Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Hilfe/Tipps- viele Fehlgeburten/ hyperfertility/ EZ Qualitä?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kittenandme
Rang0



Anmeldungsdatum: 16.01.2017
Beiträge: 7
Wohnort: Südbaden

BeitragVerfasst am: 12 Jul 2017 15:44 Beitrag speichern    Titel: Hilfe/Tipps- viele Fehlgeburten/ hyperfertility/ EZ Qualitä? Antworten mit Zitat

Huhu,

vielleicht hat hier jemand ein paar Tipps für mich, wie wir weitermachen können.

Kurz zu mir: ich (34J.) hatte letztes Jahr 4 FG, davon waren 2 biochem. SS, 1 SS endete durch MA in der 9 SSW (Embryo war aber immer wachstumsretardiert), 1 Windei.

Nach 6 Monaten Pause habe ich nun vor dem nächsten Versuch (wir machen GvnP) aufgrund meiner chronischen Chlamydieninfektion mit schwach positivem HSP die 3 wöchige AB Kur nach Prof. Würfel gemacht, außerdem niedrig dosiertes Cortison genommen (in der 1. ZH 2,5mg, ab ES 7,5mg) sowie ab ES ASS100. Außerdem natürlich Progesteron, Omega 3, Folsäure.

Trotzdem hatte ich wieder nur eine kurze Einnistung, hatte aber relativ schnell auch Schwangerschaftsanzeichen. Der Test wurde dann 4 Tage nach NMT wieder negativ.

Außer den chronischen Chlamydien wurde bisher getestet:

- keine erhöhten NK in der Gebärmutter, keine Entzündung
- Gerinnung alles außer MTHFR/PAi1 (meine Ärztin meinte, die darin begründeten FG wären erst später?)
- Genetik
- Spermiogramm inkl. Fragmentation
- KIR Gene

Heraus kam lediglich ein sehr schwach positiver Cardiolipin AK, der sich aber nicht verändert und immer nur schwach pos. bleibt (bei 28, positiv erst ab 44), sowie schwach positive ANAs (1:100).

Das Spermiogramm meines Freundes ist top, Fragmentation unter 10%, ebenso habe ich alle wichtigen KIR Gene.

Ich hab noch einige Allergien sowie Neurodermitis, dank Ernährungsumstellung aber alles kein Problem mehr.

Aufgrund der frühen Abgänge frage ich mich so langsam, ob die EZ Qualität schon ein Problem sein könnte? Meine Ärztin meinte, das könne man nur bei IVF mit PKD feststellen, aber das sieht sie in meinem Alter noch nicht. Sie glaubt außerdem, dass ich "hyperfertil" bin, sich also bei mir alle Eizellen einnisten, auch die, die der Körper normalerweise aussortiert.

Im Moment nehme ich wieder Antibiotika (Rifampicin und Doxy), außerdem Cortison, im nächsten Zyklus käme dann Heparin dazu (erst ab SST allerdings?)

Habt ihr vielleicht sonst noch eine Idee? Ich wär super dankbar!!!!
_________________
__________________________________
4 FG´s 2016/1 FG 2017
Biochemische SS 06/2016
Biochemische SS 07/2016
SS 08/2016- MA 10/2016 in der 8./9. Woche
SS 12/2016- Windei, Feststellung 01.01.17
Biochem. SS 06/17
Chron. Chlamydien, div. Nahrungsmittelunverträglichkeiten& Allergien (dank Paleo alles viel besser), Histaminintoleranz, leicht pos. Cardiolipin AK Wert.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Horni24
Rang0



Anmeldungsdatum: 21.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Jul 2017 20:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo. Eigentlich habe ich genau das gleiche Problem. Ich habe auch Cardiolipin AK (26). Die KIR Gene von R. F. waren aber sehr schlecht und ich bräuchte vielleicht zusätzlich noch eine Immunsierung.
War 2011 schon mal Schwanger und mußte wegen Fehlbildungen die SSW in der 18. SSW abbrechen. Ich bin nun am überlegen ob ich mit Heparin und ASS nochmal probiere. (denn soviele Medikamente wie ich laut R. F. nehmen müßte sind mir einfach Zuviel. und 2011 war ich auch schwanger und es wurde nichts festgestellt warum es zu dieser Fehlbildung kam. Aber wieder Ausschabung oder Abbruch verkrafte ich halt fast nicht mehr. Die Eizellqualität wurde bei mir auch nicht untersucht, und bin auch schon 41. Macht also bei mir keinen Sinn mehr. Weiß einfach nicht was ich machen soll. Das Thema geht mir halt nicht aus dem Kopf. Da ich es seit fast 2008 probiere und noch immer kein Kind habe.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kittenandme
Rang0



Anmeldungsdatum: 16.01.2017
Beiträge: 7
Wohnort: Südbaden

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2017 07:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Horni,

bei positiven Cardiolipin AK kann man ja Heparin nehmen+ ASS100, wobei man mir in der Gerinnungsambulanz auch gesagt hat, Heparin sei hier nicht unbedingt indiziert (bei schwach psotiven Werten). Man kann es aber nehmen, um FG aus diesem Grund auszuschließen.
Eine Immunisierung bräuchtest du aber wegen einem positiven HLA Sharing? Bei fehlenden KIR Genen braucht man Granocyte.

Welche Medis sollst du denn sonst noch nehmen? Du kannst aber auch viel tun, um deine EZ Qualität zu verbessern! Bsw. Melatonin und Q10 nehmen, außerdem Zink und Omega 3. Das soll richtig viel bewirken.
_________________
__________________________________
4 FG´s 2016/1 FG 2017
Biochemische SS 06/2016
Biochemische SS 07/2016
SS 08/2016- MA 10/2016 in der 8./9. Woche
SS 12/2016- Windei, Feststellung 01.01.17
Biochem. SS 06/17
Chron. Chlamydien, div. Nahrungsmittelunverträglichkeiten& Allergien (dank Paleo alles viel besser), Histaminintoleranz, leicht pos. Cardiolipin AK Wert.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Horni24
Rang0



Anmeldungsdatum: 21.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2017 22:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

von den Nahrungsergänzungen habe ich noch gar nichts gehört. Wegen hoher NK-Zellen und Antiköper sollte ich auch Intralipid nehmen. Cortison, ASS+Heparin.
Bei meiner 1. SSW habe ich nur Heparin und Utrogest genommen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum