Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 20 Jun 2018 01:49
klein-putz Foren-Übersicht
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
klein-putz Portal
Download

Infoseiten

Links

Navigation


Album (Galerie)

Chat

Forum

Kiwu-Humor

Terminliste


Zubehör


FAQ



Neuestes Bild

Neuestes Bild
stubenwagen für 2 von natyOr
am 04 Mai 2009 16:43
 

Letzte Themen
» abgelaufenes Intralipid noch verwenden?
von PPDT am 19 Jun 2018 22:11

» Es hat geklappt!!
von kleineSonnenblume am 19 Jun 2018 19:28

» Nullbefruchtung ICSI/Tese
von Flora2415 am 19 Jun 2018 13:15

» Seltsamer Anruf
von Trogir am 19 Jun 2018 09:15

» Muss es heute unbedingt teuer sein?
von Trogir am 19 Jun 2018 09:14

» Frauenatzt lässt im Stich
von Trogir am 19 Jun 2018 09:08

» Freischaltung für das Thema Aufklärung Eizellspende
von Moderator-Aufklärung am 19 Jun 2018 08:32

» SD-Werte 2 Wochen nach Eizellspende und Jod
von Else13 am 19 Jun 2018 08:21

» Kennt sich jemand mit Inline-Skates aus ????
von kleines am 19 Jun 2018 08:09

» Erfahrungen mit Vitalpilzen
von Britta G am 18 Jun 2018 23:22

» nach Endometritis nochmal durch Biopsie testen lassen?
von erodenna am 18 Jun 2018 20:19

» Homöopathische Mittel - Zu empfehlen?
von katja91 am 18 Jun 2018 19:20

» Schleimhaut deutlich atrophisch
von Silly4 am 18 Jun 2018 17:24

» Schnelles Abendessen
von Exotic am 18 Jun 2018 13:09

» Bügelt Ihr gern?
von Exotic am 18 Jun 2018 12:43

» Kinder und ihr Konsumverhalten
von Exotic am 18 Jun 2018 12:38

» Antrag auf Mehrbedarf stellen
von Exotic am 18 Jun 2018 11:58

» Zu niedriges Mannose-Binding-Lektin?
von Else13 am 18 Jun 2018 11:50

» Polkörperdiagnostik sinnvoll?
von Else13 am 18 Jun 2018 11:48

» hohe tpo-ak
von Dr.Peet am 17 Jun 2018 20:07

» Wie lange Omegaven bzw bis wann?
von emily86 am 15 Jun 2018 13:04

» Omegaveninfusion
von emily86 am 15 Jun 2018 13:02

» Omegaven: Apotheke/Ausland/Online? (Düsseldorf/Köln-Raum)
von emily86 am 15 Jun 2018 13:01

» Noch ein paar Links
von Exotic am 15 Jun 2018 10:08

» Brainstorming heutige Zeit
von Exotic am 15 Jun 2018 09:51

» künstlicher Zyklus Kryotransfer Schleimhauthöhe Estrifam
von mmmother am 15 Jun 2018 09:49

» Sparen aber wie?
von Exotic am 15 Jun 2018 09:24

» Eure Lieblingsbücher?
von Exotic am 15 Jun 2018 09:16

» Aktuelle Preise Intralipid und Granocyte, Stand 06/2018
von Morgensonne am 14 Jun 2018 10:36

» Embryonentransfer im künstlichen Zyklus, wie lange möglich
von mmmother am 14 Jun 2018 09:54

Polkörperdiagnostik sinnvoll?
Autor: julahh    Verfasst am: 17 Jun 2018 10:23
Sehr geehrter Herr Dr. Peet,

mein Mann und ich versuchen bereits seit 4 Jahren ein Kind zu bekommen. Es hat sich herausgestellt, dass wir auf natürlichem Wege wahrscheinlich keine Kinder bekommen können, da das Sperma meines Mannes eine sehr schlecht Qualität hat (Diagnose: Asthenoteratozoospermie / Oligoteratozoospermie mit erhöhtem DNA-Fragmentierungsindex (22%)). Vor zwei Jahren bin ich jedoch auf natürlichem Wege schwanger geworden und habe das Kinder leider in der 9. Woche durch eine FG verloren. Seit ca. einem Jahr sind wir in einem Kinderwunschzentrum in Hamburg in Behandlung. Da ich privat versichert bin und Mann gesetzlich versichert ist, übernimmt die GKV nur einen Bruchteil der Kosten. Meine Krankenkasse übernimmt gar keine Kosten. Eigentlich soll nun im nachsten Monat das erste Mal ein PICSI durchgeführt werden. Aufgrund meines Alters (34 Jahre) hat uns der behandlende Arzt zu einer Polkörperdiagnostik geraten. Da die Abrechnung in dem Kinderwunschzentrum jedoch pro Eizelle erfolg und die Polkörperdiagnostik sehr kostspielig ist, ergeben sich für die gesamte PICSI Kosten von ca. 10.000 Euro (berechnet mit je 5 Eizellen für Entnahme, Befruchtung und Polkörperdiagnostik).

Für uns ist dieser Preis für einen Versuch kam bezahlbar, daher ergeben sich folgende Fragen:

1. Ist eine Polkörperdiagnostik in meinem Alter tatsächlich sinnvoll?
2. Im Internet finde ich verschiedene Ergebnisse zur Wirksamkeit der Polkörperdiagnostik. Ist diese tatsächlich zielführend oder kann diese auch Schaden an ansonsten gesunden Eizellen verursachen?
3. Wäre in unserem Fall eine Behandlung im Ausland sinnvoll, da günstiger? Können Sie eine Klinik im Ausland empfehlen?

Vielen Dank für die Beantwortung Ihrer Fragen!

Mit freundlichen Grüßen,

Jula

Kommentare: 3 :: Kommentare anzeigen (Kommentar hinzufügen)

Willkommen Gast
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 20 Jun 2018 01:49
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Login
Benutzername (=Aliasname):

Passwort:

 Speichern


Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch nicht registriert?
Hier kostenlos registrieren
Info


Chat
Momentan reden im Chat: 0 Mitglied(er)

[ Zum Chat ]

Wer ist online?
Insgesamt sind 115 Benutzer online: Kein registrierter, kein versteckter und 115 Gäste.

Registrierte Benutzer: Keine

[ Ganze Liste anzeigen ]

Der Rekord liegt bei 262 Benutzern am 01 März 2017 16:13.
 

Statistik
Wir haben 43051 registrierte Benutzer.
Der neueste Benutzer ist Takota.

Unsere Benutzer haben insgesamt 3662735 Beiträge geschrieben.
... in 55940 Themen.
 

Abstimmung
Wer wurde im Transfer nach einem ERA-Test mit korrigierter Progesteroneinnahme schwanger und bekam ein Kind/Kinder

Ich wurde im 1. Transfer nach ERA schwanger und habe ein Kind geboren [5]
Ich wurde im 1. Transfer nach ERA schwanger, aber es kam zu einer Fehlgeburt [0]
Es kam im 1. Transfer nach ERA zu einer biochemischen Schwangerschaft [0]
Ich hatte im 1. Transfer nach ERA keine Einnistung [3]
Ich hatte erst nach mehreren Transfers nach ERA Erfolg [2]

Anmelden um abzustimmen



INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum