Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

AB SOFORT kann das neue Forum getestet werden - Login mit euren Daten möglich. NUR TEST!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Dr. Peet: Progesteron im künstlichen Kryozyklus zu niedrig
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Novalee1281
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.04.2016
Beiträge: 155
Wohnort: Münchener Speckgürtel

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 13:51 Beitrag speichern    Titel: Dr. Peet: Progesteron im künstlichen Kryozyklus zu niedrig Antworten mit Zitat

Hallo Dr. Peet,

Ich bin nach künstlicher Kryo schwanger. Mein progesteron Wert macht mir große Sorgen.
An fiktiver PU+11 lag er bei 16.3 und PU+14 bei 10.6, somit ist er also gefallen.
Meine Medikation ist unverändert bei 2-2-2 progestan Tabletten vaginal.

Ich habe mich am Montag also an PU+16 in meiner Kiwu diesbezüglich gemeldet. Dort antwortete mir man, dass ein Wert über 10 ausreichend sei und dass am Samstag ein Arzt meine Werte befindet hat und alles ok ist. HCG lag bei 126 und E2 bei 981.

In lauter Panik habe ich die Tabletten eigenmächtig auf 2-2-2-2 erhöht.

Habe gegoogelt und dort erfahren, dass das Progesteron, was man in einer künstlichen Kryo vaginal zuführt, wohl nicht im Blut zu sehen ist.

Wie schätzen Sie den Wert ein und was kann ich tun?

Habe in einer Woche erst dem 1. Termin zum Ultraschall in der Kiwu, dann bin ich SSW 5+3, hoffentlich.
Blutungen habe ich zum Glück nicht.

Vielen Dank und LG
_________________
2011-2013: Amenorrhoe
11/13 - 06/15: 10 stimulierte GVnP Zyklen mit Gonal f alle negativ
09/15: Heirat und Wechsel zur Knappschaft
10/15: 1.IUI negativ
11/15: 1. ICSI Abbruch ( PU mit 7 EZ davon nur 2 befruchtete EZ, nur 4 Zeller, kein Transfer möglich )
02/16 2. ICSI negativ (PU mit 6EZ davon 3 befruchtet, Transfer von 1 Embryo Mehrzeller mit B Quali)
04/16 Start 3. ICSI Abbruch, das erste mal im langen Protokoll (PU mit 8 Follis, nur 3 EZ enthalten, davon 2 befruchtet, kein Transfer möglich)
07/16 4. ICSI Klinikwechsel positiv (6 EZ davon 4 befruchtet, TF von 2 Blastos und noch eine Blasto auf Eis)
17.8. An PU+14 positiver Urintest ☺
2.9./SSW 6+2: HCG 41500, im US einen Embryo 4,5mm mit Herzschlag
ET 26.04.2017, wir bekommen ein Mädchen
27.04.2017: Paulina ist endlich da
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5603
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2018 15:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
die Messung des Prog. In der 2. Z.hälfte (im substituierten Zyklus) ist nicht sehr sinnvoll, da geringe Werte wenig aussagekräftig sind. Lassen Sie das guhgelln!
Grüße
Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Novalee1281
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.04.2016
Beiträge: 155
Wohnort: Münchener Speckgürtel

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2018 16:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Dr. Peet,

Vielen lieben dank für Ihre Antwort und Ihre Einschätzung. Das beruhigt mich sehr.
Am Dienstag bin ich wieder in meiner Kiwu zum ersten Ultraschall.

Ich weiß: Don't Google with a Kugel.

Liebe Grüße
_________________
2011-2013: Amenorrhoe
11/13 - 06/15: 10 stimulierte GVnP Zyklen mit Gonal f alle negativ
09/15: Heirat und Wechsel zur Knappschaft
10/15: 1.IUI negativ
11/15: 1. ICSI Abbruch ( PU mit 7 EZ davon nur 2 befruchtete EZ, nur 4 Zeller, kein Transfer möglich )
02/16 2. ICSI negativ (PU mit 6EZ davon 3 befruchtet, Transfer von 1 Embryo Mehrzeller mit B Quali)
04/16 Start 3. ICSI Abbruch, das erste mal im langen Protokoll (PU mit 8 Follis, nur 3 EZ enthalten, davon 2 befruchtet, kein Transfer möglich)
07/16 4. ICSI Klinikwechsel positiv (6 EZ davon 4 befruchtet, TF von 2 Blastos und noch eine Blasto auf Eis)
17.8. An PU+14 positiver Urintest ☺
2.9./SSW 6+2: HCG 41500, im US einen Embryo 4,5mm mit Herzschlag
ET 26.04.2017, wir bekommen ein Mädchen
27.04.2017: Paulina ist endlich da
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum