kurze Frage - Kryo im natürlichen oder künstlichen Zyklus
klein-putz -> Fragen an den Repromediziner

#1: kurze Frage - Kryo im natürlichen oder künstlichen Zyklus Autor: vergwirkst BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo liebe Foris,
Hallo lieber Doc,

wir haben nun aus unserer 5. ICSI 2 expandierte Blastos (2x4AA) auf Eis.
Mein Arzt hat nun für den Kryotransfer einen natürlichen Zyklus vorgeschlagen. Ich bin 36 Jahre alt, habe einen regelmäßigen 26 Tageszyklus mit ES an Tag 12/13.

Ich habe nun Angst, weil ich öfter hier im Forum gelesen habe, daß die Chancen im natürlichen Zyklus niedriger sind.
Ist das so?
Wenn ja warum?

Bekomme meine Blutung wohl Anfang der kommenden Woche und möchte dann wie mit der Klinik besprochen gleich mit der Kryo starten.
Und würdet ihr/Sie empfehlen, an meiner Stelle 1 und 2 Blastos nehmen? Wir sind beide 36 und idiopathisch steril. Aber je ein Kind aus einer Vorbeziehung. 1x ICSI biochemisch, 4xICSI negativ. Davon waren 3x Antagonistenprotokoll, 1x langes Protokoll, 1x Natural Cycle.

Danke Euch/Ihnen im voraus
LG Gwirksi

#2:  Autor: Dr.PeetWohnort: Berlin BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo,
wenn Sie jung sind und einen regelmäßigen Zyklus haben, ist der Kryo ET im Nat. Zykl. Die richtige Empfehlung. Wenn dann, so am 11./12. Tag, der USchall zeigt, dass irgendetwas nicht gut ist, kann ja im nächsten Zyklus immer noch auf den künstl. Zyklus umgeschwenkt werden.
EINE Blastozyste, wenn Sie das 20% Risiko einer Zwill.schw. vermeiden wollen!
Grüße
Peet

#3:  Autor: Gast BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Beitrag und Nutzer gelöscht
Grüße Aquarium

#4:  Autor: Gast BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
... Nutzer und Beiträge gelöscht ...

Hilfreich sind Meldungen an Moderatoren wie Rebella oder gerne auch mich - dann können wir solche Trollbeiträge löschen.

Grüße Aquarium

#5:  Autor: Gast BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Also bei mir hat die Kryo im natürlichen Zyklus zum Erfolg geführt. Ich hatte insgesamt 5 Transfers - die ersten drei im künstlichen Zyklus, da ich PCO habe und zu Beginn gar keinen Zyklus hatte. Also in einer Pause festgestellt wurde, dass ich plötzlich doch einen eigenen Eisprung bekomme haben die Ärzte mir sofort dazu geraten im natürlichen Zyklus weiter zu machen - ich denke, dass auch sie einfach die Erfahrung haben, dass es damit besser funktioniert. Ich hatte meinen Eisprung erst ca. an Tag 30 (also hat es viele US Kontrollen gebraucht) aber trotzdem haben wir es so gemacht. Aus Sicherheitsgründen wurde der ES aber ausgelöst. Der erste Versuch im natürlichen Zyklus war negativ, aber gleich der zweite hat dann doppelt eingeschlagen. Ich muss dazu sagen, dass ich auch zusätzlich in TCM Behandlung war (Kräuter + Akupunktur). Ich bin fest davon überzeugt, dass ich nur dadurch meinen Körper in Einklang bekommen habe, er wieder selber einen ES machen konnte und bereit war für eine Schwangerschaft. Vielleicht ist das ein Ansatz für dich und du bereitest dich so erst ein paar Monate auf euren letzten Versuch vor. Drücke dir ganz doll die Daumen!



klein-putz -> Fragen an den Repromediziner


output generated using printer-friendly topic mod, Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group