Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Buch-, CD-, DVD-, Webseiten-, Kinotipps -> Bücher -> Nicht zu empfehlen: "Spenderkinder" von Oelsner/ L
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Katharinchen
Rang4



Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 6306

BeitragVerfasst am: 15 März 2016 15:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Herzliche Glückwünsche und Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley Daumendrückersmiley
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13554

BeitragVerfasst am: 15 März 2016 18:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast einen aktuellen positiven Test, liebe Wasabi? Das habe ich ja wohl vor lauter Diskutiererei verschlafen.

Hezlichen Glückwunsch dazu! Wie weit bist du denn?
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Gast






BeitragVerfasst am: 15 März 2016 20:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

psst, ich hab's ja auch noch nicht offiziell gemacht
Nach oben
Persönliches Album
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13554

BeitragVerfasst am: 15 März 2016 21:25 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast hier aber was gesagt. ... Dann ist er wohl noch gaaaaaaanz frisch? - Du - ich freue mich so mit dir!
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 8282
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 15 März 2016 22:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

liebe wasabi,

was les ich da???
du hattest neulich schon so eine andeutung gemacht, da dachte ich, dass ich mich verlesen hätte.
super, alles gute!!!

liebe rebella, liebe free, liebe wasabi,

ich verstehe ja was ihr meint.
free hat ja auch ein zitat geschrieben, nach dem ich gefragt hatte.
Zitat:
Die Vorstellung, dass der Zeugung des Kindes der Erwerb des Samens oder einer Eizelle vorangeht, dass man ein Kind also kaufen kann, widerspräche in höchstem Maße dessen Würde.


dennoch denke ich, dass es nicht glaubhaft wirkt, wenn man einen üblichen begriff (markt ... von irgendwas) für die repromedizin ablehnt.
die bachinger produziert ja scheint's einen geistigen dünnschiss, das gibt es ja garnicht. würde mich ja interessieren, ob sie wenn sie eine neue niere braucht, auch als konsument auf den markt der organverpflanzung zurückgreift oder lieber stirbt...

liebe grüße

mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13554

BeitragVerfasst am: 15 März 2016 23:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Mondschaf hat folgendes geschrieben:

dennoch denke ich, dass es nicht glaubhaft wirkt, wenn man einen üblichen begriff (markt ... von irgendwas) für die repromedizin ablehnt.


Ich lehne den Begriff nicht generell ab. Ich lehne ihn nur in dem genannten Zusammenhang/ Kontext ab.

Aber du bist ein schönes Beispiel dafür, dass selbst einige Menschen mit (ehemals) unerfülltem Kinderwunsch offenbar bei zumindest einigen Begriffen nicht ohne Weiteres merken, wie sie gezielt benutzt werden.

Im Übrigen wird der Begriff "künstliche Befruchtung" auch sehr häufig sogar von unseren Usern benutzt. Dabei ist der ebenfalls hinterhältig und nicht korrekt.

Wer hat Bock darauf, als nächstes den Begriff "künstliche Befruchtung" zu diskutieren? Wer von euch benutzt ihn auch? Wer von euch hat so wie ich eine Allergie dagegen?
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

free
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 5252

BeitragVerfasst am: 16 März 2016 00:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Mondschaf hat folgendes geschrieben:

dennoch denke ich, dass es nicht glaubhaft wirkt, wenn man einen üblichen begriff (markt ... von irgendwas) für die repromedizin ablehnt.
wie meinst du das?sind wir zu echauffiert und wirken deshalb zu gekünstelt?kann ja sein.ich lehne diesen begriff deshalb ab in der repro.medizin,weil er mich auf den einkäufer reduziert und das entspricht nicht der tatsache.ich bin patient und habe eine medizinische indikation zu dieser reproduktiven maßnahme.ich kann nicht wirklich einkaufen.vielleicht wird das gefühl in einigen kliniken vermittelt,aber eigentlich muss ich das tun was der arzt festlegt.ich sehe dieses wie rebella.diese begriffe werden bewußt ausgewählt um uns kinderwunschpatienten mit indikation auf MÖCHTE-GERNE-ELTERN zu reduzieren und möchte-gerne vermittelt subtil nicht-können.wo wir dann wieder bei der früheren "freudschen-theorie" für kinderlose wären.neurotisch und unreflektiert und deshalb verspannt im "schlüpfer"so kann das auch nicht klappen.also selbst schuld und keine medizinische indikation vorhanden.
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
free
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 5252

BeitragVerfasst am: 16 März 2016 01:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nera hat folgendes geschrieben:
Im Unterschied zu anderen Therapien zur Heilung von Krankheiten ist eine Samen- oder Eizellspende jedoch keine „Behandlung“ oder gar "Heilung" der zugrunde liegenden Unfruchtbarkeit bzw. Zeugungsunfähigkeit.
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 16 März 2016 08:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Glückwünsche! Der Test ist in der tat noch nicht alt, ich weigere mich aber momentan gegen einen US, also weiß ich nix genaues und finde das erst mal nicht verkehrt.
_______________

Habe ein bisschen in den links rumgelesen, die du, rebella gepostet hast. Oh mein Gott, da kommt einem doch echt das grüne Grausen... Das ist auch genau die Einstellung die mich immer schon so angeekelt hat. Die einzigen die Repromedizin/Gametenspende nutzen sind reiche weiße, die sich den natürlichen Zeugungsakt ersparen möchten, damit die Kinder blonder, schöner und schlanker werden als sie selbst. Oder die reiche, alleinstehende Businessfrau mit 60, oder das lesbische Paar, eine Kolumnistin, die andere hat ein Modelabel. Echte medizinische Indikationen gibt es natürlich nicht.

Den Vergleich von Reproduktionsmedizin und Schönheitschirurgie kenne ich selbst auch nur zu gut. Meine Oma zum Beispiel war fest davon überzeugt; Wer im Ausland eine KiWu Behandlung machen lässt und dadurch schwanger wird, hat keinerlei Anspruch auf die Betreuung von Schwangerschaft und Geburt durch deutsche Krankenhäuser und Ärzte, nicht mal in einem lebensgefährlichen Notfall und sollte das Baby aus einer solchen Behandlung als Frühchen geboren werden, müsse man auch dafür selber aufkommen, das Kind könne man bestenfalls privat versichern, nicht aber über die eigene gesetzliche Pflichtversicherung. Begründung: Man ist daran ja selber schuld.
Gestützt hatte sie diese hirnlosigkeit darauf, dass ihre Nichte sich anno 2002 in Südamerika (Brasilien?) einer Brustvergrößerung unterzogen hat. Wieder in D. hatte sie eine fiese Entzündung und ihre private Krankenversicherung kam für die Behandlungskosten nicht auf. Sie hat mir aber nicht glauben wollen, dass es sich ja bei einem Kind, einer Schwangerschaft etc. ja um was ganz anderes handelt.
Das sind also in der Tat Hirngespinste, mit denen sich der Eine oder Andere Hierzulande beschäftigt. Das "synthetische" Baby, reduziert auf seine Art der Entstehung, degradiert zum Menschen zweiter Klasse, angeheizt durch derartige "Schundliteratur."

Nur eben kurz zu free, Ja du hast recht dass die Ursache für die Unfruchtbarkeit nicht durch Repromedizin behoben wird/werden kann. Es gibt aber eine ganze Palette von Krankheiten, die nicht ursächlich heilbar, sondern lediglich sympthomatisch behandelbar sind, das ist auch in der Medizin anerkannt und wünschenswert.
Nach oben
Persönliches Album
Werbe-Partner

free
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 5252

BeitragVerfasst am: 16 März 2016 12:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

na dann gratuliere ich mal vorsichtig nee,das ist die theorie aus ur-zeiten.sicherlich kann in so einigen fällen die ursächlichkeit der unfruchtbarkeit nicht behoben werden,aber die symtomatik wie z.b.kinderlosigkeit schon viel glück und erfolg dieses mal Daumendrückersmiley
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 23, 24, 25, 26  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Jahresend-Spendenaktion:
Ziel ist die Serverkosten für unser Forum auch für das kommende Jahr zu sichern.
Pro Jahr belaufen sich die Kosten an Unterhalt auf ca. 1.500 €.
Stand 12.02.2021: Noch 250€ fehlen! Danke an alle bisherigen Spender!
Für Überweisungen per IBAN findet ihr die Daten unten im Impressum.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum