Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Wie lange nach IUFT (39te Woche) warten bis Kryo-Transfer?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stella_76
Rang0



Anmeldungsdatum: 05.06.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2021 12:00 Beitrag speichern    Titel: Wie lange nach IUFT (39te Woche) warten bis Kryo-Transfer? Antworten mit Zitat

Grüß Sie, Herr Dr. Peet,


unser Sohn (entstanden beim ersten Single-Embryo-Transfer nach EZS, nach mehreren Jahren erfolgloser "Standard"-KiWu-Behandlung) wurde tot geboren. Die Ursache ist bekannt, ein Amnionstrang hatte sich um die Nabelschnur gewickelt und die Blutzufuhr unterbrochen.

Neben der Trauerarbeit ist es für uns ein Wichtiges, zu wissen, wann es weiter gehen kann.
Wir benötigen einen Lichtblick, ein Ziel und wollen so schnell wie möglich und sinnvoll weiter machen. Wir haben noch eine Blasto sehr guter Qualität auf Eis. Meine GMS baut sich, egal ob im normalen oder im künstlichen Zyklus immer sehr gut auf, > 11 / 12 mm.

Wann macht es frühestens Sinn, es erneut zu versuchen?

Vom Gefühl her würde ich sagen, 3-4 Monate, sofern ein Zyklusgeschehen wieder einsetzt und sich die GMS wieder aufbaut?
Wobei es bei einem TF im künstlichen Zyklus, was das Procedere meiner KiWu ist, ja an sich nicht auf regelmäßige Zyklen ankäme.
Mir ist bewusst, daß an sich eine längere Pause empfohlen wird - aber das gilt ja an sich für Frauen, die ein Baby zuhause haben. Ein Jahr zu warten, das schaffe ich nicht. Selbst 6 Monate fühlt sich endlos an.

Meine KiWu äußert sich bisher nicht, möchte noch die Ergebnisse der Obduktion abwarten.

Vielen Dank!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrPeet
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.07.2010
Beiträge: 187
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 28 Aug 2021 10:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich würde auch etwa 6 Monate anpeilen und einige normale Zyklen, als Zeichen der Wiedereinstellung des "Grundzustandes".
Halten Sie durch!!!
Grüße
Peet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum