Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

klein-putz.net unterstützt durch eine Patenschaft die Initiative „Baby-Notarztwagen Felix“ der Björn Steiger Stiftung

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an die Eizellspende-Experten -> Prolutex spritzen, extreme Nebenwirkungen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zucker_frau
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.02.2016
Beiträge: 3
Wohnort: Leipzig

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2017 14:34 Beitrag speichern    Titel: Prolutex spritzen, extreme Nebenwirkungen Antworten mit Zitat

Hallo! Ich bat eine sehr wichtige Frage: ich bin mit Kryo Eizellenspende schwanger geworden ( war 2 der Versuch, beim Frischversuch bekam ich meine tage am Transfertag und es musste abgebrochen werden). Ich bekam verschreiben von der Klinik in Brünn zuerst Agolutin subkutan seit ca 1 Woche vor dem Transfer und danach täglich Prolutex 25.

Ich bin schwanger geworden, bin jetzt in der 8ten Woche, dem Wurm geht es sehr gut, er wackelt mit den Ärmchen und Beinchen und ist von der größe ca 2Wochen zu gross ( laut meine Gyn circa wie Ende 10ten Woche).

Aber mir geht es sehr schlecht: heftige Gewichtszunahme ,ca 15 kg in 8 Wochen, tägliche sehr heftige Unterleibsschmerzen und Krämpfe, Ausbruch einer genitalen Nesselsucht, Würgereiz den ganzen Tag, Kreislaufzusammenbrüche fast täglich, starke allergischer Reaktionen auf die meisten Lebensmittel, Gelenkschmerzen...Ich kann nix essen, nix trinken...seufz.. Unter Agoutin war es viel schlimmer, Prolutex subkutan auch, Prolutex intramuskulär hat einwenig Erleichterung gebracht. Ich war in der deutschen Kiwu Klinik, es hiess, man könnte alle 2 Tagen spritzen( was ich auch tue)es sind dann zumindest ein paar Stunden Erleichterung dazwischen...

Helfen tut mir ( als ich schon fast einen anophilaktischen Schock hatte) eine Aerius 5, da war ich für ca 3-4 Stunden ein normaler Mensch...

Was soll ich tun????? Die Klinik in Brünn sagt: weiter spritzen bis ca 12 Woche! das gleiche meinte die Klinik in Deutschland oder auf Tabletten umsteigen, aber ich wollte nicht noch ein drittes Mittel nehmen.

Könnte ich auf alle 3 Tage spritzen gehen??? oder besser einfach die Dosis reduzieren und nicht alles spitzen , dafür aber doch alle 2 Tage wie bis jetzt? es kann doch dem Würmchen nicht gut gehen, wenn ich den solche Krämpfe habe und so kaputt bin?? Ich habe keinerlei Blutungen....

Mein Progesteronwert vor 10 tagen ( also in der Woche) war bei ca 50, mein HCG-wert bei 10000....

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen, seit 8 Wochen komme ich nicht aus dem Bett raus und bin völlig fertig mit den Nerven..Ich nehme auch Estrofem 2 mg m momentan 1 mal/ tag...DANKE!

Viele Grüße Zucker_frau
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum