Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> HLA Sharing
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sowahr
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 30 Nov 2017 16:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Möwe hat folgendes geschrieben:

Mein amerikanischer Immu-Doc hatte mir damals mir empfohlen, mit den Immunglobulinen bereits am 1. ZT zu starten. Es kann also sein, dass die individuelle Immunlage einen so frühen Start erforderlich macht.
Kann aber auch sein, dass du Intralipid meinst, oder? Damit fängt man in der Regel schon vor Stimustart an, idealerweise im Vorzyklus.

Vielen lieben Dank dir auch Möwe für deine Rückmeldung!
Ja ich glaube dass ich Intralipid immer mit Immunglobulinen gleichgesetzt habe
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
Diagnosen 2016: leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm
3x Clomifen Zyklen
3x IUI
1x IVF - biochem. SS, hcg PU+14 36, dann starke Blutung, hcg PU+20 über 700, hcg PU+24 nur bei ca 200..
1X IVF - Abbruch nach PU
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1243
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 30 Nov 2017 18:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nur kurz: Ich habe auch Hashimoto und das war kein Grund, der gegen die Immunisierung gesprochen hatte...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 491
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2017 09:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallihallo ihr lieben

also nach dem die Kryo für diesen Monat wohl nicht klappen wird weil der Doc sich einfach nicht meldet habe ich mir nun meine Gedanken gemacht!
also wir werden die Kryo für Januar planen!
und hoffen das es klappt!
Falls nicht dann fangen wir ja die 3. EZS an und da werde ich dann im Vorfeld die Partnerimmu und den ERA-Test machen ... weil wir da sowieso dann wieder 3 Monate wartezeit haben ca. bis wir eine neue Spenderin haben!
also heißt es hoffen und beiden das unser letztes Eisbärchen unser baby ist!
und hoffen das uns Eisbärchen ein Kämpfer ist und das HLA-Sharing ihn nicht Juckt

danke für Eure Infos und Rat und das ihr euch immer so viel Zeit nehmt meine Fragen zu beantworten ist wirklich nicht selbstverständlich! Das ist so ein kompliziertes Thema. Manchmal wünschte ich mir das ich gar nicht so viel weiß von meinem Körper!
Andere die versuche nund versuchen und irgendwann klappt es und denen ist es ziemlich egal was dem Körper fehlt :-/
naja ...

DAAAAAAAAANKE
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 396

BeitragVerfasst am: 01 Dez 2017 11:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

@Lucinda, das klingt doch nach einem Plan . Ich finde es auch immer gut, wenn ich weiß, welches die nächsten Schritte sind. Ich drücke die Daumen, dass euer letztes Eisbärchen DER Embryo ist, das kann ja sehr gut sein !
Und ja, es kann ebenfalls sein, dass euer HLA-Sharing dem Eisbärchen total egal ist. Ein solches Sharing muss ja nicht immer Probleme machen – die genauen Zusammenhänge sind so komplex, ich glaube, da blicken selbst die wenigsten Ärzte durch.

@Else: Finde ich spannend, dass ihr trotz Hashi die aktive Immu gemacht habt. Ich habe dazu wirklich nur Gegenstimmen gehört, weiß aber die genaue Begründung leider nicht mehr. Ich hoffe, ich denke mal daran, bei Gelegenheit den Doc dazu zu befragen. Da ich Hashi plus HLA-Sharing mit meinem Mann habe, wird er es vermutlich aber nicht empfehlen. Bzw. hat er es nicht (er hat uns wieder die passive Immu verordnet) und ich glaube, wenn ein Arzt gründlich ist, dann er .

LG
Möwe
_________________

ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Sternchenmama (*6. SSW, *8. SSW extrauterine Schwangerschaft, *6. SSW, *6. SSW) ... Stehaufmädchen

Zurzeit werden Eizellen gesammelt. Nächster Transfer ist für Frühjahr 2018 geplant .


"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Zöliakie/Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (um 26%), stark erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 491
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2017 13:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

danke Möwe

ja das stimmt die Pläne und vorrauszuschauen sind sehr wichtig!
nichts desto trotz .. hoffe ich das ich diese pläne nicht mehr brauche!
wenn man diese partnerimmunisierung macht in Göttingen (weiß nie b das passiv oder aktiv ist) .. bleibt die Wirkung immer oder muss man das erneuern?
wenn man das erneuern muss geht das schneller oder wieder das gleiche prozedere von Vorne?
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1243
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2017 14:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Lucinda,
das ist dann eine aktive Immunisierung in Göttingen, weil dein Immunsystem ja selber die Reaktion generiert. IVIG wäre dann passiv.

Die aktive Immunisierung hält etwa 6 Monate an. Vermutlich reicht als Auffrischung dann nur eine Behandlung.
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag ...
hebamme4u-Ticker
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Werbe-Partner

lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 491
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2017 08:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

danke Else was wäre ich ohne Euch hahahaha
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 491
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2017 08:44 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

so Termine zur Partnerimmunisierung stehen:

24.1. Voruntersuchung
03.05. 1. Immunisierung
30.4. 2. Immunisierung

ich hoffe das dies nun die Rätselslösung ist
Im Januar hole ihc noch meine letzte Kryo ab und die 3 EZS mache ich dann erst nach der Immunisierung!
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum