Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> (Fast) geschafft... -> Babymenüs -> Einfrieren von Babybrei?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ajnat
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 31 Aug 2009 20:57 Beitrag speichern    Titel: Einfrieren von Babybrei? Antworten mit Zitat

Hallo, brauche mal euren Rat.
Habe ganz stolz für meine beiden Jungs Kürbis-Kartoffel-Brei gekocht und eingefroren.
Frisch war er superlecker und sie haben ihn total geliebt. Die Portionen, die ich jetzt aufgetaut habe, fanden sie gar nicht mehr lecker, haben eine andere Konsistenz und schmecken auch anders.
Ist das bei euch auch so, oder habe ich was falsch gemacht?
Habe den Brei nach dem Kochen umgefüllt, gewartet bis die Gläschen abgekühlt waren und dann eingefroren. Aufgetaut über Nacht im Kühlschrank
Danke für Ratschläge
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julilly
Rang2



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 1457
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 01 Sep 2009 19:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte das für Katharina auch so gemacht: gekocht und in Gläschen eingefroren. Der frische Brei war immer cremiger und leckerer, der aufgetaute dann krümeliger. Zum Glück hat sie das dann trotzdem einfach gegessen. Cecilia mochte den Einfrierbrei dann nicht, also habe ich immer nur kleinere Portionen gekocht und dann in 3-4 Gläschen für 3-4 Tage abgefüllt und in unserem biofresch-Kühlschrank (nur 1 Grad Celsius) eben so lange aufgehoben. Ich denke, wenn man die Gläschen vorher auskocht, dann heiß einfüllt und verschiließt, dann kann man sie auch ein paar Tage ohne einfrieren aufheben. (Und dann immer nur für 1 mal Essen pro Glas einfrieren, so daß man keine angenommenen Gläschen hat.)

Keine Ahnung, ob man den auch leckerer einfrieren kann.


_________________
Liebe Grüße von Juli
________________________________________________________________


Lilypie Kids Birthday tickers

Lilypie Fifth Birthday tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wichtel2
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 753

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 19:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ajanat,

Wir kennen uns ja vom Zwilli-Ordner! Ich koche ja den Brei auch auf Vorrat. Manchmal erfolgt das Auftauen ohne Probleme, manchmal muss ist Julilly zustimmen. Der aufgetaute Brei ist krümeliger. GSD essen den meine beiden auch. Aber ich habe festgestellt, wenn der Brei richtig heiß erhitzt wird und dann abgekühlt ist, wird er meiner Meinung nach wieder geschmeidiger. Zusätzlich gebe ich noch Öl und Saft hinzu.

Geschmacklich ist mir bisher nur einmal ein Unterschied aufgefallen. Ansonsten schmecken die Breie bei mir genauso.

Mehr kann ich dir leider dazu auch nicht schreiben.

Gruß Wichtel
_________________
1. ICSI 20.05.2008
Transfer am 23.05.2008
Schwangerschaftstest am 11.06.2008 positiv
2 Fruchthöhlen sind sichtbar 18.06.2008
2 Herzchen schlagen 08.07.2008


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Ajnat
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2009 21:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an euch beide.
bin ja ein bisschen beruhigt, dass es nicht nur daran liegt, dass ich mich zu dumm anstelle......
bin eben keine super-hausfrau
bei mir ist es so, dass die herren feinschmecker sind und den aufgewärmten brei nicht (mein "großer") bzw. nicht besonders ("Mein guter esser") mögen.
wichtel, werde mal versuchen, den brei nochmal heiss zu machen, aber eigentlich macht man sich damit ja bei den vitaminen nicht so recht beliebt. aber vielleicht "rettet" das meine bereits eingekochten gläschen.
ansonsten finde ich die idee von julilly gut, einfach nur bedingt auf vorat zu kochen und in den kühlschrank zu tun, bei zwei essern lohnt das kochen da ja immer noch.
für stressigere zeiten würde ich´gern trotzdem nochmal einfrieren-gibt es denn da bei euch erfahrungswerte, was sich besser eignet als kürbis-kartoffel???

Frohes Kochen un Füttern
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wichtel2
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 753

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2009 21:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ajanat.

Ich mache immer einen großen Kochtag. Da schau ich dann, dass ich die Kleinen bei meinen Eltern unterbringen kann bzw. mein Mann zu Hause ist. Ich koche dann auch immer für ca. 2 Wochen vor. Meist kommen pro Breirezept immer 7 -8 Gläschen heraus.

Zurzeit gibt es bei uns immer:

Blumenkohl mit Kartoffeln und Rindfleisch
Brokkoli mit Kartoffeln und Rindfleisch
Kohlrabi mit Kartoffeln und Rindfleisch
Zucchini und Kürbis mit Kartoffeln und Rindfleisch
Gemüseallerlei (Blumenkohl, Brokkoli, Karotten, Mais) mit Kartoffeln und Rindfleisch
Karotten mit Kartoffeln und Rindfleisch.

Weisst du, was mir soeben einfällt. Vielleicht hängt es ja mit dem Mischungverhältnis zusammen, dass manchmal der Brei nach dem Auftauen bei dir nicht mehr so gut bei deinen beiden ankommt.
Ich verwende 1 kg Gemüse, 500 g Kartoffeln und 250 g Rinderhackfleisch.

Oder vielleicht liegt es ja auch an den Kartoffeln. Welche verwendest du. Bei mehlig kochenden Kartoffeln ist der Stärkegehalt ja höher, vielleicht hat das Einfluss auf den Geschmack?

Gruß Wichtel
_________________
1. ICSI 20.05.2008
Transfer am 23.05.2008
Schwangerschaftstest am 11.06.2008 positiv
2 Fruchthöhlen sind sichtbar 18.06.2008
2 Herzchen schlagen 08.07.2008


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ajnat
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 20:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo wichtel

bin ja ganz beeindruck ob eurer essensvielfalt......
meine kriegen noch nicht so ne breite palette.
karotte gebe ich zur zeit nur noch selten, weil sie da so verstopfung von kriegen. woebei es schon eine gewisse komik hat, wenn einer der beiden dann mit lauten geräuschen und hochkonzentriert am drücken ist.......
unser absoluter renner ist kürbis. zuccini kam bisher nicht so gut an, war wohl weniger suess als der kürbis....

ich habe auch die kartoffeln im verdacht. hatte auch vom mischverhältnis etwas mehr kartoffeln als du in deinem rezept
irgendwie kommt man ja auch ansonsten eher nicht auf die idee kartoffeln einzufrieren.
werde jetzt mal bisschen durchprobieren, ob es bei den sorten unterschiede gibt.

habe bisher nur ohne fleisch eingefroren. machst du alle breie mit fleisch??

liebe grüße
Ajnat
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Frosch;o)
Rang5



Anmeldungsdatum: 22.01.2003
Beiträge: 13114

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2009 20:57 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

vielleicht liegt es auch am Flüssigkeitsverlust durch Abkühlen udn Aufwärmen - einfach ein wenig abgekochtes Wasser dran bei Kleinen, sonst Leitungswasser. Dann dürfte es auch nicht mehr so bröckelig sein.
_________________
Liebe Grüße von Anja
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mimihops
Rang4



Anmeldungsdatum: 18.09.2001
Beiträge: 7739

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2009 12:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
es liegt an den Kartoffeln. Man könnte das Gemüse vorkochen und muss dann nur noch die Kartoffeln frisch zufügen. Meine Nichte reibt sie einfach roh in den Gemüsebrei-Fleischbrei rein, die sind dann ganz schnell gar.


Zuletzt bearbeitet von mimihops am 23 Jun 2012 19:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wichtel2
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beiträge: 753

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 20:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ihr!

Denke auch, dass es irgendwie an der Stärke der Kartoffeln liegen kann. Aber wie gesagt, hatte ich bisher keine großen Probleme und immer unterschiedliche Kartoffeln genommen.

Ajanat: Probier einfach ein bisschen aus und schreibe uns dann, welche der Kartoffeln am besten sind. Meiner Meinung nach die mit dem geringsten Stärkegehalt, also mehr festkochende!
Bisher koche ich alle Breie mit Rindfleisch, da ich sicher gehen will, dass sie ausreichend Eisen bekommen, da mein Mann als Kind unter starken Eisenmangel gelitten hat und Tabletten nehmen musste.

Gruß Wichtel
_________________
1. ICSI 20.05.2008
Transfer am 23.05.2008
Schwangerschaftstest am 11.06.2008 positiv
2 Fruchthöhlen sind sichtbar 18.06.2008
2 Herzchen schlagen 08.07.2008


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

kleines
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 5309

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2009 21:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es liegt an den Kartoffeln!
Wusste ich vorher auch nicht, aber meine Mutter meint Kartoffeln darf man nicht einfrieren
dann verändern sie den Geschmack.

Ich kochen immer nur für zwei Tage, für den zweiten Tag kann man die Portion problemlos
im Kühlschrank aufbewaren.
_________________
LG Kleines

Lilypie Kids Birthday tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Jahresend-Spendenaktion:
Ziel ist die Serverkosten für unser Forum auch für das kommende Jahr zu sichern.
Pro Jahr belaufen sich die Kosten an Unterhalt auf ca. 1.500 €.
Stand 12.02.2021: Noch 250€ fehlen! Danke an alle bisherigen Spender!
Für Überweisungen per IBAN findet ihr die Daten unten im Impressum.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum