Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> GMSH sackt nach Auslösespritze plötzlich wieder zusammen :-(
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rose_des_kleinen_Prinzen
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.06.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2017 14:49 Beitrag speichern    Titel: GMSH sackt nach Auslösespritze plötzlich wieder zusammen :-( Antworten mit Zitat

Hallo Herr Peet,

ich komme gerade von meiner IUI und bin total verzweifelt.

Ich habe immer ein Problem mit dem Schleimhautaufbau. Dieses Mal, mit hohen Östrogenwerten über 1000, zumindest eine wunderbar 3-schichtige Schleimhaut von 7,5 mm im letzten Ultraschall vor Auslösespritze. Für mich ein wahres Wunder und ich hatte mich so gefreut!

Heute bei der IUI die Ernüchterung: 36 Stunden nach HCG-Spritze (also hoffentlich noch vor dem Eisprung), lag die GMSH nun nur noch bei 4,8 mm!!!
Wie kann das sein?

Die Follikel sahen im US jetzt noch gut aus, sind also weiter gewachsen nach der Auslösespritze, demnach müsste Östrogen ja auch weitergestiegen, oder zumindest nicht enorm abgesunken sein.

Ist es "normal", dass die Schleimhaut sich evtl. schon während der Follikelendreifung umbaut und dabei evtl kurzfristig einstürzt? Oder passiert das erst nach dem Eisprung? Oder eigentlich gar nicht?

Ich bin total beunruhigt und war kurz davor die IUI abzubrechen. Habe sie dann doch durchgeführen lassen.

Können Sie mir helfen? Haben Sie eine Erklärung warum die GMSH nach dem Auslösen plötzlich wieder schrumpft, wenn doch die Follikel offenbar weitergewachsen sind?

Liebe Grüße
_________________
"Jeder sieht was du scheinst, aber niemand fühlt, wie du bist."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5501
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2017 15:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
eine gewisse Schwankung ist normal, auch mit-bedingt durch die Peristaltik der Gebärmutter. Auch ist evtl. anders gemessen worden: anderes Gerät, anderer Untersucher.....Es gibt versch. Mögl.kt.
Ein Therapieabbruch wäre eine unangebrachte Überreaktion!
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rose_des_kleinen_Prinzen
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.06.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2017 15:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Peet,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Nun bin ich ein bisschen beruhigt.

Der Untersucher war derselbe, allerdings war es tatsächlich ein anderes US-Gerät. Der Arzt war allerdings auch sichtlich nervös und irritiert, da die Follikel (im selben US) von der Messung her gut zu dem vorherigen Bild passten - nur die Schleimhaut wich völlig ab.

Eine gute Erklärung wäre aber ja wirklich, dass nun auf Grund des anderen US-Gerätes an einer anderen Stelle gemessen wurde. Die 7,5 mm waren an der "dicksten" Stelle - evtl. war diese dicke Stelle heute im US nicht auffindbar, sodass zwangsläufig an einer dünnersten Stelle gemessen wurde?!

Wie auch immer, Sie konnten mich ein wenig beruhigen. Auch, wenn Sie sagen, dass ein Abbruch eher einer panischen Überreaktion entsprochen hätten - ich möchte nicht abstreiten, dass ich "der Typ" für solche Panikreaktionen bin .

Halten Sie denn eine SS bei dieser Mini-Höhe für möglich? Vermutlich eher unwahrscheinlich, oder?

Viele Grüße!
_________________
"Jeder sieht was du scheinst, aber niemand fühlt, wie du bist."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Rose_des_kleinen_Prinzen
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.06.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2017 16:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Und noch eine Frage:

Kann man durch enorm hohe Progesteron-Dosen noch etwas "retten"?

Ich spritze ab heute Abend jeden Tag 1xProlutex (25 mg) und nehme dazu von der Apotheke selbst hergestellt Progesteronzäpfchen. Die sollen je Zäpfchen die doppelte Progesteronmenge, wie Utrogest enthalten. Davon nehme ich 2-3-2 am Tag, also in "Utrogest-Dosis" wären das dann 4-6-4 und halt die Prolutex-Spritze.

Glauben Sie, dass auf diese Weise irgendwie noch eine SS möglich ist?

Follikel sahen gut aus im US und waren heute (36 Stunden nach Auslösen)bei 22 mm, bzw. noch zwei kleinere, die mitgewachsen sind bei 19 mm und einer bei 17mm.
_________________
"Jeder sieht was du scheinst, aber niemand fühlt, wie du bist."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5501
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2017 09:22 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die optimale Dicke (am Auslösetag) ist ab 7mm. Schwangerschaften kommen auch bei weniger als 7mm vor, unter 4mm allerdings kaum.
Die regelmäßige Progesterongabe ist nicht eine Rettung, sondern eine Unterstützung!
Viel Erfolg!
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rose_des_kleinen_Prinzen
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.06.2017
Beiträge: 30

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2017 10:41 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Peet,

ok, vielen Dank! Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Viele Grüße!
_________________
"Jeder sieht was du scheinst, aber niemand fühlt, wie du bist."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum