Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Kryo-Problem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 11 Feb 2018 21:26 Beitrag speichern    Titel: Kryo-Problem Antworten mit Zitat

Hallo lieber Dr. Peet,

Sie hatten mir schonmal zum künstlichen Kryo-Zyklus geantwortet. Nun haben wir leider das dritte Mal abbrechen müssen.

1. Kryo Aug 17 mit Progynova, mäßiger Aufbau der Schleimhaut, knapp 7mm an ZT 15 (da wusste ich noch nicht, dass es in den folgenden Versuchen noch schlechter wird)
2. Kryo Jan 18 Estramon 100 - Pflaster, 2 Stück ab Zt 3 alle drei Tage > an ZT 12 Schleimhaut bei 6mm ohne Struktur, zusätzlich eine Progynova täglich vaginal, an ZT 17 etwa 6,9 mm, keine Struktur, daher Abbruch
3. Kryo Feb 18 Estramon 100-Pflaster, 2 Stück ab Zt 3 alle drei Tage, ab Zt 9 eine Progynova täglich > an Zt 12 Schleimhaut nur 6,1 - 6,4 mm aber schön dreischichtig, Schock bei Kontrolle an Zt 15: Schleimhaut war zusammengefallen und keine Struktur mehr, daher Abbruch

Wie kann das passieren, dass die Schleimhaut so früh zusammenfällt?

Ich habe bereits L-Arginin, Vitamin E, Gingko und ASS 100 genommen.

Vorschlag nun: Wir schauen im natürlichen Zyklus, ob es besser aussieht. Falls nicht, Östrogenpriming und erneuter künstlicher Zyklus und sobald >6mm und dreischichtig Beginn mit Progesteron und Transfer, d.h. kein Abwarten, ob die Schleimhaut noch höher wird, wenn die Struktur gut ist.
Denke auch, dass vielleicht das Progynova besser war als die Pflaster, wenn auch leider mit mehr Nebenwirkungen verbunden.

Gibt es noch andere Erfahrungen / Möglichkeiten / Vorschläge?

Bei den Icsis für das erste Kind und auch im natürlichen Zyklus war die Schleimhaut früher immer sehr gut. Einziger Eingriff seitdem war zur Geburt ein Notkaiserschnitt (Mai 2016).

Bei den Stimulationen im vergangenen Jahr war die Schleimhaut nur einmal gut aufgebaut - das war der Folgezyklus des abgebrochenen Progynova-Zyklus.

Bin für Tipps sehr dankbar.

LG, Mariechen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mariechen74
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2014
Beiträge: 130

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2018 07:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

kleine Ergänzung: bei der jetzigen Kryo war an Zt 15 auch etwas Flüssigkeit in der Gebärmutter zu sehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum