Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Intralipid UND IVIGs?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2017 12:11 Beitrag speichern    Titel: Intralipid UND IVIGs? Antworten mit Zitat

Huhu Mädels,

gibt es hier jemanden, der IVIG und Intralipid parallel verwendet hat?
Wenn ja, war das erfolgreich?
Oder decken IVIGs ohnehin alles ab, so dass Intralipid überflüssig wäre?
Ich überlege, zusätzlich zu den IVIGs (die sind ohnehin gesetzt) wieder Intralipid zu verwenden, weil ich darunter die besten Schwangerschaftsraten hatte ...

Liebe Grüße
Möwe
_________________

ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Sternchenmama (*6. SSW, *8. SSW extrauterine Schwangerschaft, *6. SSW, *6. SSW) ... Stehaufmädchen

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Zöliakie/Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (um 26%), stark erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kleinepueppy81
Rang3



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 4194

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2017 13:28 Beitrag speichern    Titel: Re: Intralipid UND IVIGs? Antworten mit Zitat

Möwe hat folgendes geschrieben:
Huhu Mädels,

gibt es hier jemanden, der IVIG und Intralipid parallel verwendet hat?
Wenn ja, war das erfolgreich?
Oder decken IVIGs ohnehin alles ab, so dass Intralipid überflüssig wäre?
Ich überlege, zusätzlich zu den IVIGs (die sind ohnehin gesetzt) wieder Intralipid zu verwenden, weil ich darunter die besten Schwangerschaftsraten hatte ...

Liebe Grüße
Möwe

Ich hatte im Vorfeld intralipid und dann jätte ich ivig bekommen... ich nehme nun jetzt nur noch ivig. Alles andere wäre mir dann zu stressig alle 3 wochen ivig und alle 2 wochen intralipid.
_________________
7 ICSIs, 5 Kryos, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...


Lilypie Third Birthday tickers


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krabbenkind
Rang4



Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beiträge: 5265
Wohnort: Hinterm Mond

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2017 14:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse es einfach nacheinander laufen. Wobei ich nur wenig IL (ca. 20ml) in 250ml NaCl löse. IVIG bekomme ich alle 2 Wochen, das IL hänge ich alle 4 Wochen dann noch dran.

Keine Ahnung, ob das nötig ist. Empfohlen hat mir R.-F. nur IVIG bis 24.0 + Grano + Prednisolon bis 12+0. Aber es schadet auch auf keinen Fall. Da hab ich es auch noch, also rein damit
_________________
2006-15: Nach 4 frühen Abgängen dank Intralipid, Dexamethason, Granocyte und Clexane zum ersten Mal ein regulärer HCG-Anstieg. Endlich schwanger! Doch leider auch hier kein gutes Ende :'( Wir verlieren Quinn aufgrund einer chronischen Plazentainsuffizienz in der 35. Woche.

Für immer geliebt: Unsere Tochter, still geboren am 04.02.15, 42cm, 1345g und alle Liebe dieser Welt im Gepäck.



Quinnys Geschichte: http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?p=3618392#3618392
************
1. Runde in Prag: Nov 15 - Feb 16, 4x TF, alle negativ
2. Runde: April 16, 1x SET positiv
Bitte bleib!
6+2: Kleines m-chen hat es nicht geschafft und zieht zu den Sternen

2x Kryo-TF negativ, letzter Eisbär wacht nicht auf...

3. und letzte Runde:
Frisch-DET Oktober/November 2016:


Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickers

"Wie ein Wunder liegst du neben uns, liebst und atmest Zauber in uns hinein. Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Mischa1988
Rang0



Anmeldungsdatum: 11.10.2015
Beiträge: 126
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 30 Jan 2017 15:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ,

Also ich habe vor dem positivem sst schon 3 mal intralipid bekommen alle2 Wochen . Dadurch sind die killerzzellen gesunken waren 29% dann im die 20% . An pos sst dann15 mg prednisolon und einmal die Woche intralipid .. 2 Wochen später waren die nk bei 15% . Ich war Mega happy nochmal 2 Wochen später nk über 29% wieder gestiegen .. sollte dann mit immunglobuline zusätzlich beginnen .. hab heute die 3. Infusion davon bekommen .. die nk lagen nach der 1. ivig noch höhere bei 36% nach der 2. 32% endlich ein Hauch gesunken ... heut muss ich wieder nächste Woche böut hin schicken und hoffe die sind weiter gesunken .. bin heute 11+3 .. so weit war ich noch nie hatte bereits 4fg meistens in der 7/8. ssw. Aber hab seit der 7. ssw immer wieder Blutungen , zu letzt am Wochenende nervlich bin ich ziemlich am Ende ... wir beten jeden Tag das wir im August endlich unser Baby in den Armen halten können .. viel Glück dir lg
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 388

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2017 11:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

erst einmal danke für eure Meinungen/Erfahrungen .

Ich dachte, dass sich Intralipid und IVIGs evtl. nicht miteinander "vertragen", dass das eine das andere aufheben könnte oder so . Aber das scheint ja dann nicht der Fall zu sein.

@Krabbenkind: Ich find's interessant, dass R-F dir eigentlich nur IVIG verschrieben hat - das Intralipid hast du dann also einfach auf eigene Faust laufen lassen? So wäre es bei mir auch, mein Immu-Doc meint, ich bräuchte IL nicht, sondern nur IVIG. Wurde aber nur mit IVIG nicht einmal schwanger, unter IL eben schon. Daher meine Überlegung, das IL einfach dazuzunehmen.
Wie oft hast du das IL vor eurem Transfer laufen lassen? Ich kenne noch von früher das Schema, dass man im Vorzyklus ca. um den Eisprung herum die erste Infusion laufen lässt, dann mit Start der Mens die zweite und kurz vor Transfer die dritte. So würde ich es gern machen - passt das so?

Beides hintereinander laufen zu lassen, kann ich mir nicht vorstellen - ich brauche so viel IVIG, bis das intus ist, sind allein schon ca. 2,5 Stunden rum .

@kleinepueppy: Ja, vom Aufwand her finde ich es auch heftig. Kommt ja doch einiges an Infusions-Sitzungen zusammen ... Aber wenn ich mir überlege, wie lange ich insgesamt schon herumeiere ... Da kommt's jetzt auch nicht mehr drauf an, ob ich noch häufiger zur Infusion muss .

@Mischa: Ich drücke dir die Daumen, dass alles weiterhin gut geht. Dass du schon in der 12. Woche angekommen bist, klingt super. Auch, wenn ich nachvollziehen kann, dass die Blutungen verunsichern. Doch du bist jetzt schon so weit gekommen, das klingt wirklich gut . Brauchst du weiterhin IVIG und/oder Intralipid?

Liebe Grüße
Möwe
_________________

ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Sternchenmama (*6. SSW, *8. SSW extrauterine Schwangerschaft, *6. SSW, *6. SSW) ... Stehaufmädchen

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Zöliakie/Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (um 26%), stark erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regenbogen3378
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.10.2015
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2017 11:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso würden euch IL oder IVIG empfohlen?

Zu hohe Anzahl Natürlicher Killerzellen oder war der NK-Assay auffällig?

Ich weiß nicht, ob ich daran glauben soll/kann. Und ob DAS wirklich da einzige Mittel ist, um schwanger zu werden. Vor allem, da wir schon eine Tochter haben.

Bei Reichel-Fentz war der Nk-Assay zweimal auffällig. Direkt auch nach 8 Infusionen Intralipid. Wert war zwar gesunken, aber immernoch über Norm.

Bei Prof. Würfel war er 4 Monate später in der Norm. Hat die Wirkung des IL so lange gedauert?

Mir wurde von RF ja auch IL mit Predni (hoch dosiert) empfohlen.

Bei meiner Gyn waren die Killerzellen erhöht. Mit IVIG im
natürlichen Zyklus konnte sie die SchwangerSchaft halten.

Oder IVIG. Woher bekommt ihr dieses und wer gibt euch die Infusion?

Glauben eure KiWu-Kliniken an IL und IVIG?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

regenbogen3378
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.10.2015
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2017 11:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird ja dann echt teuer. Der. NK-Assay alleine kostet ja schon über 300€.

Dann noch IL und IVIG. Und das Legen und Überwachen der Infusion muss ja auch bezahlt werden.

Oder kann man das dann wieder steuerlich geltend machen?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
regenbogen3378
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.10.2015
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2017 11:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht bräuchte ich einfach mehr Ermutigung!

Aber ich weiß nicht mal, ob wir wirklich ein Fall für IVF sind.

Vielleicht geht IVIG auch im natürlichen Zyklus?!?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Krabbenkind
Rang4



Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beiträge: 5265
Wohnort: Hinterm Mond

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2017 15:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Möwe hat folgendes geschrieben:

@Krabbenkind: Ich find's interessant, dass R-F dir eigentlich nur IVIG verschrieben hat - das Intralipid hast du dann also einfach auf eigene Faust laufen lassen? So wäre es bei mir auch, mein Immu-Doc meint, ich bräuchte IL nicht, sondern nur IVIG. Wurde aber nur mit IVIG nicht einmal schwanger, unter IL eben schon. Daher meine Überlegung, das IL einfach dazuzunehmen.
Wie oft hast du das IL vor eurem Transfer laufen lassen? Ich kenne noch von früher das Schema, dass man im Vorzyklus ca. um den Eisprung herum die erste Infusion laufen lässt, dann mit Start der Mens die zweite und kurz vor Transfer die dritte. So würde ich es gern machen - passt das so?

Beides hintereinander laufen zu lassen, kann ich mir nicht vorstellen - ich brauche so viel IVIG, bis das intus ist, sind allein schon ca. 2,5 Stunden rum .



Hmm, das ist schwer zu sagen. Ich hatte quasi ein Jahr lang ohne Unterbrechung alle 2-3 Wochen IL bekommen. Die letzte im August meine ich. Dann hatte ich die Schnauze voll und eigentlich entschieden, gar keine Versuche mehr zu machen oder wenn, dann nur noch ohne den ganzen Mist. Im November hatte ich dann wieder einen Frischtransfer, bei dem ich nur ab 2 Tagen vor TF für eine Woche Kortison (4mg Dexa) genommen hab und ausgerechnet da hat's dann geklappt. Hab direkt nen Status machen lassen und R.-F. hat IVIG (10g alle 2 Wochen vorerst) + 20mg Prednisolon empfohlen. Beim dritten mal hatte ich dann einfach die Idee, auch noch mein restliches IL aufzubrauchen (war abgelaufen und daher nicht mehr verkaufbar). Da hab ich dann jeweils so 30ml in 250ml Nacl gelöst und das nach den IVIG (10g laufen bei mir ca. 1 Stunde) noch für ne halbe Stunden drangehängt. So werd ich das jetzt auch noch bis zur 25. Woche machen. Ob ich danach IL noch alleine nehme oder ganz aufhöre, weiß ich noch nicht. Brauche jetzt nur noch 5g IVIG alle 2 und später sogar nur noch alle 3 Wochen bis 24+0, da meine Werte inzwischen so gut sind und das Präeklampsiescreening kein erhöhtes Risiko gezeigt hat


@regenbogen: ich bekomme die Infusionen zuhause von einem privaten Pfleger und zahle 20€ dafür. Wenn man das über einen Arzt oder Pflegedienst macht, kann man die Rechnung sicher steuerlich geltend machen. Gleiches gilt für die Rechnungen bzgl. NK-Assay.
_________________
2006-15: Nach 4 frühen Abgängen dank Intralipid, Dexamethason, Granocyte und Clexane zum ersten Mal ein regulärer HCG-Anstieg. Endlich schwanger! Doch leider auch hier kein gutes Ende :'( Wir verlieren Quinn aufgrund einer chronischen Plazentainsuffizienz in der 35. Woche.

Für immer geliebt: Unsere Tochter, still geboren am 04.02.15, 42cm, 1345g und alle Liebe dieser Welt im Gepäck.



Quinnys Geschichte: http://www.klein-putz.net/forum/viewtopic.php?p=3618392#3618392
************
1. Runde in Prag: Nov 15 - Feb 16, 4x TF, alle negativ
2. Runde: April 16, 1x SET positiv
Bitte bleib!
6+2: Kleines m-chen hat es nicht geschafft und zieht zu den Sternen

2x Kryo-TF negativ, letzter Eisbär wacht nicht auf...

3. und letzte Runde:
Frisch-DET Oktober/November 2016:


Lilypie - Personal pictureLilypie First Birthday tickers

"Wie ein Wunder liegst du neben uns, liebst und atmest Zauber in uns hinein. Manchmal übertrifft die Wirklichkeit den Traum."
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

regenbogen3378
Rang0



Anmeldungsdatum: 25.10.2015
Beiträge: 77

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2017 16:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Krabbenkind:


Wie findet man so einen Pfleger?
Die wenigsten kennen sich mit IL aus und wollen dann auch kein Risiko eingehen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum