Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Durchblutung und Theorie der Embryoimplantation.Frage an Doc
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schokofreak
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.04.2016
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 23:05 Beitrag speichern    Titel: Durchblutung und Theorie der Embryoimplantation.Frage an Doc Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Peet,

es gibt ja die Theorie, dass eine geringe Höhe des Endometriums deswegen zum Implantationsversagen führt, da der Embryo zu nah an den Spiralarterien herankommt und dadurch der O2 ansteigt, der toxisch wirkt.
Meine Frage ist mal wieder zu weit hergeholt, aber würde mich interessieren ob folgende Situation sich negativ auf die Implantation auswirken kann.

Meine Schleimhaut nach Asherman liegt bei 7-9mm präovulär. Dennoch habe ich normalen Spontanzyklus eine Hypomenorrhoe mit weniger als 1 Tag wenige Blutung. Die Struktur ist homogen, die HSK zeigt normale Schleimhaut.

Verwende ich nun in den Transferzyklen (bisher immer Spontanzyklus mit eigenem Eisprung, danach nur Progesteron) ASS 100 und Cialis 5mg vaginal, so gibt es keine Erhöhung des Endometriums aber es wird etwas "dichter" und zeigt in Richtung Triple Line. Die Blutung danach ist eine für mich erfreuliche Eumenorrhoe über 2-3 Tage.

Da sich die Dicke des Endometriums nicht erhöht aber die Durchblutung deutlich steigt: kann sich dies negativ auf die Implantation auswirken?


Zitat:
Why does a thinner endometrium result in implantation failure? Casper RF [21] speculated that it may be related to oxygen tension. When the thickness measured by ultrasound is < 7 mm, the functional layer is thin or absent, and the implanting embryo would be much closer to the spiral arteries and the higher vascularity and oxygen concentrations of the basal endometrium. The high oxygen concentrations near the basal layer could be detrimental compared with the usual low oxygen tension of the surface endometrium.


Aus https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3551825/#!po=43.7500

Danke sehr!
LG

Ps: cialis und Ass setze ich vor Transfer nach Eisprung ab.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum