Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

AB SOFORT kann das neue Forum getestet werden - Login mit euren Daten möglich. NUR TEST!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Dr. Peet. dringend Rat für die letzte ICSI bei so vielen ve
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lanicia84
Rang0



Anmeldungsdatum: 19.08.2017
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2018 05:45 Beitrag speichern    Titel: Dr. Peet. dringend Rat für die letzte ICSI bei so vielen ve Antworten mit Zitat

Hallo, wieder war unser Versuch negativ
Ich möchte mal versuchen unsere Situation und Versuche kurz zu beschreiben mit der Bitte um eine Meinung.
Mein Mann: 39 Jahre, OAT 3. Ich: 34 Jahre, alles Top!
Untersuchungen: beim Mann keinen Grund für oat3 gefunden.
bei mir: gms=unauffällig, Schilddrüse=tsh Max 1,2, Humangenetik beide unauffällig, mein Zyklus sehr regelmäßig mit Eisprung, AMH vor 2 Jahren 3,4

1. Icsi = negativ
Antagonistenprotokoll mit Ovaleap (150) und 27 EZ
TF Tag 2, 2 Embryonen guter Qualität

1. Kryo =biochem. Schwangerschaft HCG 41 und dann runter.
progynova+ progesteron
TF Tag 3, 2 Embryonen 8 und 14 zeller

2. Kryo =negativ
alles wie die erste sonst.
TF Tag 3, 6 und 8 zeller, embyogen, Assisted haching

3. Kryo = negativ
alles wie die vorher nur 1 Embryo wach geworden. 1 8 zeller
Mit embryogen und Assisted hatching
4. Kryo = kein Embryo aufgewacht

2. Icsi= negativ
Antagonistenprotokoll mit Ovaleap (125) und 19 EZ UND ALLE DEGENERIERT. Kein TF. Blutwerte waren sehr gut. Nur TSH war auf 4 = l-thyroxin 50 bekommen. sonst keine Ursache gefunden = Pech!

3. ICSI= negativ
AntagonistenProtokoll mit pergoveris (125), 25 Eizellen
TF Tag 3, 2 Embryonen, mind. 8 Zellen und 16 zellen mit embyogen

4. ICSI/PICSI= negativ
AntagonistenProtokoll mit Pergoveris (125), 29 Eizellen
TF Tag 5, drei von drei kultivierten Blastos. 2 eingesetzt. Mit embryogen

Bei den icsis immer Embryonen mit top Qualität!
...was machen wir falsch??? Bitte um Rat
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2018 10:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
was wurde denn bisher alles untersucht? Wurde PCO ausgeschlossen?
Wie sind die anderen SD Werte (freie Werte, Antikörper)? Vitamin D Wert?
_________________
seit ca 2013 NFP/GnP
leichte Endo (Verdacht auf PCO), leichte SD UF, Vitamin D Mangel, Faktor VIII obere/über Norm, Jena Biopsie negativ
3x Clomifen Zyklen (ohne Auslösen) + 3x IUI
1. IVF - biochem. SS, hcg: PU+14 36, starke Blutung, PU+20 > 700, PU+24 200, Stimu m Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos)
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Stimu Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), negativ
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hortensienkindchen
Rang0



Anmeldungsdatum: 09.01.2016
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2018 10:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?t=90918

Ich möchte nur mal gerne auf den angepinnten BEitrag von Dr Peet hinweisen. Er möchte zuerst antworten Sonst ist in diesem Bereich nur Chaos und es wird nicht alles von ihm beantwortet. So verstehe ich das...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Lanicia84
Rang0



Anmeldungsdatum: 19.08.2017
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2018 16:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Pco ausgeschlossen. Schilddrüsenwerte lt. Arzt unauffällig...auch die Antikörper. Tsh wird regelmäßig abgenommen und liegt immer bis 1,2. Gebärmutterspiegelung unauffällig. Humangenetik unauffällig. Endo zu untersuchen hält er für überflüssig, da ich nie Probleme mit der Periode habe. Diese ist auch sehr regelmäßig. Vitamin D habe ich nicht kontrollieren lassen. Ich nehme jedoch schon von mir aus 10000 iu pro Woche...ist das vielleicht zu wenig? Ich bin einfach ratlos.

Ich würde mich über die Meinung von dr. Peet sehr freuen!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5606
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Apr 2018 12:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
es liegt anscheinend eine Einnistungsstörung vor.
Übl. Diagnostik:
Gebärmutterspiegelung oder Hydrosono
Biopsie auf uNK Zellen/ Plasmazellen
Ggf ERA.
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lanicia84
Rang0



Anmeldungsdatum: 19.08.2017
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2018 16:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Antwort. Eine gebärmutterspiegelung war letztes Jahr unauffällig. Die biopsie auf killerzellen wäre eine Möglichkeit. Ich werde es besprechen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum