Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> (Fast) geschafft... -> Babymenüs -> Hilfe, Kinder wollen nicht mehr trinken !!!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tokra71
Rang0



Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 19:57 Beitrag speichern    Titel: Hilfe, Kinder wollen nicht mehr trinken !!! Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Unsere Zwillinge wurden im März 8 Wochen zu früh geboren. 5 Wochen mussten Sie auf der Kinderintensivstation liegen, wurden aber schnell aufgepäppelt. Bei der Geburt wog der Große 1700 g und der Kleine 1430 g. Gefüttert wurden sie mit Muttermilch und Humana 0-HA.

Bis Ende Mai konnte ich die Nahrung nehmen, danach sollte ich auf Humana Dauermilch 1 umsteigen, da ich auch keine Muttermilch mehr hatte. Das haben sie gut vertragen nur richtig satt wurden beide nicht. Man riet uns auf Humana Folgemilch 2 auszuweichen und seitdem klappt nichts mehr. Also sie trinken schon noch aber der Kleine da kann ich von Glück reden wenn er mal 150 ml trinkt. Hab auch schon gegoogelt was denn normalerweise in diesem Alter getrunken werden soll, aber leider nicht passendes gefunden.

Unser Rhytmus sieht momentan wie folgt aus:

7.00 der Große ca. 230 ml, der Kleine 140 ml
12.30 ein paar Löffel Brei zum probieren, dann der Große ca. 220 ml, der Kleine viell. 100 ml
19.00 der Große ca. 200 ml, der Kleine viell. 100 ml (aber auch nur mit hängen und würgen)
0.00 der Große ca. 150 ml, der Kleine viell. 50 ml

Ist das nun zuviel oder zuwenig. Ich weiß nicht ob wir die Nachtmahlzeit weglassen sollten bzw. die Kinder so versuchen wieder zum einschlafen zu bringen.

Dann hab ich mit gedacht, viell. liegt es an der Nahrung, aber ich bin mir nicht sicher ob wir einfach wechseln sollten ? Mache mir halt dolle Sorgen, die Kinder nehmen beide zu, aber brechen sich auf deutsch beinah jedes Mal wenn es Fläschen gibt.

Übrigens der Große wiegt jetzt 5810 g und der Kleine 4910 g.

Hoffe Ihr könnt mir helfen, vielen Dank schonmal im Voraus.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LittleDevil
Rang1



Anmeldungsdatum: 26.03.2003
Beiträge: 745
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 20:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Also bei mir ist es zwar schon was länger her aber ich kann mich noch dran erinnern das FLorian damals mit dem Milupa2 auch ned mehr so viel getrunken hat. Wir sind dann hingegangen und haben wieder auf das 1er umgestellt und haben da ein paar Reisflocken mit reingetan. Damit hat er dann auch wieder mehr getrunken. Vllt einfach mal den Kinderarzt fragen was der sagt
_________________
LG Little


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tokra71
Rang0



Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 20:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. Werde morgen gleich nochmal die 1er Milch von Humana holen. Schönen Abend noch

Gruss Tokra71

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

USpatz
Rang4



Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 6626
Wohnort: da wo andere Leute Urlaub machen

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 20:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo tokra

Vielleicht kann ich dich beruhigen. Unsere Jungs haben nie mehr als 150 ml auf einmal getrunken (meist weniger) und auch die Nachtmahlzeit sehr schnell eingestellt. Wenn du den Eindruck hast dass es den Kindern gut geht dann vertrau ihnen und ihrer Entwicklung, sie holen sich was sie brauchen.

Mir wurde immer wieder gesagt man könne durchgängig bei pre Nahrung bleiben, zwar haben wir auch irgendwann auf 1 er Nahrung umgestellt aber wohl nur weil wir uns haben verrückt machen lassen.

von Reisflocken und sonstigen zugaben ins Fläschchen halte ich nicht viel weiß aber dass manche eltern damit gute Erfahrungen gemacht haben.

Fragt am besten mal euren Doc oder die Hebamme.
_________________
ALLES LIEBE UTE











Einander zu schreiben ist der Versuch, einen Sonnenstrahl aus Worten in das Herz eines anderen Menschen zu schicken.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hasenfrau
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.10.2004
Beiträge: 11329
Wohnort: Kreis Neuss

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 21:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tokra,

ich sehe es wir Ute - die Kleinen holen sich was sie brauchen!
Ich hab nach dem Stillen nie mehr als eine 1er-Nahrung gegeben.
Wieso gibst du schon Brei? Damit sollte man doch erst später beginnen, oder?
_________________
Liebe Grüße, Hasenfrau


Gottlob, dass ihr da seid
...Es steht euch nicht auf der Stirn geschrieben was
in dieser Welt über euch verhängt ist und ich weiß nicht wie
es euch gehen wird aber
gottlob, dass ihr da seid. (nach Matthias Claudius)





Part of this journey will never be over...
the impressions on our heart will last a lifetime... (www.tearsandhope.com)
Simon, 4. ET - Finchen, 6. ET - Jonathan, 17. ET
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
USpatz
Rang4



Anmeldungsdatum: 28.09.2004
Beiträge: 6626
Wohnort: da wo andere Leute Urlaub machen

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2008 21:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nachtrag:
tokra

unsere Kinder begannen so um Weihnachten rum plötzlich wieder nachts wach zu werden und Flasche zu verlangen. wir haben dann bald die Milch verdünnt (weniger Pulver auf gleiche Menge Wasser) und bald haben sie wieder durchgeschlafen.
_________________
ALLES LIEBE UTE











Einander zu schreiben ist der Versuch, einen Sonnenstrahl aus Worten in das Herz eines anderen Menschen zu schicken.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Tokra71
Rang0



Anmeldungsdatum: 11.04.2007
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2008 05:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

vom Brei gibt es immer nur ein paar Löffel zum probieren. Das mit dem Durchschlafen haben wir noch nicht probiert. Kinder werden in der Regel immer so gegen 23.30 Uhr nochmal wach, kriegen dann ihre Flasche und schlafen ca. bis um 6.00 Uhr.

Na wir werden mal sehen wie es weiter läuft mit der Milch,

schöne Grüße Tokra71

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nanni***
Rang3



Anmeldungsdatum: 10.03.2008
Beiträge: 3173

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2008 21:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tokra,

man darf bei deinen Kleinen nicht nach dem tatsächlichen Alter gehen sondern vom ET her rechen, demnach sind sie ja erst 1,5-2 Monate alt, also viel zu früh für Brei, auch Löffelweise, von 2er und 3er Milch wird mittlerweile generell abgeraten, zu viele Kalorien, in den meisten EU Ländern darf 2er und 3er gar nicht mehr verkauft werden da es fettleibigkeit fördert, in Deutschland laufen gerade einige Klagen diesbezüglich. Wie schon von den anderen erwähnt kann man Pre Milch durchgehend geben, wenn man alle 2 Stunden über 200ml füttert kann man auf 1er wechseln. Oder wenn die Pre tagsüber reicht abends eine 1er. (dieser Absatz ist nicht böse gemeint und soll auch nicht so rüberkommen, hoffe er kommt nicht falsch rüber)

Hast du bei den Mahlzeiten eine ausgelassen?
Deine Kleinen brauchen eigentlich noch 5-6 Mahzeiten mit 135-165ml Milch

Von 22:30 Uhr bis 6 Uhr ist doch eine super Zeit in dem Alter, musst ja immer von dem ET Alter ausgehen und die meisten Babys in dem Alter schlafen noch nicht so lange durch. Schlafen sie nach der 6 Uhr Flasche weiter oder sind sie dann auch fit?

Zum Schreiproblem, wieder ausgehend vom Et Alter kann das auch gut der erste Schub sein, der richtet sich in den meisten Fällen nämlich auch nach dem ET Alter und nicht nach dem tatsächlichen. Der erste Schub kommt meist wenn die kleinen so um die 6-8 Wochen alt sind, beim Stillen ist das der Zeitpunkt an dem viele aufhören zu stillen, die Stillbabys schreien die Brust an und frau verzweifelt, genauso ist es bei einigen Flaschenkindern, die stillen den ersten großen Durst und dann brüllen sie wie am Spieß, bei so einem Schub hilt nur Geuld und gute Nerven...

Wünsch euch viel Erfolg bei der Umstellung,

viele Grüße Nanni (Stillberaterin)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden AIM-Name Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Jahresend-Spendenaktion:
Ziel ist die Serverkosten für unser Forum auch für das kommende Jahr zu sichern.
Pro Jahr belaufen sich die Kosten an Unterhalt auf ca. 1.500 €.
Stand 12.02.2021: Noch 250€ fehlen! Danke an alle bisherigen Spender!
Für Überweisungen per IBAN findet ihr die Daten unten im Impressum.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum