Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Amh niedrig FSh&Prolaktin erhöht im Alter v.34, bitte um
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uiuiui25
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 67
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2017 09:21 Beitrag speichern    Titel: Amh niedrig FSh&Prolaktin erhöht im Alter v.34, bitte um Antworten mit Zitat

Lieber Herr Doc. Peet, liebe Forumsteilnehmerinnen,

wir versuchen nun seit ca. 5 Jahren schwanger zu werden. Seit ca. 3 Jahren habe ich die Diagnose amh kleiner 0,1 erhalten. Seit 2 Monaten amh in der neuen Klinik bei 0,2. Mein Mann hat die Diagnose Asthenozoospermie erhalten. Mit der Zeit hat sich jedoch sein SG verbessert und ist mittlerweile ein Normo-SG geworden. Daraufhin erfolgten zahlreiche IUIs und ca. 5-7 Icsis (NC-Icsis und normale Icsi) davon kam es nur bei den ersten 2 Icsis zum Transfer und eine spontan entstandene SS mit Abort in der 6. SSW/7.SSW.

Bei den Iuis und den ersten beiden Icsis wurde unter anderem mit Clomifen stimuliert. Darauf reagiere ich gut und habe es sogar insgesamt 8 Mal eingenommen.

In letzter Zeit kann ich keine Behandlung beginnen, da ich zum einen mit erhöhten FSH-Werten zu kämpfen habe (höchste Wert ca. 25). Seit dem das FSH erhöht ist, habe ich oftmals bei den Icsis "leere" Eizellen oder einmal ließ sie sich nicht befruchten. Aktuell besteht das Problem des erhöhten Prolaktinwertes. Seit 4 Monaten kommen wir nicht voran, weil entweder das FSH zu hoch ist oder das Prolaktin erhöht ist. Von den enttäuschenden Leerläufen während der Icsis mal ganz zu schweigen.


Lieber Dr. Peet was empfehlen Sie mir? Könnte ich 1-2 Versuche weiterhin mit Clomifen versuchen oder weshalb sollte man es nicht mehr als 6 Mal einnehmen?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uiuiui25
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 67
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2017 10:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

push ...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2017 12:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
magst du noch etwas schreiben wie die anderen Male stimuliert wurde?
Und was sagt die Kiwu zu den erhöhten Werten (FSH, Prolaktin) bzw. was macht sie zur weiteren Abklärung?
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
Diagnosen 2016: leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm
3x Clomifen Zyklen
3x IUI
1x IVF - biochem. SS, hcg PU+14 36, dann starke Blutung, hcg PU+20 über 700, hcg PU+24 nur bei ca 200..
1X IVF - Abbruch nach PU
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5516
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14 Okt 2017 10:06 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
bei den Werten ist wahrscheinlich höchstens die weitere Behandlung mit modif. Nat. Zyklen sinnvoll.
Sollte mal der FSH Wert unter 10-15 liegen, könnte man zB mit Letrozol (statt Clomifen) behandeln, das ist besser für die Schleimhaut!
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uiuiui25
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 67
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2017 11:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Dr. Peet, meine Sorge ist, dass ich mit der achtmaligen Einnahme von Clomifen bereits ein Risiko bzgl. meiner Gesundheit eingegangen bin. Schließlich sollte man Clomifen ja nicht öfters als 6 Mal nehmen. Wenn ich dann nun noch Letrozol einnehme, welches ja dasselbe Ziel hat und somit ähnlich ist, habe ich tierische Angst am Ende kinderlos zu sein und Krebs zu haben.


@sowahr gegen das erhöhte Prolaktin nehme ich Bromocriptin ein. Soll nach 4 Wochen( aktuell noch eine Woche) dsnn erneut zur Blutabnahme FSH und Prolaktin kontrollieren. Geplant ist eine mod. Icsi/Mini-Icsi mit milder Stimu. Vorher hab ich immer mit clomi die ersten 5 Tsge stimuliert dann Menogon 150 i.e. dazu. Bei diesen beiden Versuchen haben wir immer 2 EZ gewonnen und transferiert bekommen. In der Uniklknik Stimu mit Menogon 225 i.e. leider immer leere Follis.

LG
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uiuiui25
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 67
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2017 16:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

push...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5516
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2017 09:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
diese Angst ist vollkommen unbegründet. Auch die Angst ab dem 7.X Clomifen an Krebs zu erkranken ist QUATSCH.
Allerdings ist klar, dass nach 6c Clomifen langsam mal etwas geändert werden sollte, um eine SSchaft zu erreichen.
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uiuiui25
Rang0



Anmeldungsdatum: 20.11.2014
Beiträge: 67
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2017 23:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Hr. Dr. Peet,

vielen Dank für Ihre Antwort. Was meinen Sie genau, wenn Sie meinen, dass man etwas anderes versuchen sollte? Was würden Sie empfehlen? Mit Menogon habe ich bereits für die Icsis stimuliert. Meinen Sie, sobald das fsh wieder unten ist, es zielführender ist mit den Spritzen fortzufahren??

Vielen Dank!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eibischteig
Rang0



Anmeldungsdatum: 17.08.2016
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2017 08:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich interpretiere das so: 1-2× etwas anderes versuchen zB FSH, unstimuliert etc. Und wenn es dann auch nicht klappt, auf etwas erfolgversprechenderes wechseln zB Eizell- oder Embryonenspende.

Alles Gute

PS: und wenn das FSH noch länger (immer) oben bleibt würde ich gleich auf Eizell- oder Embryonenspende wechseln...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5516
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2017 09:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

schliesse mich dem letzten Kommentar an!
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum