Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

AB SOFORT kann das neue Forum getestet werden - Login mit euren Daten möglich. NUR TEST!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Zeitspanne zwischen Sectio und erneutem Transfer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Umstandsmode bei Vertbaudet


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1349
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 17:16 Beitrag speichern    Titel: Zeitspanne zwischen Sectio und erneutem Transfer Antworten mit Zitat

Lieber Dr. Peet und Erfahrene,

wie lange muss man bis zum nächsten Transfer warten nach einer (geplanten) Sectio? Eine Ärztin sagte mir, es muss ein Jahr zwischen Geburt und nächster Geburt liegen, mein Arzt heute meinte, das wäre zu wenig....

Falls die Zeitspanne zu lang ist, würde ich ich ggf. doch für die spontane Geburt entscheiden.
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag; ein Mädchen ...
hebamme4u-Ticker
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Maxi82
Rang1



Anmeldungsdatum: 20.08.2014
Beiträge: 498

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Else, mir wurde gesagt ein Jahr bis zur erneuten Schwangerschaft.
Ganz liebe Grüsse und noch eine entspannte Restschwangerschaft!!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tasha
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2012
Beiträge: 954
Wohnort: Oberschwaben

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Kenne das auch so mit einem Jahr....
_________________
Endometriose grad 4, keine Eileiter mehr, nur 1 eierstock...spermiogramm ok..
Faktor V Leiden, Phospholipid Syndrom

low responder ab 2012 in Kiwuklinik
2te IVF erfolgreich:27.12.13 Wunschkaiserschnitt, unser Sohn ist da

Es wird aufgrund nicht mehr messbaren AMH keinen Geschwisterversuch/ Icsi mehr in Deutschland geben...
Neuer Plan B bzw EMS/Gennet:
1. Kyro-EMS,(SET) 8.8.16 negativ
2. Kyro-EMS, (SET)18.11.16 negativ
3. Kyro-EMS, (DET)19.05.17
schwanger , Zwillingspärchen kommt per geplantem Kaiserschnitt am 18.1.18 gesund zur Welt
Wir sind nun komplett
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Pinserl
Rang1



Anmeldungsdatum: 17.01.2016
Beiträge: 332

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 19:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Else mir wurde vom Krankenhaus auch gesagt 1 Jahr warten nach Kaiserschnitt bevor ich wieder Schwanger werden darf. Das selbe hat auch die Klinik in der Tschechien gesagt und hätten auch den Transfer nicht gemacht!
Lg Pinserl
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luzie773
Rang1



Anmeldungsdatum: 29.06.2012
Beiträge: 892
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

BeitragVerfasst am: 11 Apr 2018 20:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
Empfehlung vom Operateur: 1 Jahr. Früher hätte auch keine Kiwu behandelt.

Mein FA ist/war da entspannter. Er hätte eine frühere Schwangerschaft als nicht tragisch empfunden, sondern halt engmaschig kontrolliert. Wäre halt eine Risikoschwangerschaft, aber das wäre es bei mir eh

Aber die allgemeine Empfehlung bei einer unkomplizierten Sectio ist ein Jahr. Bei spontaner Geburt gibt's in der Regel keine Einschränkungen ....

Warum strebst Du eine primäre Sectio an? Würde ich mr nur bedingt freiwillig antun.

Alles Gute,
Luzie
_________________
Baujahr 76, SD-Unterfunktion, V.a. Autoimmunthyreopathie, aktuell 125 µg L-Thyrox, leichte Gelbkörperschwäche, neg. PC-Test, AMH 2,29, leicht erhöhte Killerzellen, PAI-1 4G/4G homozygot, MTHFR heterozygot, 3 fehlende KIR-Gene
Baujahr 73, Spermiogramm prima

KiWu seit 01/2010
09/2011-09/2012 5 IUIs
11/2012 IVF (12 EZ, Nullbefruchtung)
03/2013 ICSI (18 EZ, Nullbefruchtung)
05/2013 Spontanschwangerschaft, MA 8.SSW
09/2013 Spontanschwangerschaft, MA 10.SSW
07/2014 Spontanschwangerschaft, MA 11.SSW
06/2015 gesunde Spontanschwangerschaft

Lilypie Third Birthday tickers

Zur Langfassung geht's hier.

Life is what happens to you while you are busy making other plans. John Lennon
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tigerlilian
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.02.2014
Beiträge: 522
Wohnort: Raum S bis HD

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 09:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Else,
wenn Du stillen wirst, könnten die Ärzte vielleicht auch ein Problem damit haben, einen HRT Zyklus durchzuführen bzw. vielleicht macht die Gebärmutterschleimhaut dann eh nicht, was Du willst.
Also ich konnte mich zumindest etwas besser mit der Zwangspause nach Geburt bis zu erstem Geschwisterversuch 1 Jahr nach Geburt abfinden, als mein Körper eh erst mit 3 Gläschenmahlzeiten wieder Eier hat springen lassen.
Aber vielleicht gönnst Du Dir auch so etwas mehr Pause, wenn Nepomuk erstmal da ist, kommt ja manchmal doch alles ganz anders als man sich vorgestellt hat
Alles Gute weiterhin!
Liebe Grüße
tigerlilian
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1349
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 11:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für eure Antworten tigerlilian: Ja, stillen will ich schon, aber "nur" etwa 6 Monate. Vorher würde ich eh keinen HRT-Zyklus machen. Stimulieren werde ich mit Ü40 auch nicht mehr, 16 ICSIs reichen. Mag nur die Kryos nutzen, verwerfen kommt nicht in Frage (5 haben wir noch). Mein Mann hat ja ein Problem mit unserem/seinem Alter - daher will ich nicht zu viel Zeit verlieren....

Zur Sectio haben wir uns nun entschieden, da wir drei Frauenärztinnen im engen Freundeskreis haben, die unsere lange Geschichte zu gut kennen....es geht also um Risikominimierung mit ü40 wird man nicht mehr allzu viele Chancen bekommen. Zudem momentan eh Beckenendlage und so eine marginale Insertion (zwar nicht wirklich ein Grund, aber...).
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag; ein Mädchen ...
hebamme4u-Ticker
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
red.fraggle
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.09.2009
Beiträge: 256
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 15:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Else13 hat folgendes geschrieben:
Stimulieren werde ich mit Ü40 auch nicht mehr, 16 ICSIs reichen. Mag nur die Kryos nutzen, verwerfen kommt nicht in Frage (5 haben wir noch). Mein Mann hat ja ein Problem mit unserem/seinem Alter - daher will ich nicht zu viel Zeit verlieren....

Zur Sectio haben wir uns nun entschieden, da wir drei Frauenärztinnen im engen Freundeskreis haben, die unsere lange Geschichte zu gut kennen....es geht also um Risikominimierung mit ü40 wird man nicht mehr allzu viele Chancen bekommen. Zudem momentan eh Beckenendlage und so eine marginale Insertion (zwar nicht wirklich ein Grund, aber...).


Mir geht/ ging es in beiden Punkten ähnlich. Auch Ü40 und keine erneute Stimulation.
Hab noch 4 Kryos, allerdings hat sich bei mir der Zeitrahmen massiv verschärft.
Ich hatte ja eine heterologe ICSI und ab 1.7. gilt ein neues Gesetz, nach welchem Spendersperma nach dem Termin nur mit Eintragung des Spenders in ein Register weiter verwendet werden kann.
Was mit meinen 4 2PN wird kann mir derzeit keiner Sagen.

Ich hatte auch KS zur Risikominimierung und wegen wechselnder Kingslage.
_________________
KiWu seit 07/08

1 IVF (PU 15.6. (11 EZ punktiert, 2 regelgerecht befruchtet), TF von 4 und 6 Zeller 17.6., SST 1.7. negativ )
1 ICSI: (PU 13.8. (6 EZ punktiert,
NULLBEFRUCHTUNG, Kein TF)
gemischte IVF + ICSI (PU 8.11. (24 EZ punktiert- erneute Nullbefruchtung))
KiWu-Arzt mit seinem Latein am Ende...

Erneuter Versuch mit eigenen EZ im FCH 09/12:
4. Versuch: 4 EZ punktiert, nur 1 reif, 2 nachgereift, keine befruchtet...
5. Veruch: 8 reife EZ punktiert eine irregulär befruchtet.
Mit homologen Versuchen sind wir nun definitiv fertig!

EZS 4 von 12 befruchtet, SST negativ

H-ICSI: 7 von 8 befruchtet (1 1PN) die Frage ist warum...
PU + 15: hcg 134

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-heute Christian Grohnberg  |  Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss  |  Impressum