Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> Mit 43 Kiwu. DHEA nehmen oder nicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
megi
Rang0



Anmeldungsdatum: 16.01.2008
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 02 Apr 2021 15:08 Beitrag speichern    Titel: Mit 43 Kiwu. DHEA nehmen oder nicht? Antworten mit Zitat

Guten Tag,

Dürfte ich Sie um Rat bitten Dr. Peet?

Ich bin 43Jahre alt und wir wünschen uns mit meinem Partner ein gemeinsames Kind.
Ich habe 2009 schon Zwillinge durch ICSI Behandlung bekommen. Damals lag das Problem bei meinem Exmann. Meine fertlität war sehr gut. Jezt ist das aufgrund des Alters natürlich nicht mehr so „ einfach“.

Mein Arzt ( Funktionale Medizin, kein Gyn) hat mir DHEA (7,5mg/Tag) und ab 19. Tag Progesteron verschrieben um die Chance auf eine spontane SS zu erhöhen.
Nun haben wir uns ( hier in Belgien wo wir wohnen) zusätzlich in einer Universitätsklinik bei einer Professorin vorgestellt. um abzuklären ob alles ok ist und was wir tun können um die Chancen auf ein gesundes Baby zu erhöhen.
Spermiogramm und Eizellreserve + Hormone werden gerade getestet. Termin ist erst in 2 Wochen.
Die Ärztin hat mehrfach wiederholt, dass ich das DHEA auf jedenFall absetzen sollte wenn ich schwanger werden möchte. Es würde nichts bringen und kontraproduktiv sein.
Meine Eizellreserve ist offensichtlich limitiert ( es waren insgesamt nur 5 kleine Folikel zu sehen am 3. Zyklustag.)

Hier wird oft geschrieben, dass DHEA die Eizellqualität erhöhen kann. Stimmt das?
Ich bin jetzt hochgradig verunsichert, weil ich unterschiedliche Empfehlungen von scheinbar guten Ärzten habe.

Was sollen wir tun?

Herzliche Dank im Voraus für eine Antwort.
_________________


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrPeet
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.07.2010
Beiträge: 168
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 Apr 2021 18:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
DHEA 3x25mg kann etwas "bringen", wenn die Androgene niedrig oder normal sind. Eine Erhöhung kann die EZ Zhl und-qualität verbessern.
Grüße
Peet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort



Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum