Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Schlechter Aufbau Gebärmutterschleimhaut
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2017 20:08 Beitrag speichern    Titel: Schlechter Aufbau Gebärmutterschleimhaut Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Peet und hallo an alle,

ich hatte im Mai 2016 eine Geburt per Not-Sectio. Bei den Icsis und auch im natürlichen Zyklus vor Schwangerschaft war die Schleimhaut immer sehr gut. Kryo hatten wir nie.
Wir probieren es jetzt - trotz meines Alters von 43 - nochmals für ein Geschwisterchen. Periode hat wieder eingesetzt im Januar 2017, Zyklen zwischen 24 und 28 Tagen.

Mai/ Juni Stimulation mit Clomifen plus Menopur> drei Eizellen unbefruchtet eingefroren zum Sammeln, für schlechten Aufbau der Schleimhaut wurde Clomifen als ursächlich angesehen

Juli/August Stimulation mit 150 Fostimon+150 Menopur > Flüssigkeit in der Gebärmutter und Schleimhaut nur knapp 7mm, Flüssigkeit war zur Punktion weg, es wurde aber trotzdem empfohlen, keinen Transfer durchzuführen (6 reife Eizellen, vier befruchtet, eine frühe Blastozyste vitrifiziert)

August Kryozyklus mit Progynova ab ZT 3, Schleimhaut am 12. ZT 6mm und dreischichtig, aber Gebilde am Eierstock, sah wohl aus wie ein Eisprung, das haben die Blutwerte aber nicht bestätigt, am 15. ZT nur 7mm... Transfer wurde erst geplant für ZT22, habe jetzt aber doch abgebrochen.

Liegt der schlechte Aufbau am Alter? Oder an dem Kaiserschnitt?
Hat das schon mal jemand gehabt? Auch mit der Flüssigkeit in der Gebärmutter? (Kiwuärztin sagt, dass sie das nach Kaiserschnitt schon häufiger gesehen hat und es aber dann normalerweise im künstlichen Kryozyklus funktioniert)

Was kann verbessert werden? Bin für Ideen und Erfahrungen dankbar.

LG, Mariechen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5567
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2017 07:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das hört sich ja alles nicht so schlecht an. Sie sammeln noch etwas weiter, dann machen Sie einen künstlichen Zyklus. 7mm ist doch ok, hauptsache die 3 lagige Struktur ist darstellbar!
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2017 18:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Peet,

vielen Dank für Ihre ermutigende Antwort!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 11 Jan 2018 23:06 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Peet,

ich würde gern nochmal zum künstlichen Kryozyklus fragen:
Wir haben nach dem abgebrochenen Progynova-Zyklus nochmals eine Icsi gemacht, da war die Schleimhaut in Ordnung - zwei Tage vor Auslösespritze bei 8,5mm, Transfer war negativ. Dann ein Zyklus Pause, dann nochmals eine Icsi - da war der Aufbau der Schleimhaut erneut nicht gut, daher kein Transfer. Im Folgezyklus haben wir nochmal im (fast) natürlichen Zyklus punktiert (ab 9.ZT noch zwei Tage 150 IE gespritzt und Eisprung unterdrückt, da drei Follikel im US zu sehen), Schleimhaut war am 9.ZT auch nicht toll, da waren auch noch Schmierblutungen.

Jetzt haben wir einen Kryozyklus mit Pflastern versucht - ab 3. ZT alle drei Tage 2 Pflaster Estramon 100. Leider baut sich die Schleimhaut wieder nicht gut auf. Am 12. ZT 6,2 mm, noch keine dreischichtige Struktur. Medikation wurde beibehalten plus abends 1x Progynova vaginal. Heute am 17. ZT hatte sich wenig getan - 6,9 mm nur ein leichter Ansatz von Struktur zu erkennen. Lt meiner Ärztin nicht völlig katastrophal, aber auch nicht toll. Mein Bauchgefühl hat mir gesagt, dass ein Transfer nicht erfolgversprechend ist.
Wir haben stattdessen überlegt, direkt nochmal einen Kryoversuch anzuschließen, in der Hoffnung, dass sich die jetztigen Östrogengaben positiv auf die Rezeptoren ausgewirkt haben. Denn nach dem Progynova-Zyklus war die Schleimhaut einmal besser.

Würden Sie sagen, dass eine positive Auswirkung auf den nächsten Zyklus möglich ist?
Zu welchem Medikament würden Sie raten? Nur die Pflaster oder evtl. gemischt? Vorteil der Pflaster ist, dass ich sie besser vertrage, aber besser gewirkt haben sie ja leider nicht.
Ich habe Sorge, dass die Schleimhaut sich wieder nicht aufbaut...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5567
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 23:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Dicke war ja nicht wirklich das Problem, nur die Schichtigkeit.
Manchmal bekommt man es besser hin, wenn man die Östrogendosis langsam steigert, anstatt von Anfang an eine Dosis zu geben. Zusatz von ASS kann helfen, Einspülung von Wachstumsfaktoren bring manchmal auch etwas.
So ein natürlicher Zyklus vorliegt, könnte man es vielleicht damit besser hinkriegen!. In Ihrem stimulierten Zyklus war es doch auch besser. Warum die 3 Follikel gestört haben ist mir nicht plausibel!
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5567
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 23:15 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Dicke war ja nicht wirklich das Problem, nur die Schichtigkeit.
Manchmal bekommt man es besser hin, wenn man die Östrogendosis langsam steigert, anstatt von Anfang an eine Dosis zu geben. Zusatz von ASS kann helfen, Einspülung von Wachstumsfaktoren bring manchmal auch etwas.
So ein natürlicher Zyklus vorliegt, könnte man es vielleicht damit besser hinkriegen!. In Ihrem stimulierten Zyklus war es doch auch besser. Warum die 3 Follikel gestört haben ist mir nicht plausibel!
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Werbe-Partner

mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 128

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2018 20:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Peet,

danke für Ihre Antwort. Sowohl die Dicke als auch die Schichtigkeit waren nicht gut. Es war nur in einem stimulierten Zyklus besser - nach dem Progynova-Zyklus, ansonsten wurde mir immer vom Transfer abgeraten. (Bei den Icsis für das erste Kind war die Schleimhaut immer gut und nie ein Problem)
In einem habe ich mich wohl unklar ausgedrückt: die drei Follikel haben nicht gestört, das sollte kein Kryozyklus werden, sondern eine NC-Icsi. Aber es hieß auch da, die Schleimhaut sei nicht gut. Deshalb und aufgrund des Alters möchte die Kiwu gar keinen natürlichen Kryozyklus probieren, da der Zyklus perfekt sein müsse.
Was heißt Wachstumsfaktoren? ASS 100 habe ich bereits genommen.
Ich habe leider das Gefühl, dass ich jetzt zum Transfer auch unter schlechten Bedingungen gedrängt werde, weil es eben immer schlecht ist und die Erfolgschancen mit 43 ja eh nicht hoch sind....
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1326
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2018 20:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Wachstumsfaktoren ist G-CSF, also z.B. Granocyte gemeint. Das kann man auch in die Gebärmutter spülen.

Ansonsten empfehlen manche Ärzte auch noch Viagra, gibt es wohl auch als Zäpfchen.

Viel Glück!!!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
guilia2012
Rang1



Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 521
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2018 23:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mariechen, würde eigentlich in der Zwischenzeit nochmal eine Gebärmutter spiegelung gemacht? Bei mir wurde ein Polyp gefunden der sich wohl störend auf den Schleimhautaufbau und eine spätere Einnistung des Embryos ausgewirkt hatte.
L-Arginin eine Aminosäure wirkte sich meines Erachtens dann im letzten Versuch auch noch positiv auf meinen Schleimhautaufbau aus, hatte mir bei meinen eigenen Icsis Prof.W empfohlen, damals hinkte die eizellreifung hinterher und als Nebeneffekt war die Schleimhaut gut aufgebaut.
_________________
Febr.2010: wir müssen unsere 2 Sternchen zu den Engeln ziehen lassen
Plan B nach vielen erfolglosen ICSI's
22.1.ein Blastozystenembryo zieht ein
30.01. TF+8 PU+13 HCG 228, Prog.5,5,Pipitest positiv
01.02. TF+10 PU+15 HCG 536
06.02. TF+15 PU+20 HCG 4586, Prog.6,5
14.02. US das Herzchen schlägt, SSL 2,8 mm SSW.6+2
28.02. 8+0 das Herzchen schlägt ganz doll, Zwutschgerl ist 1,70 cm lang
16.3.US SSL 3,6 cm, Zwutschgerl hat wild geturnt und mit dem kl.Ärmchen gewunken
22.3.nä.US Beginn 12.SSW Zwutschgerl ist 5 cm lang
09.04.SSL 8,6 cm, 91 gr. auf 14+4 vordatiert, ich bin verliebt
16.5.US SFL:21 cm, 279 gr.,Outing:eine kl."Bocca Chica"
29.5.großes Organscreening
28.8.ca.2500 gr. SL
05.10.13 22:28 Uhr kam per Kaiserschnitt unsere hübsche Tochter zur Welt, wir lieben sie über alles
okt.2015 letzter Geschwisterversuch für unsere Maus
20.10.ein kleiner Blasto zieht bei mir ein
30.10.positiver Pipitest
2.11.TF+13 HCG 1500, Prog.8
4.11.eine kleine Fruchthöhle zeigt sich
29.1.Mäuschen ist 16 cm lang und 162 gr.schwer
18.2.großes Organscreening, alles bestens,Mausi ist ca.22 cm groß
23.6.per Kaiserschnitt kommt unsere geliebte 2.Tochter mit 3700 gr.auf die Welt, wir sind überglücklich
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5567
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2018 20:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
mit Wachstumsfaktoren ist zB Filgrastim gemeint.
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum