Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Biologin -> Eizellen schlechte Qualität? Oder Einnistungsproblem?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hibbeline87
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 13 Jul 2017 15:45 Beitrag speichern    Titel: Eizellen schlechte Qualität? Oder Einnistungsproblem? Antworten mit Zitat

Hallöchen!

Ich schreib mal kurz die Fakten zusammen:

ich, w. 30 Jahre alt, starkes PCO mit Hirsutismus, PCO am Eierstock und erhöhten Männlichen Hormonen, Insulinresistenz, Übergewicht (am reduzieren), SD Unterfunktion und leichte Endometrioseherde bei Bauchspiegelung 2014 entfernt (3 Stück im Douglas und kl. Becken), Bluthochdruck

Medis: L-Thyroxin 82,5, Metformin 2x1000, Metoprololsuccinat 2x47,5, Clavella 2x 1 Beutelchen

mein Mann, 43 Jahre alt, ganz gutes Spermiogramm nach Aufbereitung zumindest, sonst hat er "zusammengeklebte Spermienköpfe" ?

Medis: keine


Behandlungen:

Clomifen 50 GVNP - keine Folireifung
Clomifen 100 GVNP - 1 Foli, allerdings war der Stress beim GVNP so groß, dass wir das nicht nochmal wollten (Potenzversagen)

Wechsel zur Kiwu:
1. Stimu für IUI mit Puregon 50 -> 75 i.E. über 4 Wochen (!) keine Folireifung, Abbruch
2. Stimu für IUI mit Puregon 75 -> 100 i.E. -> IUI mit 2 Follikeln an ~ ZT 19 -> Biochemische SS HCG 11 an ES+14
3. Stimu für IUI mit Puregon 100 ->125 i.E. -> IUI mit 1 Folikel an ZT 16 -> negativ
4. Stimu für IUI mit Puregon 100 -> 150 i.E. -> 3,5 Wochen Stimu, 2 Follikel, ES+14 HCG von 93, Blutung an 5+2, Fruchthöhle zu sehen im KKH und 2 Tage später HCG statt bei 3300 auf 600 gefallen.

Wechsel auf IVF im langen Protokoll:
Pille im Vorzyklus, dann Nasenspray zur Downregulation, Stimmu 12 Tage mit Puregon 200 und zum Schluss 250 I.E. -> Punktion (ohne Narkose) von links 6 Follikeln und rechts war nicht einsehbar, punktierbar.. Eierstock hat sich weggedreht, daher keine Ahnung wie viele folis da waren. Das letzte US Bild wo man es sehen konnte waren da 4.

Am nächsten Tag der Schock: 3 Doppelbefruchtungen, 1 kein Zellkern, 1 regulär befruchtet, 1 nicht befruchtet

Transfer an PU + 3 von einem 6-Zeller - negativ

Klinikwechsel, weil ich die Punktion als grausam erlebt habe und starke Schmerzen dabei hatte zu einer Klinik, die eine Vollnarkose anbietet:

ICSI - wegen des PCO wollte die Klinik unbedingt ein Antagonistenprotokoll. Zusätzlich CA-Ionophor + PICSI
Vorzyklus Pille genommen, dann am 3. Zyklustag start mit Puregon 200 I.E.
Unregelmäßiges Follikelwachstum, Punktion bereits an ZT 11.
Der Rechte Eierstock hatte gar keine Follikel, links wieder 6 Stück. Davon 3 unreif, 2 befruchtet, 1 wieder eingegangen. Transfer an PU + 3 von zwei 7 Zellern in A+B Qualität - negativ


Meine Fragen:

- Kann es sein, dass meine Eizellen durch das PCO einfach zu schlecht sind?
- Kann es doch an den Spermien liegen, obwohl das Spermiogramm immer über den Klee gelobt wird?
- Könnten wir durch eine mildere Stimulation z.b. Clomifen + IUI bessere Chancen haben auf eine perfekt gereifte Eizelle?
- Ich hab das Gefühl, dass ICSI/IVF für meinen Körper nicht das richtige sind, dass es damit einfach nicht klappen kann!? Dass die Hormondosen zu viel sind? Ich habe von alleine nie einen Eisprung, also kommt eine natürliche ICSI leider nicht in Frage

- Macht eine Immu-Abklärung sinn?
- Wir haben leider nur noch ein sehr eingeschränktes Budget.. Eine ICSI wollen wir noch machen, am liebsten im langen Protokoll (sinnvoll?) Sollten wir zum Schluss auf Eizell oder Embryonenspende setzen? Wir haben leider nicht mehr unermesslich viel Geld uns an weitere Ursachen heranzuexperimentieren?

DANKE fürs Lesen bis hier hin - gerne dürfen auch andere Wissende ihren Input geben

LG
_________________
2 x Clomifen GVNP - negativ
1. IUI - HCG 11 an ES+14 (Biochemische SS)
2. IUI - negativ
3. IUI - HCG 92 an ES+14 (FG 6. SSW)
1. IVF - nur eine befruchtete EZ, Doppelbefruchtungen
1. ICSI - nur zwei befruchtete EZ
2. ICSI - geplant 09/17
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Horni24
Rang0



Anmeldungsdatum: 21.05.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2017 10:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

PCO macht schon eine schlechtere Eizellqualität. Eine PID darfst du nicht machen ? ( zur Sicherheit). Die Immunseite und eine Blutgerinnungsstörung sollten schon untersucht werden. Wobei ich eben nicht weiß wann eine Blutgerinnungsstörung erst zu einer Fehlgeburt führt. Gelesen habe ich mal man kommt dann wenigstens zur 10.SSW.

LG
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hibbeline87
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2017 11:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Danke für deine Antwort.. Also wir haben eine Bauchspiegelung machen lassen, Gerinnungsambulanz (alles i.o.) Humangenetik (alles i.o. ).. SD Unterfunktion ohne Hashimoto (beim Radiologen abgeklärt)

Es fehlt uns quasi: immunologie, aktuelle Gebärmutterkontrolle (Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung war 2014), Era (sinnvoll?)

Ich frag mich halt, ob wir mit längerem Atem bei den IUIs evtl. bessere Chancen haben, weil die EZ reifung langsamer und gleichmäßiger ist?

Oder sind da unsere chancen noch schlechter? Aber war ja 2 mal quasi schwanger.. wenn auch nicht lange.

Lg
_________________
2 x Clomifen GVNP - negativ
1. IUI - HCG 11 an ES+14 (Biochemische SS)
2. IUI - negativ
3. IUI - HCG 92 an ES+14 (FG 6. SSW)
1. IVF - nur eine befruchtete EZ, Doppelbefruchtungen
1. ICSI - nur zwei befruchtete EZ
2. ICSI - geplant 09/17
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Katharinchen
Rang4



Anmeldungsdatum: 31.07.2006
Beiträge: 6169

BeitragVerfasst am: 16 Jul 2017 23:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Bei erhöhten männlichen Hormonen fällt mir sofort Cortison ein.
Das lese ich gar nicht in Deiner Auflistung der Medikamente.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hibbeline87
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 17 Jul 2017 07:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Katharinchen,

Cortison stand wg. meines Übergewichts nicht zur Debatte. Die männlichen Hormone senke ich in den Pausenzyklen mit einer antiandrogenen Pille (Maxim). - und versuche weiter anzunehmen, was mir zwar in längeren Pausenzyklen gelingt, durch den mentalen stress während des Versuchs uns längere Zeit danach bis ich mich wieder gefangen habe, aber immer wieder total schwer fällt.

Danke für deinen Vorschlag!
LG
_________________
2 x Clomifen GVNP - negativ
1. IUI - HCG 11 an ES+14 (Biochemische SS)
2. IUI - negativ
3. IUI - HCG 92 an ES+14 (FG 6. SSW)
1. IVF - nur eine befruchtete EZ, Doppelbefruchtungen
1. ICSI - nur zwei befruchtete EZ
2. ICSI - geplant 09/17
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonjazeitler
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.05.2012
Beiträge: 611
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2017 19:48 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

für die Möglichkeiten, die Stimulation bei PCO,.... zu optimieren, ist Dr. Peet der
kompetentere Ansprechpartner. Faktoren wie die Art der Stimulation, Ernährung/Gewicht und
Lebensgewohnheiten können die Qualität der EZ beeinflussen, allerdings benötigen die
Umstellungen Zeit, ein Aufwand, der sich in den meisten Fällen lohnt.
Dass sie 2x nach IUI schwanger waren, zeigt, dass geeignete EZ gebildet werden
und die Spermien befruchtungsfähig sind d.h. bei gleichbleibenden Spermiogrammwerten
ist ICSI nicht nötig oder von Vorteil. Die Embryoentwicklung war gut und zeitgerecht.
Für eine PKD gibt es zu diesem Zeitpunkt ihrer Behandlung bzw. bei ihrem Alter keine Indikation.
Da sie die Punktionszyklen als sehr belastend erlebt haben, wäre eine Pause ev. empfehlenswert.
Zeit, um die Ausgangsbedingungen für die nächste Punktion zu optimieren und ev. bei guter
Follikelreifung im natürliche Zyklus eine weitere IUI durchzuführen.

Alles Gute
Sonja Zeitler
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Hibbeline87
Rang0



Anmeldungsdatum: 13.07.2017
Beiträge: 5
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2017 21:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Habe mich nochmal an das Reproforum gewandt mit den Stimulationsfragen

LG
_________________
2 x Clomifen GVNP - negativ
1. IUI - HCG 11 an ES+14 (Biochemische SS)
2. IUI - negativ
3. IUI - HCG 92 an ES+14 (FG 6. SSW)
1. IVF - nur eine befruchtete EZ, Doppelbefruchtungen
1. ICSI - nur zwei befruchtete EZ
2. ICSI - geplant 09/17
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: Gestern um 22:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Beitrag und Nutzer gelöscht
Grüße Aquarium
Nach oben
Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum