Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Kinderwunsch -> Embryonenschutzgesetz -> Legalisierung der Eizellspende in Deutschland
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
free
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 5219

BeitragVerfasst am: 17 März 2017 12:25 Beitrag speichern    Titel: Legalisierung der Eizellspende in Deutschland Antworten mit Zitat

Berlin – Am 22. März will der Deutsche Ethikrat in der Berlin-Brandenburgischen Aka­de­mie der Wissenschaften mit Ethnologen, Pädagogen, Philosophen und Rechtswis­sen­schaftlern über die Konsequenzen aus dem zunehmenden Reproduktionstourismus diskutieren. Die Paare suchen im Ausland hauptsächlich Hilfe mittels Eizellspende, die derzeit in Deutschland nicht erlaubt ist. Es ist eine Konstellation, die man offenbar nicht länger auf sich beruhen lassen will. Das Deutsche Ärzteblatt hat dazu führende Experten um eine Stellungnahme zu dieser Frage gebeten:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/73538/Legalisierung-der-Eizellspende-in-Deutschland
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nestli
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.06.2018
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 07:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/deutschland-ivf-kinderwunsch-embryonenschutzgesetz-1.4474884


Anscheinend wird erkannt dass die Gesetze veraltet sind.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13517

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 11:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe gestern an der Veranstaltung der Leopoldinia teilgenommen und werde euch die Tage davon berichten.

Ja, ich freue mich auch außerordentlich über diese Stellungnahme, die ihr auch im Internet herunterladen könnt. Sie ist rundum gelungen.

Die 3 Gesundheitspolitikerinnen, die dort waren, haben teilweise Bedenken, aber auch Zustimmung geäußert. Leider denken sie nicht, dass es bis 2022 ein Fortpflanzungsmedizingesetz geben wird. So ein Gesetz braucht Zeit und es muss Vieles bedacht werden. Ich bin jedoch mit dem optimistischen Gefühl dort herausgegangen, dass das Fortpflanzungsmedizingesetz vielleicht etwas für die nächste Legislaturperiode werden könnte. Also vielleicht bis 2025?
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

Chicoree72
Rang1



Anmeldungsdatum: 17.10.2011
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 11:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Habe heute morgen darüber gelesen und bin zuversichtlich, dass sich langsam aber sicher was ändern wird.
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pebbles
Rang4



Anmeldungsdatum: 30.03.2002
Beiträge: 7718
Wohnort: zu hause

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 20:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Zeit wird es auch...
_________________
pebbles



Verbringe die Zeit nicht mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13517

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2019 15:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe hier noch einen weiteren Artikel: https://www.tagesspiegel.de/wissen/deutsche-gesetzgebung-engt-ein-paare-mit-kinderwunsch-sollen-es-leichter-haben/24420322.html

Und hier könnt ihr euch die Stellungnahme direkt herunterladen: https://www.leopoldina.org/publikationen/detailansicht/publication/fortpflanzungsmedizin-in-deutschland-fuer-eine-zeitgemaesse-gesetzgebung/ Es gibt eine ausführliche Stellungnahme und eine Kurzfassung.

Auf meinen Bericht müsst ihr leider noch etwas warten.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13517

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2020 22:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

EvaAbel hat folgendes geschrieben:
Auch gibt es aber andere Seite. Ich denke auch an Frauen, die diese Hammerhormone spritzen, damit sie ja viele Eizellen produzieren und verkaufen können, evlt. noch mehrmals hintereinander. Das Leben dieser Frauen ist durch diese Hormonbelastung teils in Gefahr, auf alle Fälle sind sie ihr Leben lang geschädigt und sie machen das nur wegen Geld...


Hallo Eva, diesen oben zitierten Teil deiner Aussage kann ich keineswegs teilen. Meine Kinder sind mittels IVF gezeugt. (Ohne Eizellspende) Ich hatte 3 IVF, natürlich auch mit Hormonen. Und ich möchte behaupten, dass ich nicht davon geschädigt wurde, schon gar nicht ein Leben lang. Du hast offenbar sehr unrealistische Vorstellungen von der IVF.

Es kann bei der IVF auch zu Schädigungen kommen. Das ist aber weitestgehend abhängig von der Qualität der Praxis. Gute Kinderwunschkliniken tun alles, um Schädigungen zu verhindern. Daher gibt es diese eher selten, werden dann behandelt und führen nicht zu lebenslangen Schädigungen.

Motive für das Spenden - auch von Eizellen - sind vielschichtig. Es geht nicht immer nur um das Geld. Sonst würde es ja in Ländern, in denen es kein Geld für die Spende gibt, schlichtweg keine Spenden geben.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 8267
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 21 Sep 2020 22:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

liebe rebella,

EvaAbel ist ein troll.

liebe grüße

mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum