Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Homöopathen -> Homöopathie bei Mehrfach-Fehlgeburten? - Dr. Teut
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Idiom
Rang0



Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2007 10:27 Beitrag speichern    Titel: Homöopathie bei Mehrfach-Fehlgeburten? - Dr. Teut Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Dr. Teut,

ich bin neu in diesem Forum und freue mich, hier einen qualifizierten Ansprechpartner zum Thema Homöopathie zu finden, da ich bisher immer nur sehr wage Informationen gefunden habe.

Zu meiner Vorgeschichte: Ich hatte mit 22 eine erste FG in der 7. SSW, damals war es eine ungeplante SS bei liegender Kupferspirale. Die FG wurde vermutlich durch die Spirale ausgelöst.
Mit 32 habe ich die Spirale dann erneut entfernen lassen und wurde gleich im 1. ÜZ geplant schwanger. Leider hatte ich abermals in der 7. SSW eine FG, obwohl diesmal ja keine Spirale mehr da war.

Nach 3 Monaten Pause und 6 weiteren ÜZ wurde ich im September letzten Jahres erneut schwanger, diesmal wurde die SS durch Utrogest unterstützt (obwohl keine nachweisbare GKHS vorliegt). Die SS hatte sich anfangs sehr gut entwickelt, aber in der 10. SSW wurde festgestellt, dass der Embryo vermutlich wieder in der 7. SSW aufgehört hatte zu wachsen und auch das Herz nicht mehr schlug. Während ich bei den ersten beiden FG Blutungen bekommen hatte, war es diesmal eine Missed Abortion und ich musste zur Ausschabung.

Mittlerweile bin ich 34 und wir üben jetzt wieder im 10. ÜZ für eine weitere SS. Mein Mann und ich haben uns anfang des Jahres imunologisch und genetisch untersuchen lassen. Bei mir wurde eine latente Durchblutungsstörung und Rheuma-Neigung festgestellt. Ich bekomme hochdosierte Folsäure (mit Metafolin) und ASS 100. Nachdem ich bisher noch nicht wieder schwanger geworden bin, hat meine FÄ mir nun auch wieder Utrogest ab der 2. ZH empfohlen, um die Umbildung der Schleimhaut und die Einnistung zu unterstützen.

Meine Frage nun: Gibt es homöopathische Möglichkeiten, mit denen ich eine erneute SS besser unterstützen kann? Zum einen belastet es mich, dass es von mal zu mal länger dauert, wieder schwanger zu werden, und mir sind die Gründe dafür leider nicht bekannt. Zum anderen begleitet mich die ständige Angst vor einer erneuten FG. Wenn es also etwas gibt, was ich sinnvoll zur Verbesserung meiner Chancen beitragen kann, dann will ich das gerne tun.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und sende liebe Grüße
Idiom
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
blätterwald
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.04.2007
Beiträge: 233

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2007 10:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Schau mal im Netz, da gibt es eine Menge Tipps. Ich selbst kenne nur das Bryophyllum, was man bis zur 13.-14. Woche nehmen sollte.... Biggi Zart schreibt auf IHrer Homepage das dazu:
Bryophyllum

Bryophyllum ist eine pflanzliche, homöopathische Arznei aus der anthroposophisch orientierten Medizin. Der gängige Name dafür ist auch: Keimzumpe.

Das ist diese Pflanze, deren reife Blüten, „weghüpfen“ wenn man sie an der einen Seite leicht drückt. Ich habe das als Kind immer getan. Habt ihr sie vielleicht auch schon gesehen. Was man sich von ihr als arzneiliche Information verspricht, ist die Fähigkeit, dieser „weggehüpften“ Keimlinge, sich dort einzunisten, wo sie gerade gelandet sind. Sie brauchen dafür überhaupt keine Hilfe, niemand muss sie einbuddeln oder pflegen. Sie nisten sich dort ein, wo sie gerade sind. Mit der Gabe von Bryophyllum soll diese spezielle Eigenschaft dieser Pflanze auf die Frucht übergehen.

Viele Ärzte verordnen sie. Auch in der anthroposophischen Klinik wird sie grundsätzlich bei Frühschwangeren eingesetzt. Man gibt sie im ersten Trimenon der Schwangerschaft, also bis zur vollendeten 12.Woche. Jeden Tag eine Messerspitze der Tritturation (Pulver).

Aber sie hat auch noch weitere Eigenschaften.

Sie reguliert funktionelle Störungen und bringt rezidivierende (wiederkehrende) Entzündungen der Stoffwechselorgane zur Heilung. Sie bekämpft vorzeitige Wehen, in dem Falle wird sie auch in anderen Abschnitten der Schwangerschaft empfohlen.

Außerdem hilft sie vitaler Schwäche und Unruhe, wenn diese durch seelische Ausnahmezustände hervorgerufen wird. Das trifft auch auf seelisch bedingte Schlafstörungen zu.

Bryophyllum ist ein wunderbares Mittel.

Ihre Kraft hat drei Ansatzpunkte:

die Unterstützung der Einnistung im ersten Trimenon

seelische Hilfe bei Angst und Panik in der SS

Beruhigung bei vorzeitiger Wehentätigkeit.

Eine Schwangere mit vorzeitiger Wehentätigkeit gehört selbstverständlich sofort zum Arzt oder in die Klinik.

Hier kann man sie ergänzend einsetzen, denn eine innere Beruhigung wird immer auch positiv auf die vorzeitige Wehentätigkeit einwirken. Auch ist es oft so, dass die üblichen Wehenhemmer arge Unruhezustände hervorrufen können. Hier bildet Bryophyllum eine wunderbare Ergänzung.

Besonders Frauen, die vielleicht schon eine oder mehrere Fehlgeburten hinter sich haben, gehen oftmals sehr ängstlich in eine Folgeschwangerschaft. Ihnen würde ich Bryophyllum ganz besonders ans Herz legen. Es unterstützt nicht nur die Einnistung, es hält auch die Psyche und eventuelle Schlafunregelmäßigkeiten prima in der Balance.

Bryophyllum gibt’s rezeptfrei in der Apotheke.

Hersteller: Weleda
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Dieses Forum ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren, schreiben oder beantworten.   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort



Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum