Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> IVF oder ICSI mit Spendersamen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Phoebe-77
Rang0



Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2017 20:38 Beitrag speichern    Titel: IVF oder ICSI mit Spendersamen? Antworten mit Zitat

Guten Abend,

mich bewegt eine Frage, weil wir hierzu von verschiedenen Ärzten unterschiedliche Aussagen bekommen haben.

Wir greifen auf Spendersamen in Dänemark zurück, bei der ein Halm MOT20 hat.

Nun hat die eine Klinik gesagt, mit Spendersamen genügt eine IVF und die andere möchte die Befruchtungsrate steigern mit einer ICSI.

Ich hatte immer geglaubt eine IVF bei guter Qualität von Spendersamen genügt.
Kann man wirklich eine höhere Befruchtungsrate mit einer ICSI erreichen?

Viele Grüße
Phoebe


Habe meine Frage auch an die Biologin gestellt, dann aber gesehen, dass die im wohlverdienten Urlaub ist.

Vielleicht bekomme ich ja hier Antwort.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
red.fraggle
Rang0



Anmeldungsdatum: 15.09.2009
Beiträge: 235
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 10:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir wurde - trotz sehr gutem Spendersperma (glaub 50% A) eine ICSI gemacht, weil man auf eine hohe Befruchtungsrate aus war.
Ich hatte dann 7 ( 1 nur 1 PN) aus 8 befruchtete EZ.

Bin jetzt mit einem von 2 transferierten 2 Tages Embryonen in der 33. SSW.
Trotz, dass ich bei PU schon 40 war.

Ich hoffe das hilft dir weiter
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 7697
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 13:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Phoebe,

wieso macht ihr nicht einfach eine insemination?

IVF/ICSI werden doch eigentlich nur gemacht, wenn auch die frau probleme mit der fruchtbarkeit hat?

in abhängigkeit von deinem alter und dem ticken der biologischen uhr würde ich es wohl erstmal damit versuchen, sofern nicht auch bei der frau bekannte probleme vorliegen, die eine IVF/ICSI nahelegen.

liebe grüße

mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Werbe-Partner

Phoebe-77
Rang0



Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 15:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mondschaf!
IUI haben wir bereits einige Versuche hinter uns. Aufgrund der tickenden biologischen Uhr sind wir jetzt auf künstliche Befruchtung umgestiegen.
Mit IUI waren wir auch bereits einmal erfolgreich, allerdings Missed Abortion in der 9 SSW.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 7697
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 16:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Phoebe,

das verstehe ich.
es tut mir sehr leid mit der missed abortion und ich wünsche dir jetzt mehr erfolg!

mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Phoebe-77
Rang0



Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 09 Jun 2017 16:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Dir Mondschaf! Erste ICSI war leider erfolglos, nu müssen wir sparen und haben uns halt gefragt warum es unbedingt eine ICSI sein muss.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Phoebe-77
Rang0



Anmeldungsdatum: 27.03.2017
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2017 15:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ist noch eine Einschätzung/ Antwort durch Herrn Dr. Peet zu rechnen?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5472
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2017 20:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
mit Spendersamen kann man per IVF arbeiten. Nur wenn man zB 1-2-3 Eizellen hat, könnte über eine ICSI nachgedacht werden: "just in case"!
Mich wundert allerdings, das Ihr KiWuZentrum dänische Spenden einsetzt, nachdem die Landes Gesundheitsbehörden allen deutschen Zentren angeschrieben hat und es-------------- verboten------------------ hat. Gruind: die Dänen untersuchen die Spender nicht entsprechend der europäischen Gesetzgebung!
Grüße
Peet
P.S. ES bedeutet aber nicht, dass die Verwendung der dänischen Proben unsicher ist!)
Ich wundere mich aber!!!
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum