Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

Unser Server wurde erfolgreich umgezogen - weitere Spenden willkommen - Hier klicken für Details

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Biologin -> GMS zu dick???
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
raluca
Rang0



Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2017 14:11 Beitrag speichern    Titel: GMS zu dick??? Antworten mit Zitat

Hallo,

meine Gebärmutterschleimhaut ist am 10. ZT im Kryozyklus unter Progynova bereits 10 mm dick.

10. ZT war gestern und ab morgen sollte ich weiterhin 3xProgynova und zusätzlich 6xUrogest nehmen, da am Ostermontag der Trasfer von Blastos geplant ist.

Ich lese aber sehr oft, dass eine zu dicke GMS schlecht für die Einnistung ist und ich werde bis zum Transfer bestimmt 16 mm erreichen.

Alle reden hier von 7mm für die Einnistung... Der Arzt hat gestern aber auch nicht gesagt, dass ich Progynova weg lassen soll.

Ich habe auch gelesen, dass teilweise der Kryo abgebrochen wird, wenn die GMS mehr als 13 mm beim Transfer hat....

Wie sind euere Erfahrugen dazu?

Gruß
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ronya
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.06.2015
Beiträge: 597
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2017 18:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

liebe raluca, ich bin auch mit so einer rasant wachsenden gsh gesegnet. ich habe bei meinem jetztigen versich entgegen des ärztlichen rates nur 2-0-2 mg estrifam genommen. damit bin ich gut gefahren. jetzt die dosis zu veringern, ist wahrscheinlich keine so gute idee. solltest du nochmal abstimmen.
mach dir nicht zu große sorgen, mit beginn der einnahme von progesteron wird die gsh wieder etwas komprimiert und wächst nicht weiter.

lg
ronya
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
raluca
Rang0



Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 75

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2017 21:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Ronya für deine Antwort. Ich hoffe auch, dass es mit der Progesteron-Einnahme besser wird. LG
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum