Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Beim Abstrich große Leukozyten Menge festgestellt!!!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hasanka
Rang0



Anmeldungsdatum: 11.12.2014
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 11:03 Beitrag speichern    Titel: Beim Abstrich große Leukozyten Menge festgestellt!!! Antworten mit Zitat

Hallo,

Kurz zu mir: PCO, keine Eisprunge mehr, Eizellreifungsstörung, Gelbkörperschwäche, KIR AA, NK im Blut sind nicht erhöht, Schilddrüde in Ordnung, keine Gerinnungsstörung( leider einige Werte erhöht, nehme Clexane+ASS), T4/T8 Index ist leicht erhöht.

Ich hab mittlerweile auch schon 5 Embryonenspenden in Tschechien hinter mir. Bis jetzt kein Erfolg oder 2-mal nur kurzer Erfolg bis 5.ssw.

Folgender Gedanke lässt mir keine Ruhe - Leukozyten.

Bei einer meiner Untersuchung hat meine örtliche Frauenärztin Abstrich gemacht und unter Mikroskop geschaut, sie sah große Menge an Leukozyten. Sie hat leider keine Ahnung mit KIWU Behandlungen, begleitet mich bei meinen EMS Behandlungen, indem sie die Schleimhaut in der Mitte vom Zyklus misst. Sie meint, dass PH-Wert bei mir immer sehr gut ist und war, aber ob diese Menge an Leukozyten was ausmacht bei einer Einnistung, hat sie leider keine Ahnung.
Bei der Blutuntersuchung bei Fr. Reichel wurden keine erhöhten Werte an Leukozyten festgestellt. Bei der ersten Blutuntersuchung waren z.B Zytotoxische B-Lymphozyten bei 5,5 (Norm 2-10), nach einer Cortison Einnahme 0,4. Die NKs lagen zuerst bei 15%, nach erster Cortisoneinnahme bei 9%.
Ich habe selbst im Internet vieles gelesen, aber viele Ärzte schreiben, dass es normal ist und bei z.B. schwangeren Frauen ist sogar fast Standard. Vielleicht diese Leukozyten Menge erschweren die Einnistung??

Dr. Reichel sieht keine Probleme mit NKs, keine Antikörper, keine Gerinnungsstörung, Schilddrüse i.O. Ich habe sie über NK-Zytotoxizitätstest angesprochen, sie hält es für unnötig und sieht keine Probleme mit NKs bei mir. Obwohl ich hier in Forum von manchen Mädels lese, dass sogar bei niedrigen NK Werten NK-Zytotoxizität nachgewiesen ist. Uni Homburg, wo ich früher immer GMS machte, macht solcher Test nicht. Es ist so schwierig, wenn man eine Behandlung im Ausland macht, einen Arzt zu finden, der dich gründlich untersuchen kann.
Wenn ich so einen Arzt an meiner Seite hätte. Vielleicht ist diese hohe Leukozyten Menge erschwert die Einnistung? Vielleicht deswegen zweimal durch großen Cortison Mengen mit der Einnistung geklappt hat, aber nur bis 5.SSW?
Mein Problem ist, dass ich aus einer kleinen Stadt an der französischen Grenze komme. Wir haben hier allgemein Probleme mit den Ärzten. Die Untersuchungen in Jena wollte ich auch mal machen, aber ein örtlicher Frauenarzt, der auf Krebs spezialisiert ist und bei mir Bauchspiegelung sowie die Gebärmutterspiegelung durchgeführt hat, hat mir von dieser Untersuchung abgeraten. Er ist der Meinung, dass es nichts bringt. Ich habe mal in Jena selbst angerufen, habe leider nur Biologin erreicht, sie hat mir gesagt, es wird bei der Untersuchung nur nach der Mengen von NKs geguckt, nicht nach Zytotoxizität, was ganz wichtig, meiner Meinung nach,ist. Deshalb habe es damals sein lassen. Habe lediglich eine vaginale Antibiotikakur durchgeführt + Vagiflora.

Ich habe mal bei IVF-Saar damals angefragt bei mir Untersuchungen und Biopsien durchzuführe, die haben mir abgesagt, als sie nur hören, dass ich keine ICSI bei Ihnen machen möchte.

Vielleicht hat das jemand auch gehabt oder weiß zumindest einen Rat. Kann das ein guter Frauenarzt feststellen und welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
Kann vielleicht jemand einen guten Frauenarzt empfehlen? Ich komme aus der Pfalz.

Eure Erfahrungen oder Kenntnisse in diesem Gebiet würden mich sehr interessieren!

Liebe Grüße
Hasanka
[/quote]
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 135

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2017 11:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Zitat:
Ich habe mal in Jena selbst angerufen, habe leider nur Biologin erreicht, sie hat mir gesagt, es wird bei der Untersuchung nur nach der Mengen von NKs geguckt, nicht nach Zytotoxizität, was ganz wichtig, meiner Meinung nach,ist.

Soweit ich (als "Anfänger" in Sachen Kiwu) verstanden/gelesen habe ist dieser Zytotoxitätstest eine Blutuntersuchung, wohingegen der Jena Test eine Biopsie ist.
Und dieser spezielle (es gibt wohl mehrere Zytotoxitätstests da der Träger geändert werden muss/kann..?) NK-Zytotoxitätstest wird wirklich nur von wenigen Kiwus (FÄs?) angeboten, da man da wohl direkt im Labor/Praxis das Blut abgeben muss.

Ansonsten weiß ich nur dass man bei erhöhten Biopsie - Plasmazellen eine Antibiotikumgabe über 2-3Wochen(?) macht. Und bei den NK-Killerzellen Cortison gibt.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum