Eizellspende nach Entfernung der Eierstöcke

Es antwortet die Klinik Barcelona IVF - Herr Dr. Zamora Corzo.
Alle Fragen, auch zum Thema Eizellspende.

Moderator: BarcelonaIVF

Antworten
Nor
Rang0
Rang0
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jan 2022 14:41

Eizellspende nach Entfernung der Eierstöcke

Beitrag von Nor »

Hallo,

ich habe eine Frage mit meiner spezifischen Krankheits-Vorgeschichte: Ich bin 40 Jahre alt, mit Brustkrebs in der Vorgeschichte (ED 2015, trippel neg. Tumor, wurde mit neoadjuvanter Chemotherapie und Mastektomie behandelt, Totalremission, kein Rezidiv, keine Metastasen). Da ich BRCA1-Mutationsträgerin mit erblichem Risiko für Brust- und Eierstockkrebs bin, muss ich nun die prophylaktische Entfernung der Eierstöcke durchführen lassen.
Da ich aber noch einen Kinderwunsch habe, erwägen mein Partner und ich zu einem späteren Zeitpunkt eine assistierte Reproduktion mit Hilfe einer Eizellspende. Der Samen wäre von meinem Lebenspartner. Wir haben unser erstes Kind natürlich bekommen.
Meine Frage an Sie ist nun: Wenn ich ggf. später eine Eizellspende in Anspruch nehmen möchte, was muss ich im Zuge der anstehenden Entfernung der Eierstöcke beachten? Zum Beispiel: Wie viel Zeit darf nach Entfernung der Eierstöcke vergehen bis zu einer Eizellspende? Gibt es für die OP an sich Besonderheiten zu beachten? Sollte oder sollte nicht nach der Eierstockentfernung eine Hormonersatztherapie erfolgen?
Vielen Dank!
Eibischteig
Rang1
Rang1
Beiträge: 570
Registriert: 17 Aug 2016 09:58

Beitrag von Eibischteig »

Völlig egal. Für eine Eizellpsende benötigst Du keine Eierstöcke. Das Endometrium kannst Du im künstlichen Zyklus mit Östrogen und in der 2. Zyklushälfte dann mit ÖStrogen und Progesteron aufbauen. Eizellspende im spontanen Zyklus ist sowieso sehr ungewöhnlich, da fehleranfälliger und schwerer planbar. So es Dein Gesundheitszustand zuläßt am besten schon ein zwei Zyklen vor Transferzyklus mit der HET beginnen, Damit das Endometrium gut in Schwung kommt. Aber sonst ist nichts zu beachten. Soviele postmenopausale Frauen machen Eizellsoende! LG ET
Nor
Rang0
Rang0
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jan 2022 14:41

Beitrag von Nor »

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort.
Dass die EZS ohne Eierstöcke und Zyklus möglich ist, wusste ich schon.
Meine Frage zielte darauf ab, ob ich vor, während oder nach der OP der Eierstock-Entfernung etwas beachten muss, um mir nicht Chancen bei einer möglichen späteren EZS zu verringern. Und wie es in meinem Fall (mit Krebs in der Vorgeschichte) mit einer Hormonersatztherapie aussieht. Da raten Ärzte häufig von Hormonen ab, da das evtl. ein Krebsrisiko sein könnte.
Gibt es dazu Erfahrungen?
Eibischteig
Rang1
Rang1
Beiträge: 570
Registriert: 17 Aug 2016 09:58

Beitrag von Eibischteig »

ICh bin nicht von der KiWu Barcelona. Ich bin nur ein MOD hier und dachte ich antworte Dir, weil die KiWu Barcelona das letzte Mal im April 2021 hier geschrieben hat. Ich verstehe sehr viel von Reproduktion aber wenig bis nichts von Krebs. Daher schrieb ich, wenn es Dein Gesundheitszustand erlaubt. Natürlich könnte es sein, dass zB das E2 (Östrogen) ev da irgendwas anheizt oder ungünstig ist betreffend der Tumorerkrankung. Das weiß ich nciht, da mußt Du mit einem Onkologen reden. Was die KiWu Behandung betrifft gibt es nichts speziifsch zu beachten, denn es ist ja egal, ob Du postmenopausal bist, weil die Eierstöcke nicht da sind, oder weil sie nicht funktionsfähig sind. LG ET
Nor
Rang0
Rang0
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jan 2022 14:41

Beitrag von Nor »

Hallo,
vielen Dank! Genau, ich werde mit meinen Fachärzten noch mal wegen den onkologischen Aspekten sprechen. Schade, dass von der IVF Klinik niemand mehr antwortet. Danke für Deine Infos, dass es für die reine Eizellenspende keinen Unterschied macht. LG
Eibischteig
Rang1
Rang1
Beiträge: 570
Registriert: 17 Aug 2016 09:58

Beitrag von Eibischteig »

Liebe Nor, wäre auch interessant, wenn Du hier noch berichten würdest, was Dir die onkologischen Fachärzte in der Hinsicht sagen. Danke Dir! Und natürlich viel Glück, dass alles gute
funktioniert mit der Eizellspende!
Nor
Rang0
Rang0
Beiträge: 4
Registriert: 16 Jan 2022 14:41

Re: Eizellspende nach Entfernung der Eierstöcke

Beitrag von Nor »

Hallo,
nachdem ich mit mehreren Fachärzten gesprochen habe ist der Konsens: Eine Schwangerschaft durch Eizellspende ist in meinem Fall nach Entfernung der Eierstöcke möglich. Für die Operation ist nichts besonderes zu beachten, wenn man eine spätere EZS in Betracht zieht.
Antworten

Zurück zu „Fragen an die Kinderwunschklinik Barcelona IVF“