Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Optimale Vorbereitung für den Transfer/Prolaktin Senker?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LoveMeİn2021
Rang0



Anmeldungsdatum: 29.08.2021
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2021 10:04 Beitrag speichern    Titel: Optimale Vorbereitung für den Transfer/Prolaktin Senker? Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Dr.Peet

Nach 6 İCSİ versuchen es kam nie zur Einnistung, habe ich mich mit meinem neuen Partner für eine EZS entschieden die in diesem Zyklus schon statt finden soll. Momentan bin ich Zyklustag 3 und beginne mit 3x2mgEstradiol und Aspirin. Vor meinem Perioden beginn hatte ich starkes brennen,leichtes jucken und minimal gelben Ausfluss. İch benutzte 200mg Femenita Vaginal als Hormonersatztherapie ( Alter 46,1ZT FSH 35 0.6mg Estradiol Gel /200mg Femenita)
Meine Frauenärztin konnte 1zyklustag keinen Abstrich machen da ich schon blutete.
Das brennendes Gefühl habe ich immer noch. Ob es Hormonmangel ist oder Infektion kann ich nicht sagen. Meine Lipido = minus 100 İch habe echt große Angst das es wieder nicht klappen wird weil ich evtl. eine Bakterielle İnfektion einen Pilz oder einfach zu Saures Milieu habe.

Frage 1.
Bitte was kann ich noch vor dem Transfer tun um mich optimal für den Transfer vorzubereiten. Am besten eine Sanierung mit anschließendem Aufbau? İm moment blute ich noch.

Frage 2.

Mein Prolaktin ist ZT 1 bei 400 und befindet sich im oberen Drittel der Refenzwerte. Bei meinem 3-4 icsi Versuch, hab ich eine mini Prolaktin senker erhalten und hatte damals die schöneren Eizellen. Milch Ausfluss habe ich keinen. Sollte ich vorsichtshalber wieder eine Senker einnehmen und wenn ja,welches Medikament und Dosis empfehlen sie?
Das Kiwuklinik überlasst es mir ob ich es möchte.

Vielen Dank.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surinchen
Rang3



Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 3224
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2021 19:04 Beitrag speichern    Titel: Re: Optimale Vorbereitung für den Transfer/Prolaktin Senker? Antworten mit Zitat

LoveMeİn2021 hat folgendes geschrieben:
Sehr geehrter Dr.Peet

Nach 6 İCSİ versuchen es kam nie zur Einnistung, habe ich mich mit meinem neuen Partner für eine EZS entschieden die in diesem Zyklus schon statt finden soll. Momentan bin ich Zyklustag 3 und beginne mit 3x2mgEstradiol und Aspirin. Vor meinem Perioden beginn hatte ich starkes brennen,leichtes jucken und minimal gelben Ausfluss. İch benutzte 200mg Femenita Vaginal als Hormonersatztherapie ( Alter 46,1ZT FSH 35 0.6mg Estradiol Gel /200mg Femenita)
Meine Frauenärztin konnte 1zyklustag keinen Abstrich machen da ich schon blutete.
Das brennendes Gefühl habe ich immer noch. Ob es Hormonmangel ist oder Infektion kann ich nicht sagen. Meine Lipido = minus 100 İch habe echt große Angst das es wieder nicht klappen wird weil ich evtl. eine Bakterielle İnfektion einen Pilz oder einfach zu Saures Milieu habe.

Frage 1.
Bitte was kann ich noch vor dem Transfer tun um mich optimal für den Transfer vorzubereiten. Am besten eine Sanierung mit anschließendem Aufbau? İm moment blute ich noch.

Frage 2.

Mein Prolaktin ist ZT 1 bei 400 und befindet sich im oberen Drittel der Refenzwerte. Bei meinem 3-4 icsi Versuch, hab ich eine mini Prolaktin senker erhalten und hatte damals die schöneren Eizellen. Milch Ausfluss habe ich keinen. Sollte ich vorsichtshalber wieder eine Senker einnehmen und wenn ja,welches Medikament und Dosis empfehlen sie?
Das Kiwuklinik überlasst es mir ob ich es möchte.

Vielen Dank.


Hallo du,
ich habe leider Erfahrung mit Infektionen in der Schwangerschaft und kann aber auch berichten, dass es sich bei mir ohne Pilz und bakterielle Infektion manchmal dennoch wirklich schlimm angefühlt hat - vor allem mit vaginalen Hormonpräparaten.
Mir half:
1. Progesteron subcutan und/ oder oral statt vaginal. Vaginal habe ich es erst ab 15. SSW zur Stabilisierung der Zervix genommen.
2. Alle 2-3 Tage im Wechsel Döderlein und Vagi-C aus der Apotheke und die Tage dazwischen Multigyn Actigel vom Rossmann. Das Vagi-C kann etwas Brennen verursachen, aber nach einiger Zeit ändert sich das.
Ich habe die Präparate immer abends im Bett verwendet.

Seit ich das eine ganze Schwangerschaft lang durchgeführt habe, hatte ich nie wieder ein Problem mit Pilz oder Bakterien.

Alles Gute!
_________________
Liebe Grüße,
alter Suri


Unser Weg war lang und steinig.
Aber am Ende bleiben nach 12 Jahren Kinderwunsch mit 1x IVF, 11x ICSI und 7x Kryo
unsere 4 wundervollen Erdmännchen im Arm,
unsere 2 geliebten Himmelsmädchen im Herzen
sowie 4 kleine Sternchen.


2020 endet ein langer Lebensabschnitt nach der glücklichen Geburt unserer dritten Zwillinge. Und wir orientieren uns ganz neu nach dem Motto: Einfach leben. "Das haben wir noch nie probiert, also geht es sicher gut!" - Pippi Langstrumpf
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrPeet
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.07.2010
Beiträge: 187
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2021 12:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
wenn Ihr PRL im oberen Normalbereich ist (oder knapp darüber) brauchen Sie nichts zu tun. So Sie aber unbedingt wollen: Agnucaston (frei verkäuflich). Schaden tut es keinesfalls.
Eine Döderlein Med Vaginalkur kann mö.weise helfen Ihre Symptomatik zu beseitigen. Auch das schadet nicht, auch wenn Sie es IM Transferzyklus (vor und nach Transfer) anwenden!
Grüße
Peet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Werbe-Partner

LoveMeİn2021
Rang0



Anmeldungsdatum: 29.08.2021
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 30 Aug 2021 14:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

DrPeet hat folgendes geschrieben:
Hallo,
wenn Ihr PRL im oberen Normalbereich ist (oder knapp darüber) brauchen Sie nichts zu tun. So Sie aber unbedingt wollen: Agnucaston (frei verkäuflich). Schaden tut es keinesfalls.
Eine Döderlein Med Vaginalkur kann mö.weise helfen Ihre Symptomatik zu beseitigen. Auch das schadet nicht, auch wenn Sie es IM Transferzyklus (vor und nach Transfer) anwenden!
Grüße
Peet
Vielen Dank Hr.Dr.

Ich fange heute 6 Tage Fluomezin an und anschließend gleich weiter mit Dörderline Kapseln oder Vagiflor. Welche Creme äußerlich kann ich anwenden. Bei mir vestopft ab und an eine Drüsen an der inneren Scharml. und es fühlt sich eher alles genoppt an als wie eher glatt und geschmeidig. 🙈 Danke
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum