Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18 Jun 2018 09:36
klein-putz Foren-Übersicht
Unbeantwortete Beiträge anzeigen
klein-putz Portal
Download

Infoseiten

Links

Navigation


Album (Galerie)

Chat

Forum

Kiwu-Humor

Terminliste


Zubehör


FAQ



Neuestes Bild

Neuestes Bild
stubenwagen für 2 von natyOr
am 04 Mai 2009 16:43
 

Letzte Themen
» Polkörperdiagnostik sinnvoll?
von julahh am 18 Jun 2018 09:11

» hohe tpo-ak
von Dr.Peet am 17 Jun 2018 20:07

» Zu niedriges Mannose-Binding-Lektin?
von Leski am 16 Jun 2018 18:04

» Es hat geklappt!!
von Leski am 16 Jun 2018 17:10

» Wie lange Omegaven bzw bis wann?
von emily86 am 15 Jun 2018 13:04

» Omegaveninfusion
von emily86 am 15 Jun 2018 13:02

» Omegaven: Apotheke/Ausland/Online? (Düsseldorf/Köln-Raum)
von emily86 am 15 Jun 2018 13:01

» Noch ein paar Links
von Exotic am 15 Jun 2018 10:08

» Brainstorming heutige Zeit
von Exotic am 15 Jun 2018 09:51

» künstlicher Zyklus Kryotransfer Schleimhauthöhe Estrifam
von mmmother am 15 Jun 2018 09:49

» Sparen aber wie?
von Exotic am 15 Jun 2018 09:24

» Eure Lieblingsbücher?
von Exotic am 15 Jun 2018 09:16

» Aktuelle Preise Intralipid und Granocyte, Stand 06/2018
von Morgensonne am 14 Jun 2018 10:36

» Embryonentransfer im künstlichen Zyklus, wie lange möglich
von mmmother am 14 Jun 2018 09:54

» nabelschnurblut einlagern Erfahrung/Wissen
von Barbari am 13 Jun 2018 22:24

» Wer besucht auch am 18.02.18 die Kinderwunschtage in Berlin?
von LoLaLa am 13 Jun 2018 22:21

» Homöopathische Mittel - Zu empfehlen?
von Katharinchen am 13 Jun 2018 18:31

» suche Omegaven
von Minos1 am 13 Jun 2018 13:03

» HLA KIR Typisierung aus Stammzellspenderdatei
von tigerlilian am 13 Jun 2018 10:22

» Bitte um Bewertung der Blastozysten - Vielen Dank
von sonjazeitler am 12 Jun 2018 07:14

» IMSI
von sonjazeitler am 12 Jun 2018 07:10

» Netzwerk Embryonenspende
von Pauline81 am 11 Jun 2018 15:41

» Heparin in Schwangerschaft absetzen
von Sternenstaub1208 am 11 Jun 2018 13:21

» Weiteres Vorgehen- dringend Herr Dr.Peet
von Kruuskopf-Hähnchen am 11 Jun 2018 11:09

» es+16: keine mens, nur schmierblutungen, aber nicht schwange
von Dr.Peet am 11 Jun 2018 09:18

» Nur wegen Killerzellen keine SS?
von sowahr am 11 Jun 2018 08:54

» Med. Behandlung vor Kryotransfer
von Eis1 am 10 Jun 2018 12:59

» AKTIVE Partnerimmunisierung
von Glueckskind2016 am 10 Jun 2018 11:21

» Wie weiter nach Frühabort (1.IVF) ?
von Dr.Peet am 10 Jun 2018 10:29

» Heparin während Schwangerschaft wieder absetzen
von Tasha am 09 Jun 2018 12:29

Embryonentransfer im künstlichen Zyklus, wie lange möglich
Autor: mmmother    Verfasst am: 12 Jun 2018 10:37
Sehr geehrter Dr. Peet,

Ich befinde mich kurz vor dem ersten Embryonentransfer (Eizellspende). Im Moment stehen zwei Meinungen betreffend des Zeitfensters für den Transfer gegeneinander. Ich frage nur deshalb, weil ich gerade aus dem Urlaub zurückkomme und der Transfer in Dänemark stattfinden soll und ich ganz schlecht direkt schon wieder einen Tag frei nehmen kann. In Kürze bin ich sowieso in Dänemark und es würde passen, den Transfer zu verschieben.

Nun zu den Details.

Ich nehme seit dem 2. Zyklustag 3 mal 2 mg Estrifam. Es ist möglich, dass ich während der letzten Tage vereinzelt auch nur 2 mal 2 mg Estrifam genommen habe. Da wir permanent auf Achse waren, bin ich etwas durcheinander gekommen. In der Regel aber regelmäßig eingenommen.

Heute (Zyklustag 13) habe ich am Nachmittag einen Ultraschalltermin bei meiner Gynäkologin (ebenfalls Repromedizinerin). Sie sagte mir im Vorfeld, ich solle gestern mit Progesterongabe (3 mal 200 mg) beginnen, was ich aber nicht gemacht habe, da ich erst die heutige Schleimhautmessung abwarten will. Außerdem würde ein Transfer Ende der Woche gar nicht passen.

In meiner Dänischen Klinik sagte man mir, ich solle sechs Tage vor Transfer mit Progesteron beginnen, wenn die Schleimhautdicke 8-9 mm erreicht hat (Blastozystentransfer, dann am sechsten Tag nach Beginn der Progesterongabe). Man sagte mir außerdem, dass ich das Datum des Transfers selbst bestimmen könne, das heißt, die Estrifamgabe von 3x2mg einfach weiter einnehmen, bis zum gewünschten Starttag von Progesteron.

Im Klartext. Ab Donnerstag der kommenden Woche (das wäre dann mein 22. Zyklustag) bin ich sowieso in der Nähe der dänischen Klinik. Ich wollte gern meinen dortigen Aufenthalt mit einem Transfer verbinden.
Meine deutsche Gynäkologin rät mir ab, sagt, die Schleimhaut würde zu dick werden und der Transfer wäre sinnlos. Die Dänen sagen, man könne die Estrifamgabe bis zu vier (!) Wochen verlängern, und immer noch einen erfolgreichen Transfer durchführen, da die Schleimhaut im künstlichen Zyklus das toleriere.
Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll. Grundsätzlich halte ich mich lieber an das was meine Gynäkologin sagt, aber... dieses Mal würde es mir extrem gut in den Zeitplan passen.

Mir wurde von einer anderen Userin gesagt, Sie hätten hierzu einmal einen Artikel gepostet, leider konnte ich diesen nicht finden. Deswegen meine Frage an Sie.

Was raten Sie mir?

Wenn ich das auch noch fragen darf: Ich bin 44, hatte bei der Geburt meines ersten (eigenen) Sohnes ein HELLP-Syndrom. Die Eizellspenderin ist 23, wir haben 5 Blastozysten eingefroren. Jetzt kommt die Frage auf, wie viele Blastozysten transferiert werden sollen. Die Klinik rät zu einem. Natürlich möchte ich möglichst schnell schwanger werden, aber ich möchte auch kein unnötiges Risiko eingehen...

Ganz herzlichen Dank für Ihre Antwort.
mmmother

Kommentare: 2 :: Kommentare anzeigen (Kommentar hinzufügen)

Willkommen Gast
Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18 Jun 2018 09:36
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Login
Benutzername (=Aliasname):

Passwort:

 Speichern


Ich habe mein Passwort vergessen!

Noch nicht registriert?
Hier kostenlos registrieren
Info


Chat
Momentan reden im Chat: 0 Mitglied(er)

[ Zum Chat ]

Wer ist online?
Insgesamt sind 69 Benutzer online: 6 registrierte, ein versteckter und 62 Gäste.

Registrierte Benutzer: Dranfe, Flipper78, Ginga, Hilde1988, Jessie150776, Nicole75

[ Ganze Liste anzeigen ]

Der Rekord liegt bei 262 Benutzern am 01 März 2017 16:13.
 

Statistik
Wir haben 43039 registrierte Benutzer.
Der neueste Benutzer ist Simpso.

Unsere Benutzer haben insgesamt 3662570 Beiträge geschrieben.
... in 55930 Themen.
 

Abstimmung
Wer wurde im Transfer nach einem ERA-Test mit korrigierter Progesteroneinnahme schwanger und bekam ein Kind/Kinder

Ich wurde im 1. Transfer nach ERA schwanger und habe ein Kind geboren [5]
Ich wurde im 1. Transfer nach ERA schwanger, aber es kam zu einer Fehlgeburt [0]
Es kam im 1. Transfer nach ERA zu einer biochemischen Schwangerschaft [0]
Ich hatte im 1. Transfer nach ERA keine Einnistung [3]
Ich hatte erst nach mehreren Transfers nach ERA Erfolg [2]

Anmelden um abzustimmen



INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum