Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

AB SOFORT kann das neue Forum getestet werden - Login mit euren Daten möglich. NUR TEST!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Dr Peet dringende Frage d2 FSH / Ausrutscher? /EZqualität?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  www.tchibo.de


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hortensienkindchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2018 09:36 Beitrag speichern    Titel: Dr Peet dringende Frage d2 FSH / Ausrutscher? /EZqualität? Antworten mit Zitat

Lieber Dr Peet,
Liebe Mitforisten,

da meine Frage anscheinend untergegangen ist, versuche ich nun mein Glück nochmals

hier habe ich mich ja hier schon vorgestellt(Kurzfassung 7 ICSIs, 2 biochemische Schwangerschaft und 2 klinische Schwangerschaften die in FGs nach Herzaktion endeten. Beide klinische Schwangerschaft erzielte ich mit einem Spender).
Nun habe ich am Zyklusanfang immer einen FSH zwischen 5 und 7. E2 noch schön niedrig. Und dieses Mal...zum allerersten Mal seit 4 Jahren (bin 38 ) bäm...Schock...er liegt bei 12,5. Das ist auch das Ende der Referenzskala meines Labors für die Follikelphase. Bin heute ZT 2. (Im vorigen Zyklus war er bei 5). (Und ich bin ein Freak dh habe von den 4 Jahren von rund jedem 2. Zyklus die Hormonwerte am Zyklusanfang. Gab nie Ausreißer).
Wir machen GvnP (korrekterweise Anmerkung: mache Bechermethode mit privatem Spender). Kann ich mir diesem Wert schwanger werden? Stimuliere immer mit Gonal oder Puregon 50IE.
Ist das ein einmaliger Ausreißer oder heißt das die eigene Fruchtbarkeit neigt sich dem Ende zu? Mich schockt eben dieser Sprung von 5-7 auf 12,5.
(E2 war schön niedrig).
Mit der FG im Dez/Jan (8-9 SSW) kann es wohl kaum mehr zusammenhängen, oder?

Verstehe ich diesen Artikel korrekt? Habe ihn im Nachbarforum gefunden.

https://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/hohes-fsh-bei-jungen-frauen-trotzdem-gute-eizellen-507/

Für mich ist die Kernaussage: Der FSH Wert ist nur ein Indikator für die Eizellquantität aber nicht für die Qualität. Die Ursache für schlechtere Resultate bei Frauen mit erhöhtem FSH ist darin begründet, daß diese älter sind. Alte Frau = schlechte Eizelle. Verstehe ich das richtig? Sonst bitte um Korrektur.

Wir machen nur GvnP (also ich mache das mit einem Spender bedeutet Bechermethode). Muß morgen im KiWuz anrufen, mit wieviel Puregon/Gonal ich stimulieren soll um 2 EZ zu bekommen.
Gibt es Hoffnung bei diesem Wert 2 EZ herauszukitzeln?
Und wenn dies gelingt sind die Chancen genauso hoch wie wenn ich die 2 EZ mit niedrigem FSH gehabt hätte?

BRINGT EINE STIMU MIT PUREGON 50 WAS? Wieviel wäre angemessen? Frage eh im KiWUZ nach, will nur gewappnet sein mit Wissen.

Danke im voraus und LG
hk
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5598
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2018 12:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die FSH Erhöhung kann der erste Vorbote einer Eierstocksreserveneinschränkung sein. Bei FSH zw 10 und 15 ist meist, durch eine FSH Stimulation noch etwas zu machen. Welche Dosis zu 1-2-3-…Follikeln führt ist daraus aber nicht abzuleiten. Dazu braucht man die Kenntnis bisheriger Verläufe.
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum