Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Aktuelles -> Presse & Medien -> Deutschland braucht keine Impfpflicht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Macchiata
Rang5



Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 10872

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2019 13:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin ja kein Krippenfreund. Aber wenn das Kind "zuhause" ist, heisst es nicht, dass es dort den ganzen Tag abhängt und niemanden sieht.

Im ersten Jahr war ich bei Krabbelgruppe, PEKIP, Kinderturnen und anderen einschlägigen Mutter-Kind-Gruppen. Soll heissen: bezüglich des Impfthemas ist es ja völlig egal, wo die Kinder aufeinander treffen.. Ansteckung geht auch außerhalb der Krippe/Kita.


LG
_________________
Viele liebe Grüsse von Macc!!!


.....und der Kaffeefamilie:

smiles


Daisypath Anniversary tickers




Lilypie Kids Birthday tickers




Lilypie Kids Birthday tickers







Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1386
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2019 12:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man es nicht Impfpflicht nennen, sondern Schutzpflicht. Und zwar die Pflicht des Einzelnen, die Solidargemeinschaft, in der er lebt, vor gefährlichen und tödlichen Krankheiten zu schützen. Offenbar sind die Impflücken bereits so groß geworden (und ebenso in den Nachbarländern), dass bereits fast eliminierte Krankheiten überhaupt erst wieder auftauchen.
Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn durch meine mit verursachte Impflücke Menschen an Masern o.ä. sterben müssen. Nur weil man glaubt, man fühlt sich in seiner Entscheidungsfreiheit beschnitten. Es geht hier nicht nur um persönliche Belange, es hat etwas mit Verantwortungsgefühl zu tun.
Hat jemand schon ein Kind sterben sehen, weil seine Eltern der Meinung waren, ein Impfschaden könnte schlimmere Folgen haben, als die Krankheit an sich? Mein Kinderarzt hat dieses Sterben begleitet und bewegend davon berichtet. Ich denke, Worte findet man dafür nicht. Hatte dieses Kind denn eine Entscheidungsfreiheit? Aus meiner Sicht nur unwissende Eltern, die das Ausmaß nicht abschätzen konnten. Das "Recht auf Leben" ist im GG festgehalten. Wenn damit eine Impfpflicht verbunden ist, dann bitte schnellstens her damit.
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag; ein Mädchen ...
Gesund geboren am 23.7.2018
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
cecelia-jolina
Rang3



Anmeldungsdatum: 21.07.2006
Beiträge: 2791

BeitragVerfasst am: 08 Mai 2019 20:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich muss mich nochmal einklinken viele der Impfung gibt's als Einzel Impfungen und bei einigen Dingen kann man Risiken einfach durch das verschieben von Impfungen um einige Wochen mindern du musst ja nicht alles auf einmal impfen.

Und gulilia deine Aussage zum Thema sein Kind in die Kita geben find ich unter aller Sau.
Ganz ehrlich bei sowas geht mir die gut Schnur hoch.

Ich bin zwangsläufig mit meinem zu Hause und auch wenn ich viel mit ihm Spiele und bastel fehlen ihm ganz klar seine Freunde.
Er weint regelmäßig weil er nicht mehr in die Kita darf und seine Kumpels vermisst und auch seine Erzieherin.
Wir sind immer froh wenn es in den Klinik Zeiten mal die Möglichkeit gibt mit anderen zu spielen.
Und ich hab kein Einzel Kind.
Viele Kinder blühen mit dem Besuch einer Kita auf weil Ihnen in der Krippe viel mehr zu getraut und gezielt gefördert wird.
Wenn du lieber zu Hause bleiben willst okay aber hör auf anderen ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen.
Nur weil man nach einem Jahr wieder arbeiten geht ob nun weil man muss oder schlichtweg auch einfach will.
Wir lieben unsere Kinder ganz genauso und genießen die Zeit.
Und eine ausgeglichene Mutter und auch Väter haben garantiert eine gute Qualitätszeit mit ihren Kindern.
Denn sonst müssten nach deiner Aussage ja beide Eltern für mindestens 3Jahre zu Hause bleiben.


Ach ja wir dürfen aktuell nicht impfen aber ich überlege jetzt schon wie es während der erhaltungstherapie möglich ist Impfungen zu machen werde mich da nochmal mit den Ärzten zusammen setzen was vielleicht einfach in einzeldosen möglich ist.
Denn ich finde es wichtig es sterben nämlich weltweit immer noch zu viele Kinder an Krankheiten die man impfen kann.

LG nita
_________________
wir werden besondere eltern für besondere kinder sein,also müssen wir auch einen besondern weg gehen.

So unendlich dankbar für meine zwei jungs +09.2010& 08.2015 an der hand .
und 4 **** im herzen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

guilia2012
Rang1



Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 565
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2019 14:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Jeder hat eine andere Anschauung, Erfahrungen und Einstellung die man auch äußern darf, ich mache deshalb niemand Vorschriften oder zur Sau. Es sind Dinge die ich beobachtet und erfahren habe, die ich auch weitergebe, erzähle , was jeder für sich persönlich daraus zieht oder nicht, ist jedem selber überlassen. Wenn jemand eine andere Meinung hat, akzeptiere ich die genauso.
Teils habe ich mich darauf bezogen das es für ein Teil der Kinder für ihre Entwicklung ( geistig-körperliche Gesundheit)sicherlich besser ist, wenn sie bis zum 1 Jahr zu Hause bei der Mama/Papa sind, das ist natürlich alles individuell zu sehen .
Ich lass dieses Thema nun ruhen.

Ein sehr interessanter Bericht über das Thema Impfen , da geht es auch über die HPV Impfung und wie unser System mit dem impfen umgeht. Es ist ein Arzt der auf diesem Gebiet persönlich Erfahrungen gemacht hat und es gibt zahlreiche Dinge wieder die ich mittlerweile übers impfen weis.
Viele Menschen sind was das impfen betrifft mittlerweile sehr kritisch, die online Petition spiegelt dies wieder.
Aber hört euch den Bericht dieses Arztes an.

https://youtu.be/S44J3vU_WYQ

https://www.openpetition.de/petition/online/deutschland-braucht-keine-impfpflicht

Hier noch ein paar Zahlen zu Masernfälle
https://www.efi-online.de/masern-ruecklaeufig-nehmen-die-masern-zu-oder-ab/#more-1144
_________________
Febr.2010: wir müssen unsere 2 Sternchen zu den Engeln ziehen lassen
Plan B nach vielen erfolglosen ICSI's
22.1.ein Blastozystenembryo zieht ein
30.01. TF+8 PU+13 HCG 228, Prog.5,5,Pipitest positiv
01.02. TF+10 PU+15 HCG 536
06.02. TF+15 PU+20 HCG 4586, Prog.6,5
14.02. US das Herzchen schlägt, SSL 2,8 mm SSW.6+2
28.02. 8+0 das Herzchen schlägt ganz doll, Zwutschgerl ist 1,70 cm lang
16.3.US SSL 3,6 cm, Zwutschgerl hat wild geturnt und mit dem kl.Ärmchen gewunken
22.3.nä.US Beginn 12.SSW Zwutschgerl ist 5 cm lang
09.04.SSL 8,6 cm, 91 gr. auf 14+4 vordatiert, ich bin verliebt
16.5.US SFL:21 cm, 279 gr.,Outing:eine kl."Bocca Chica"
29.5.großes Organscreening
28.8.ca.2500 gr. SL
05.10.13 22:28 Uhr kam per Kaiserschnitt unsere hübsche Tochter zur Welt, wir lieben sie über alles
okt.2015 letzter Geschwisterversuch für unsere Maus
20.10.ein kleiner Blasto zieht bei mir ein
30.10.positiver Pipitest
2.11.TF+13 HCG 1500, Prog.8
4.11.eine kleine Fruchthöhle zeigt sich
29.1.Mäuschen ist 16 cm lang und 162 gr.schwer
18.2.großes Organscreening, alles bestens,Mausi ist ca.22 cm groß
23.6.per Kaiserschnitt kommt unsere geliebte 2.Tochter mit 3700 gr.auf die Welt, wir sind überglücklich
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
free
Rang3



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 4870

BeitragVerfasst am: 27 Mai 2019 11:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Der unreflektierte Gebrauch sozialer Netzwerke gefährdet Ihre Gesundheit“ – vielleicht sollte eine solche Warnung jedes Mal aufploppen, wenn sich jemand Gesundheitsinfos über Facebook und Co reinzieht.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 8185
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2019 21:28 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

free hat folgendes geschrieben:
Der unreflektierte Gebrauch sozialer Netzwerke gefährdet Ihre Gesundheit“ – vielleicht sollte eine solche Warnung jedes Mal aufploppen, wenn sich jemand Gesundheitsinfos über Facebook und Co reinzieht.



konsequenterweise sollte man das dann auch auf z.b. klein-putz übertragen, oder?

fakt ist aber, dass viele hier schon richtig wertvolle tipps für den kiwu bekommen haben (ich eingeschlossen) - und das nicht nur von dr. peet, sondern auch von laien, die sich in das thema entsprechend eingearbeitet haben.
weil es - leider - so ist, dass interessierte laien sich in gesundheitsthemen manchmal besser auskennen als darauf spezialisierte ärzte, die manchmal - damit meine ich nicht dr. peet!! - wenig über ihren tellerrand schauen. beispiel schildrüse und kiwu ... mittlerweile eher allgemeinwissen, als es mich betraf, musste man manche kiwu-ärzte und auch endokrinologen überzeugen...
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Werbe-Partner

free
Rang3



Anmeldungsdatum: 31.08.2011
Beiträge: 4870

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2019 09:15 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde auf klein putz viele erfahrungen und somit hilfe zur selbsthilfe.für mich ist es weiterhin ein selbsthilfeforum.gebe deshalb meine erfahrungen auch gerne weiter.es wäre schade,wenn es zu facebook und co mutieren würde.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guilia2012
Rang1



Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 565
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2019 23:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

klein-putz ist doch genauso ein internetforum wo sich gleichgesinnte austauschen, wie auf anderen plattformen, es gibt dort genauso fachkundige .
es gibt andere wege informationen auszutauschen, die bekannten medien unterliegen mittlerweile großer zensuren, mit autonomer pressefreiheit hat es nicht mehr viel zu tun. ich nehme nur panik-und angstmache in den zentralen medien wahr, impfkritische menschen kommen kaum oder gar nicht zu wort, geschweige denn menschen mit impfschäden.

der arzt dr.hartmann in dem interview erscheint mir glaubwürdig, er legte fakten offen die im paul ehrlich institut abgelaufen sind, nur wenige haben den mut sich zu äußern. jetzt arbeitet als privater kinderarzt und impfschaden-gutachter.

stellungnahme masernschutzgesetz - offener brief an jens spahn
es ist nur ein kurzer auszug des briefs , den ganzen kann man unter unten angeführten link nachlesen, mit aktuellen zahlen zur ganzen "masernproblematik", für den einen oder anderen sicher aufschlussreich

Zusammenfassung und abschliessende Stellungnahme

Sehr geehrter Herr Gesundheitsminister –
wie Sie unschwer erkennen können, erweisen sich de facto alle von Ihrem Ministerium als Begründung für diesen Gesetzentwurf vorgebrachten Behauptungen als in der Sache unhaltbar:
• Weder gibt es in Deutschland steigende Masernfallzahlen.
• Noch gibt es Hinweise auf eine fortschreitende Impfmüdigkeit.
Im Gegenteil: Die langsam aber kontinuierlich steigenden Durchimpfungsraten für die Masernimpfung beweisen, dass –
anders als von Ihnen behauptet, aber in Übereinstimmung mit der Einschätzung aller relevanten Fachleute – die bisherigen,
freiwilligen Maßnahmen zur Steigerung der Impfimmunität gegen Masern in Deutschland greifen.
Die bestehenden Impflücken betreffen Bevölkerungsgruppen, die durch die vorgelegte Gesetzesinitiative nicht erreicht
werden. Um diese Impflücken zu schließen, existieren – wiederum anders, als vom BMG behauptet – zahlreiche alternative
Ansätze mit hoher wissenschaftlicher Evidenz, die von namhaften Fachleuten in Deutschland unterstützt werden.
Dass das Masernschutzgesetz einen Eingriff in zentrale Grundrechte darstellt (z. B. in das auf körperliche Unversehrtheit
und das elterliche Erziehungsrecht) steht außer Frage und wird auch vom BMG nicht bestritten.
Der Gesetzentwurf, der, im Gegensatz zu den Empfehlungen der Experten, jeder Evidenz entbehrt, ist zum Erreichen des
selbstgesteckten Ziels (Erhöhung der Durchimpfungsraten und Verminderung der Masernfallzahlen) nicht geeignet.
Angesichts der seit Jahren in Deutschland langsam, aber kontinuierlich steigenden Durchimpfungsraten – gerade bei der
Masernimpfung – und in Anbetracht des Fehlens einer echten epidemiologischen Bedrohungssituation, ist das Masernschutzgesetz – im Widerspruch zu Ihren öffentlichen Behauptungen, aber wiederum in Übereinstimmung mit der Expertise aller entsprechenden Fachleute (z. B. auch denen des RKI) – daher nicht erforderlich.
Vor allem ist es angesichts der auf freiwilliger Basis erreichten hohen Durchimpfungsraten sicher nicht angemessen. Zahlreiche medizinische Experten werden nicht müde zu betonen, welche Vielzahl von (im Gegensatz zu einer Impfpflicht
evidenzbasierten) Alternativen es gibt, um die selbstgesteckten Ziele höherer Durchimpfungsraten, sinkender Erkrankungszahlen und damit einer Masernelimination zu erreichen. Diese Maßnahmen stehen allesamt nicht im Konflikt mit den
Grundrechten und sind daher im Gegensatz zu Ihrem Gesetzentwurf sicher verfassungsgemäß. Alle diese Maßnahmen
wurden bisher, um mit dem ehemaligen Vorsitzenden der STIKO, Dr. Jan Leidel, zu sprechen, „nicht oder allenfalls halbherzig
umgesetzt“. Namhafte Verfassungsjuristen sprechen einer flächendeckenden Impfpflicht (wie sie die Impfpflicht für alle
KiTa-Kinder zweifellos ist) ebenfalls die geforderte Angemessenheit ab (Trapp 201536).
Gerne bieten wir Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern unsere Expertise zum Thema Impfen an, mit dem
Ziel, den in unseren Augen falschen Weg einer Impfpflicht zu verhindern. Sollte dies nicht gelingen, wird dann – und daran
besteht für uns kein Zweifel – das Bundesverfassungsgericht diese Aufgabe übernehmen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Steffen Rabe
für den Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V.“
Der Verein „Ärzte für individuelle Impfentscheidung e. V.“ ist eine gemeinnützige Organisation von Ärztinnen und Ärzten, die Schutzimpfungen grundsätzlich als einen Bestandteil ärztlicher Vorsorge ansehen. Sie fordern den Erhalt einer freien, individuellen und verantwortungsvollen Impfentscheidung nach differenzierter, umfassender und ergebnisoffener Beratung. Die Mitglieder sehen sich der
Ottawa-Charta verpflichtet: „Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über
ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen.“ (WHO 198637)

wer sich den ganzen brief an minister spahn durchlesen möchte hier der dazu entsprechende Link

https://www.individuelle-impfentscheidung.de/impfpflicht/stellungnahme-masernschutzgesetz-offener-brief-an-jens-spahn.html

das viele die Masernimpflicht als unangebracht und völlig überzogen hält, zeigt die bisherige stimmenabgabe bei der online petition aktuell ca.136000 menschen, bei der auch ärzte unterschrieben haben.
https://www.openpetition.de/petition/online/deutschland-braucht-keine-impfpflicht

@free : es könnte jetzt fachlich ausreichend sein und deiner genügen
_________________
Febr.2010: wir müssen unsere 2 Sternchen zu den Engeln ziehen lassen
Plan B nach vielen erfolglosen ICSI's
22.1.ein Blastozystenembryo zieht ein
30.01. TF+8 PU+13 HCG 228, Prog.5,5,Pipitest positiv
01.02. TF+10 PU+15 HCG 536
06.02. TF+15 PU+20 HCG 4586, Prog.6,5
14.02. US das Herzchen schlägt, SSL 2,8 mm SSW.6+2
28.02. 8+0 das Herzchen schlägt ganz doll, Zwutschgerl ist 1,70 cm lang
16.3.US SSL 3,6 cm, Zwutschgerl hat wild geturnt und mit dem kl.Ärmchen gewunken
22.3.nä.US Beginn 12.SSW Zwutschgerl ist 5 cm lang
09.04.SSL 8,6 cm, 91 gr. auf 14+4 vordatiert, ich bin verliebt
16.5.US SFL:21 cm, 279 gr.,Outing:eine kl."Bocca Chica"
29.5.großes Organscreening
28.8.ca.2500 gr. SL
05.10.13 22:28 Uhr kam per Kaiserschnitt unsere hübsche Tochter zur Welt, wir lieben sie über alles
okt.2015 letzter Geschwisterversuch für unsere Maus
20.10.ein kleiner Blasto zieht bei mir ein
30.10.positiver Pipitest
2.11.TF+13 HCG 1500, Prog.8
4.11.eine kleine Fruchthöhle zeigt sich
29.1.Mäuschen ist 16 cm lang und 162 gr.schwer
18.2.großes Organscreening, alles bestens,Mausi ist ca.22 cm groß
23.6.per Kaiserschnitt kommt unsere geliebte 2.Tochter mit 3700 gr.auf die Welt, wir sind überglücklich
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
guilia2012
Rang1



Anmeldungsdatum: 11.07.2012
Beiträge: 565
Wohnort: Deutschland

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2019 11:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

In Deutschland haben wir eine ähnliche Situation mit dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) vom 01.01.2001. Da werden auch mehrere Dinge verlangt, die die Behörden bis heute nicht erfüllen - nach über 17 Jahren. Z.B. verlangt Art. 20 Abs. 2, daß das RKI Kriterien für Impfschäden aufgestellt. Gibt es bis heute nicht!

De jure sind Impfschaden-Anerkennungsverfahren ein vereinfachtes Verfahren, wo der Geschädigte nur die Wahrscheinlichkeit nachzuweisen hat.

Diese wird aber von den Versorgungsämtern regelmäßig und vehement durch alle Instanzen bestritten, der Impfschaden als "Zufall", "unwahrscheinlich", "vermutlicher Gendefekt" bestritten, so daß es de facto eine Beweislastumkehr gibt und der Impfgeschädigte beweisen muß, daß es nicht so war wie behauptet, was praktisch unmöglich ist, da es nur sehr schwer überhaupt Anwälte und erst recht Ärzte und Gutachter gibt, die sich darauf einlassen.

Weil das RKI seinen gesetzlichen Auftrag aus § 20 Abs. 2 nicht erfüllt, bleiben Impfgeschädigte der Willkür und dem Glück vor Gericht ausgesetzt - bei einer Ablehnungsquote von über 90% der Gerichtsfälle, wobei eine offizielle Dunkelziffer von  95% erst gar nicht gemeldet wird.
Die Meldung von Impfschäden ist wohl unerwünscht, wie allgemein bekannt ist. Würde man die Kriterien aufstellen, die das Gesetz seit 2001 verlangt, dann würde die Zahl der anzuerkennenden vieltausendfach in die Höhe schießen. So bleibt den Impfopfern nur ein Spießrutenlauf über Jahre, oft Jahrzehnte
Quellennachweis:https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__20.html
_________________
Febr.2010: wir müssen unsere 2 Sternchen zu den Engeln ziehen lassen
Plan B nach vielen erfolglosen ICSI's
22.1.ein Blastozystenembryo zieht ein
30.01. TF+8 PU+13 HCG 228, Prog.5,5,Pipitest positiv
01.02. TF+10 PU+15 HCG 536
06.02. TF+15 PU+20 HCG 4586, Prog.6,5
14.02. US das Herzchen schlägt, SSL 2,8 mm SSW.6+2
28.02. 8+0 das Herzchen schlägt ganz doll, Zwutschgerl ist 1,70 cm lang
16.3.US SSL 3,6 cm, Zwutschgerl hat wild geturnt und mit dem kl.Ärmchen gewunken
22.3.nä.US Beginn 12.SSW Zwutschgerl ist 5 cm lang
09.04.SSL 8,6 cm, 91 gr. auf 14+4 vordatiert, ich bin verliebt
16.5.US SFL:21 cm, 279 gr.,Outing:eine kl."Bocca Chica"
29.5.großes Organscreening
28.8.ca.2500 gr. SL
05.10.13 22:28 Uhr kam per Kaiserschnitt unsere hübsche Tochter zur Welt, wir lieben sie über alles
okt.2015 letzter Geschwisterversuch für unsere Maus
20.10.ein kleiner Blasto zieht bei mir ein
30.10.positiver Pipitest
2.11.TF+13 HCG 1500, Prog.8
4.11.eine kleine Fruchthöhle zeigt sich
29.1.Mäuschen ist 16 cm lang und 162 gr.schwer
18.2.großes Organscreening, alles bestens,Mausi ist ca.22 cm groß
23.6.per Kaiserschnitt kommt unsere geliebte 2.Tochter mit 3700 gr.auf die Welt, wir sind überglücklich
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum