Hilfe, divergente Aussagen zweier Zentren!
klein-putz -> Fragen an den Repromediziner

#1: Hilfe, divergente Aussagen zweier Zentren! Autor: tamriko BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Sehr geehrter Herr Dr.Peet,

Ich befinde mich gerade im Vorzyklus (Progynova 2-2 mg ab Tag 20)zur Stimulation mit Gonal F und Menogon und es soll nach dem spanischen Plan mit Decapeptyl 0,2 ausgelöst werden.

Die betreuende Ärztin hier vor Ort in Deutschlanf hat sichtlich irritiert geschaut und mit dringend davon abgeraten, da wohl darunter die Gefahr besteht nicht alle Follikel rekrutieren zu können.

Eine Überstimulation lag bei mir bis jetzt nie vor, im Gegenteil. Ich hatte immer ein unregelmäßiges Follikelwachstum und am Ende trotz ausreichender Follikel Initial sehr wenige punktierte Eizellen.

Nun bin ich sehr verunsichert und weiß nicht wem ich vertrauen soll.
Bei den bisherigen Behandlungen wurde mit Ovitrell ausgelöst, das ist jetzt wohl eine aktuelle Änderung zu Decapeptyl.

Des Weiteren empfiehlt das spanische Zentrum aufgrund meines Alters,39J, eine PID durchführen zu lassen.Unsere hiesige Ärztin dagegen sagt, dass man eher davon abraten würde, da auch initial als auffällig befundene Embryonen sich zu gesunden Kindern entwickeln können und man zusätzlich noch das Embryo schädigen könnte.

Ich bin Ihnen sehr über Ihre Meinung/Erfahrung diesbezüglich dankbar!!!! Es ist sehr verwirrend, dass die Zentrenten recht divergente Aussagen von sich geben.
Herzliche Grüße
Tamriko

#2:  Autor: Dr.PeetWohnort: Berlin BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo,
man kann sehr wohl-und erfolgreich- mit DEcapeptyl auslösen. In Deutschl. gibt es seit 1 Jahr Triptofem dafür.
WICHTIG ist, dass, die Rezeptivität der Schleimhaut aber durch die zusätzliche Gabe von HCG hergestellt werden muß!!!! ES sei denn, es soll ausgelöst- aber nicht gleich transferiert werden (zB wegen Überstimulation oder PID).
Ob Sie PID machen wollen, müssen Sie entscheiden. Im "Standardfall" dürfte es letztlich nicht viel mehr bringen, als eine "einfache" Blastozystenkultur.
Grüße
Peet

#3:  Autor: tamriko BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Sehr geehrter Dr.Peet,
Ja das spanische Zentrum will PID machen und daher nicht sofort transferieren lassen.
Macht man in meinem Fall was falsch wenn man wie zuvor mit Ovitrell auslöst?
Ganz herzlichen Dank für Ihre Einschätzung,
Tamriko

#4:  Autor: tamriko BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Zwischenstand:
Trotz der Progynova Substitution im Vorzyklus ist das Follikelwaxhstum wie in den Vorversuchen erneut extrem inhomogen,
Viele Antrallfollikel sind gar nicht mitgekommen, einige Follikel 5mm, andere 9(Tag 6unter Gonal F 225+Menopur 75IE).
Kann man da noch etwas positiv verändern?
Die Überlegung war mit Ovitrell und FSH auszulösen?
Lieben Dank für Ihre Hilfe, tamriko



klein-putz -> Fragen an den Repromediziner


output generated using printer-friendly topic mod, Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group