Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Schilddrüse -> Hashi: ohne Gluten steigt FT3, TSH aber auch Ô_Ô
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tigerlilian
Administrator



Anmeldungsdatum: 03.02.2014
Beiträge: 446
Wohnort: Raum S bis HD

BeitragVerfasst am: 13 Sep 2017 13:16 Beitrag speichern    Titel: Hashi: ohne Gluten steigt FT3, TSH aber auch Ô_Ô Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
ich doktore für einen endlich erfolgreichen Geschwisterversuch immernoch an meiner Hashimoto geplagten Schilddrüse rum.
Nach einer ziemlichen Überfunktion Anfang des Jahres (TSH nicht mehr messbar, freie Werte bei 100%) und Reduktion des Thyroxins (125 > 100), sanken die freien Werte bis April wieder (FT3 50%, FT4 60%) und TSH (-1%) stieg.
Ich bekam dann den Tipp, mich glutenfrei zu ernähren, was ich auch immer besser schaffte und seit einiger Zeit erreicht haben sollte. Weil ich mein derzeitiges Befinden nicht einordnen konnte, ließ ich letzten Freitag wieder FT3 messen (TSH gewährte mir die HA nochmal auf Kasse) und bekam heute die überraschenden Ergebnisse. FT3 ist wieder auf 80% gestiegen, TSH aber auch (mit 2,0 auf 55% des Referenzbereiches).

Wie kann ich das interpretieren?

Führt glutenfreie Ernährung tatsächlich dazu, dass die Schilddrüse jetzt besser arbeitet und trotz gleichbleibender Thyroxingabe von 100 wieder mehr FT4 und FT3 produziert?
Allerdings fehlt jetzt wirklich jeder Zusammenhang zwischen TSH und freien Werten, wobei man das für April auch sagen kann, da der TSH für die freien Werte ja doch recht niedrig war.
Da die HA schon ankündigte, auch TSH nur noch 1x/Jahr auf Kasse zu prüfen, kann ich den nun wirklich komplett ignorieren und auch aus Kostengründen nur noch FT3 auf eigene Rechnung prüfen lassen?

Da nächste Woche hoffentlich ein Kryo Transfer statt findet, würde ich jetzt erstmal alles wie gehabt lassen.

Danke und Gruß
tigerlilian
_________________

♀*1979/♂*1968
♂ CBAVD = fehlende Samenleiter > ICSI
♀ Hashi
ausführliche Geschichte
2014
/11/17 0+3 Beginn 1.ICSI
2015
/08/03 37+3 7:00 Blasensprung
/08/04 12:03 er ist da: 49cm, 2900g, 35cm, unfassbar dass so ein zartes Kerlchen mal so ein Größenwahnsinniger werden kann

2016
August 2. ICSI > 8PN > Tag 3 SET > negativ (mit Gefühl sehr kurzer Einnistung) > "nur" 5 Kryo PN übrig, da zwei schöne 9 Zeller nach Direct Cleavage verworfen wurden > nie mehr Embryoscope
Oktober 1. Kryo > Tag 3 SET > biochemische SS > 2 Kryo PN + 1 Kryo 8B übrig > Pause, bis Schilddrüse sehr "straff" eingestellt ist
2017
Januar freie SD Werte bei 100% TSH nicht mehr messbar, erträgliche ÜF Symptome > 2. Kryo > Tag 3 SET > BT an ES+11 negativ > 2 Kryo PN übrig
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum