Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Autoimmunthyreoiditis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kruemel1978
Rang0



Anmeldungsdatum: 08.08.2016
Beiträge: 126

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2017 12:42 Beitrag speichern    Titel: Autoimmunthyreoiditis Antworten mit Zitat

Hatte jemand von euch schon eine autoimmunthyreoiditis?
Was wurde dagegen unternommen?
_________________
2014 1. Icsi negativ
2014 2. Icsi positiv 1 Sohn
2016 3. Icsi kein transfer
2016 1. Kryo negativ
2916 2. Kryo negativ
2016 4. Isci negativ

2016 5. Icsi negativ

2016 1. Ems bei reprofit mit 1 hb blasto negativ
01/2017 2. Ems mit 2 blastos
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Megalodon
Rang0



Anmeldungsdatum: 15.05.2015
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2017 13:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Meinst du Hashimoto? Da muss die Schilddrüse gut eingestellt werden mit L Tyroxin und auch ganz wichtig ft3 und ft4 bestimmen lassen bei Hashimoto muss man höher dosieren als bei einfacher Unterfunktion was leider viele Ärzte nicht glauben wissen oder wollen du sollst auch kein Jodsalz oder küstliches Jod einnehmen weil sich die Entzündung dadurch verschlimmern kann und bei einer Kinderwunschbehandlung brauchst du eventuell Prednisolon oder Dexamethason damit das Immunsystem stabiler ist wünsche dir viel Glück die Einstellung dauert leider ein paar Monate.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gruenegurke
Rang3



Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 2797

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2017 07:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Dagegen kannst nichts unternehmen.

Ich hab mich mittlerweile fuer natuerliche Schweinehormone entschieden, damit geht es mir einfach besser. regelmaessige Kontrollen helfen auch die Dosis anzupassen.

Evt auch viel Vit D, Selen, ueber Vit B Komplex und Eisen nachdenken.

Gluten und Milchfrei hilft ebenfalls.


VIEL Lesen!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum