10. Versuch Embryonenspende / was optimieren?
klein-putz -> Fragen an den Repromediziner

#1: 10. Versuch Embryonenspende / was optimieren? Autor: Sockenmonsterchen BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Lieber Dr Peet,

mein Mann und ich sind beide 36 Jahre alt. Wir haben einige ICSIs und Kryos versucht. Alle negativ. Einmal natürlich schwanger geworden, mit positiver Herzaktion, dann aber in der 8.SSW leider keine Herzaktion mehr. Wir sind dann auf Embryonenspende gewechselt. Insgesamt haben wir da schon 9 Versuche hinter uns. Immer genetisch getestete Embryonen.
Die Versuche in den natürlichen Zyklen waren bis auf 2x negativ, 2x gab es eine biochemische Schwangerschaft. 1x hcg 10, 1x schleppender Anstieg bis 1000, unklarer Sitz und MTX Therapie.
In den künstlichen Zyklen, ERA Test hat 120h rezeptiv ergeben, war ich bis auf 1x (da hatte ich aber an ZT 1 noch etwas Rest hcg und keine gute Schleimhaut) immer schwanger.
1x biochemische Schwangerschaft mit regelhaft steigendem und hohem hcg bis 3.000, dann Spontanabort
1x biochemische Schwangerschaft mit regelhaft steigendem hcg bis ca 5000, danach noch schleppend bis ca 20.000, nur Fruchthöhle gesehen, Abgang mit Cytotec
1x klinische Schwangerschaft mit regelhaft steigendem und hohem hcg bis 20.000 an 5+6, an 5+5 zeitgerechte Fruchthöhle und Dottersack, ab 6+0 heftige Blutungen und Spontanabort
1x klinische Schwangerschaft bis zu ca 8+5, rasche und absolut entwicklungsgerechte Herzaktion, vitaler Embryo, leider in der Zervix (wurde zuerst falsch diagnostiziert), langwierige MTX Therapie

Medikation im künstlichen Zyklus: neben Estrifam und Progesteron Clexane wegen Faktor V.
Immunologisch wurde nichts gefunden, Gebärmutter ist OK, ist ein arcuatus aber das ist ja egal (Septum wurde entfernt, daher erscheint es immer noch als arcuatus), sonst Hormone, Gewicht etc passt alles.
Anzahl der uterinen NK ist normal, keine Plasmazellen. Scratching vor Transfer haben wir probiert. Werde sowohl mit als auch ohne Scratching gut schwanger.

Wir sind jetzt schon sehr verzweifelt. Die letzte Schwangerschaft war die mit regelhaftem Anstieg bis 20.000. Das war gestern. Ich bin so geschockt!
Warum? Was können wir noch machen? Ich habe so Angst, daß wir nie ein Kind haben werden!

Freue mich über Tipps und Ratschläge.
Bin schon wirklich sehr verzweifelt. So verzweifelt wir heute war ich in meinem Leben noch nie.
Eine eigene 4AA Blastozyste haben wir übrigens auch noch vitrifiziert.

Sockenmonsterchen

#2:  Autor: Dr.PeetWohnort: Berlin BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo,
so alle Transfers mit Embryonen derselben Eltern geschah an, sollte dies geändert werden. Sonst fällt mir"" auf die Schnelle auch nichts ein.
Grüße
Peet

#3:  Autor: Sockenmonsterchen BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Lieber Herr Dr Peet, es waren immer verschiedene Spender. Falls Sie noch irgendwelche Ideen hätten, wären wir Ihnen sehr dankbar!



klein-putz -> Fragen an den Repromediziner


output generated using printer-friendly topic mod, Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group