Morbus Basedow die zweite

Antworten
Bluefire
Rang0
Rang0
Beiträge: 5
Registriert: 04 Jun 2020 14:40

Morbus Basedow die zweite

Beitrag von Bluefire »

Hallo ihr Lieben,
2017 hatte ich bereits Morbus Basedow. Ausgelöst durch die mirena. Wurde mit Carbimazol behandelt und meine Werte normalisierten sich.

Jetzt habe ich Kinderwunsch und auch deswegen l Thyroxin 24, eine halbe Tablette genommen. Denn mein Tsh lag bei 4. Die Kiwu Klinik riet mir die Tabletten zu nehmen.

Weiterhin wurde bei mir ein atypisches polypoides Adenomyom in der Gebärmutter gefunden, weswegen ich eine Gestagen haltige Pille nehmen muss.
Da es sich um eine Krebsvorstufe handelt, kann es wieder wachsen. Mir wurde geraten zügig Schwanger zu werden.


Das Blutbild dieser Woche zeigt, dass ich wieder voll in die Überfunktion rgeraten bin
Tsh kleiner 0,01 und ft4 3,7
Nun bin ich verzweifelt was ich machen soll bzgl. Des Kinderwunsches? Schilddrüse behandeln oder operieren?

Habt ihr Erfahrungen?
Miranda1110
Rang0
Rang0
Beiträge: 1
Registriert: 05 Mai 2020 10:21

Beitrag von Miranda1110 »

Guten Morgen,

bin in einer ähnlichen Situation, habe auch ein Morbus Basedow Rezidiv. Ist das Rezidiv bei dir gesichert? Also erhöhte TRAK-Antikörper? Wenn ja würde ich mich operieren lassen. Ist die leitliniengerechte Therapie. Unter Thyreostatika soll man nicht schwanger werden und nach Radiojodtgerapie darf man 6 Monate nicht schwanger werden. Würde mir ein Endokrines Zentrum mit hohen OP Zahlen suchen. Meine OP ist kommende Woche. Ist meiner Meinung nach gerade wenn der Kinderwunsch zeitlich nicht aufgeschoben werden kann/soll eine gute Entscheidung.

Viele Grüße
flower_muc
Rang0
Rang0
Beiträge: 17
Registriert: 07 Nov 2021 16:01

Re: Morbus Basedow die zweite

Beitrag von flower_muc »

Hallo,

ich bin gerade in einer ähnlichen Situation und würde mich freuen zu hören, wie es euch inzwischen geht.

Gerne auch als PN.

VG flower_muc
Antworten

Zurück zu „Schilddrüse“