Assisted Hatching oder Embryo Glue.
Wobei ich gleich mal in die Runde fragen möchte, wer hat denn schon einen Versuch mit diesem Embryo Glue gemacht und ist davon überzeugt, dass es besser Chancen bringtß
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Krabbenkind
Rang4



Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beiträge: 5174
Wohnort: Hinterm Mond

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2017 10:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

@Ari: ich hatte es noch nie, mich aber eingelesen. Die Datenlagen dazu ist sehr mau. Statistisch bringt es keinerlei Vorteile.
_________________
2006-15: Nach 4 frühen Abgängen dank Intralipid, Dexamethason, Granocyte und Clexane zum ersten Mal ein regulärer HCG-Anstieg. Endlich schwanger! Doch leider auch hier kein gutes Ende :'( Wir verlieren Quinn aufgrund einer chronischen Plazentainsuffizienz in der 35. Woche.

Für immer geliebt: Unsere Tochter, still geboren am 04.02.15, 42cm, 1345g und alle Liebe dieser Welt im Gepäck.



Quinnys Geschichte: http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?p=3618392#3618392
************
1. Runde in Prag: Nov 15 - Feb 16, 4x TF, alle negativ
2. Runde: April 16, 1x SET positiv
Bitte bleib!
6+2: Kleines m-chen hat es nicht geschafft und zieht zu den Sternen

2x Kryo-TF negativ, letzter Eisbär wacht nicht auf...

3. und letzte Runde:
Frisch-DET Oktober/November 2016:




What will be, will be...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum