Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Dringend Rat gesucht! Was kann man noch tun?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
StehaufMännchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 11:11 Beitrag speichern    Titel: Dringend Rat gesucht! Was kann man noch tun? Antworten mit Zitat

Hallo meine Lieben,
ich bin neu hier und möchte um eure Erfahrung und euren Rat bitten.
Im Anhang findet Ihr Laborwerte von Dr. Reichel-Fentz von 2014 + 2016.
Ich weiss nicht mehr weiter. Wir hatten bei jedem Versuch super Vorraussetzungen - beste Embryonen und gute SH, trotzdem kein Erfolg.
Was kann ich noch machen?
Wären Immunglobuline eine Idee?
Ich danke euch 1000x
LG
_________________
Kinderwunsch seit 2011
Spontan schwanger 06/2012 MA 11.SSW
12/2012 Schwangerschaftstest positiv (spontan) nach einer Wo negativ
2013 3x Insemination negativ
01/2014 1 IVF Punktion von 12 Eizellen Nullbefruchtung, Krankenhaus, Überstimulation
03/2014 1 ICSI Punktion von 11 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
04/2015 Kryo 2 Blastozystenstranfer, negativ
05/2016 2 ICSI Punktion von 14 Eizellen 2 Blastozystenstransfer
BT positiv HCG bei 56, nä BT HCG gefallen auf 36,5, biochemische SSW
09/2016 Bauchspiegelung- incl. durchgängige Eileiter alles ok
06/2017 3 ICSI Punktion von 12 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
10/2017 Kryo - 2 Blastozystentransfer, negativ
01/2018 Unfassbar, spontan schwanger, in 5+6 Blutungen, Schmerzen, Eileiterschwangerschaft rechts,
Lap: linker Eileiter verschlossen, rechter Eileiter konnte erhalten bleiben aber vernarbt?!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
StehaufMännchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 11:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube man kann nur den ersten Teil der Befunde sehen
_________________
Kinderwunsch seit 2011
Spontan schwanger 06/2012 MA 11.SSW
12/2012 Schwangerschaftstest positiv (spontan) nach einer Wo negativ
2013 3x Insemination negativ
01/2014 1 IVF Punktion von 12 Eizellen Nullbefruchtung, Krankenhaus, Überstimulation
03/2014 1 ICSI Punktion von 11 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
04/2015 Kryo 2 Blastozystenstranfer, negativ
05/2016 2 ICSI Punktion von 14 Eizellen 2 Blastozystenstransfer
BT positiv HCG bei 56, nä BT HCG gefallen auf 36,5, biochemische SSW
09/2016 Bauchspiegelung- incl. durchgängige Eileiter alles ok
06/2017 3 ICSI Punktion von 12 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
10/2017 Kryo - 2 Blastozystentransfer, negativ
01/2018 Unfassbar, spontan schwanger, in 5+6 Blutungen, Schmerzen, Eileiterschwangerschaft rechts,
Lap: linker Eileiter verschlossen, rechter Eileiter konnte erhalten bleiben aber vernarbt?!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 11:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
welche Medis hast du denn bisher bezüglich RFs Befunde genommen/probiert (steht leider nicht in deiner Sig)?

Welche Diagnosen hast du sonst? (Eileiter, Endo, etc.)
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
Diagnosen seit 2016: leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm, Jena Biopsie negativ
3x Clomifen Zyklen
3x IUI
1. IVF - biochem. SS, hcg PU+14 36, dann starke Blutung, hcg PU+20 über 700, hcg PU+24 ca 200..
2. IVF - Abbruch nach PU
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

StehaufMännchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 12.01.2018
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 11:44 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja, stimmt, entschuldigung.

In meinem letzten Versuch + der Kryo hatte ich
- Prednisolon (bei Kryo Dexamethason)
- Clexane
- Tacrolimus
- Granocyte
- Intralipid
- Bei allen Versuchen mind. 2-3 Wochen Doxycyclin

Ich wurde vor 5 Tagen an einer ELSS operiert - der rechte Eileiter konnte erhalten bleiben, der linke Eileiter ist aber innerhalb von 1 Jahr komplett verwachsen.
Keine Endometriose.

Vor 10 Wochen hatte ich noch eine Gebärmutterschleimhautbiopsie in Jena machen lassen:
Befund:
Beurteilung:uNK-Zellen:ErhöhteAnzahl von uNK-Zellen im Bereich des Endometriums.Plasmazellen: Es konntenfünfPlasmazellen/mm²nachgewiesen werden. Somit bestehteinleichterhöhter Verdacht auf das Vorliegen einer chronischen Endometritis. Aufgrund der internationalen Studienlage ist eine diagnostische Hysteroskopie zur Bestätigung bzw. zur Kontrolle nach antibiotischer Behandlung (z.B. mit Doxycyclin 100 mg, 1. Tag 2 Tabl., nachfolgend 1 Tabl. über insgesamt 3 Wochen) zu empfehlen.

=> Versteh ich aber auch nicht - bei der Antibiose die ich immer genommen habe ???
_________________
Kinderwunsch seit 2011
Spontan schwanger 06/2012 MA 11.SSW
12/2012 Schwangerschaftstest positiv (spontan) nach einer Wo negativ
2013 3x Insemination negativ
01/2014 1 IVF Punktion von 12 Eizellen Nullbefruchtung, Krankenhaus, Überstimulation
03/2014 1 ICSI Punktion von 11 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
04/2015 Kryo 2 Blastozystenstranfer, negativ
05/2016 2 ICSI Punktion von 14 Eizellen 2 Blastozystenstransfer
BT positiv HCG bei 56, nä BT HCG gefallen auf 36,5, biochemische SSW
09/2016 Bauchspiegelung- incl. durchgängige Eileiter alles ok
06/2017 3 ICSI Punktion von 12 Eizellen 2 Blastozystentransfer, negativ
10/2017 Kryo - 2 Blastozystentransfer, negativ
01/2018 Unfassbar, spontan schwanger, in 5+6 Blutungen, Schmerzen, Eileiterschwangerschaft rechts,
Lap: linker Eileiter verschlossen, rechter Eileiter konnte erhalten bleiben aber vernarbt?!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 205

BeitragVerfasst am: 12 Jan 2018 12:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

StehaufMännchen hat folgendes geschrieben:

Vor 10 Wochen hatte ich noch eine Gebärmutterschleimhautbiopsie in Jena machen lassen:
Befund:
Beurteilung:uNK-Zellen:ErhöhteAnzahl von uNK-Zellen im Bereich des Endometriums.Plasmazellen: Es konntenfünfPlasmazellen/mm²nachgewiesen werden. Somit bestehteinleichterhöhter Verdacht auf das Vorliegen einer chronischen Endometritis. Aufgrund der internationalen Studienlage ist eine diagnostische Hysteroskopie zur Bestätigung bzw. zur Kontrolle nach antibiotischer Behandlung (z.B. mit Doxycyclin 100 mg, 1. Tag 2 Tabl., nachfolgend 1 Tabl. über insgesamt 3 Wochen) zu empfehlen.

=> Versteh ich aber auch nicht - bei der Antibiose die ich immer genommen habe ???

Danke dir für die Info!
Evtl. eine Erhöhung der Dosierung beim Antibiotikum? Bzw. ich habe hier schon vom (Dr.) Würfel Schema (3-fach) gelesen - weiß aber leider nicht ob hier die Dosierung oder die ABs gemeint sind. Weil ja nicht jedes AB auf die GMS so gut wirkt.
Das wäre für mich erstmal der erste Baustein den ich angehen würde. Ansonsten finde ich deine anderen Medis schon gut (ggf. Dosierung modifizieren..?).
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
Diagnosen seit 2016: leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm, Jena Biopsie negativ
3x Clomifen Zyklen
3x IUI
1. IVF - biochem. SS, hcg PU+14 36, dann starke Blutung, hcg PU+20 über 700, hcg PU+24 ca 200..
2. IVF - Abbruch nach PU
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum