Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Schilddrüse -> SD Werte: verbesserungswürdig?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  www.tchibo.de


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 07 Feb 2018 10:11 Beitrag speichern    Titel: SD Werte: verbesserungswürdig? Antworten mit Zitat

Hallo,

kurz zusammengefasst:
ich habe seit Jahren niedrige freie Werte. Bevor ich mit der Einnahme von LT began waren diese etwa bei 20%. Jetzt nehme ich seit ca. 2 Jahren LT und die freien Werte sind etwas gestiegen, vor allem der ft4 Wert. ft3 ist immer noch recht niedrig (ca 25-35%).

Es wurden bisher keine erhöhten AKs festgestellt, das US der Schilddrüse ergab jedoch 2-3 echoinhomogene Bereiche von <1cm (diese haben sich aber die letzten Jahren kaum verändert), Volumen der SD lag letzten August bei 12ml (beim HA Anfang 2017 bei 9ml). Wohl keine Hashi, aber die SD ist nicht 100% gesund..??

Hier habe ich die letzten Werte von Anfang Januar (2Wochen vorher allerdings 1Tablette Estrifam tägl genommen: ich weiß nicht genau in wie weit hier das Östrogen Einfluss auf die Verstoffwechselung des Sd Hormons genommen hat), nüchtern:
TSH 0,86
ft3 2,75 (2-4,4)
ft4 1,54 (0,9-2)

Und hier sind Werte von Mitte Dezember, allerdings hatte ich hier meine LT Tablette (62,5) 2St vor Blutentnahme eingenommen (ich rechnete nicht damit dass Blut abgenommen wird):
TSH: 0,5 (0,3-2,5)
ft3: 2,6 (3,5-8 pg/mL)
ft4: 1,7 (0,8-1,8 ng/dl)

Nun meine Frage: sind diese Werte ok für IVF? Oder sollte ich wirklich versuchen durch Steigerung LT und/oder Einnahme von Tybon hier den ft3 Wert noch zu pushen?

Vielen Dank für jegliches Feedback!
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm, Jena Biopsie negativ
3x Clomifen Zyklen (ohne Auslösen)
3x IUI
1. IVF - biochem. SS, hcg: PU+14 36, starke Blutung, PU+20 > 700, PU+24 200, Stimu m Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (Blastos)
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Stimu Pergoveris (125IE): 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum