Fragen zum ERA Test
klein-putz -> Fragen an den Repromediziner

#1: Fragen zum ERA Test Autor: Yvi82 BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Guten Tag Herr Dr. Peet,

ich habe ein paar Fragen. Meine spanische Kinderwunschklinik hat mir den ERA Test nach 1 erfolglosen Transfer (Kryo aus EZS) empfohlen, da keine Einnistung stattgefunden hat und alle Voraussetzungen wohl optimal waren.
Ich mache also diesen Zyklus den ERA Test.


1.) Ich nehme seit 04.01. Progynova.
Da werde meine Gynäkologin noch meine Kinderwunschklinik in Deutschland die Biopsie macht, muss ich dafür nach Spanien fliegen und das ist erst am 25.01. möglich. Normalerweise sollte die Biopsie bereits am 21.01. stattfinden. Sehen Sie an dem späteren Zeitpunkt ein Problem?

2.) Ich soll laut Plan Progesteron ab 20.01. abends um 20 Uhr in Form von Prolutex spritzen, ab 21.01. dann immer morgens und abends je eine Spritze. Die Biopsie soll am 25.01. um 11.30 Uhr sein.
Das verwirrt mich etwas, da ich dachte die Biopsie soll 120 Stunden nach der Einnahme von Progesteron sein. Das wären in meinem Fall aber nur 111,5 Stunden. Geht das auch in Ordnung oder soll ich hier nochmals nachfragen?

Vielen Dank für Ihre Antworten bereits im Voraus.

#2:  Autor: Dr.PeetWohnort: Berlin BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo,
normaler weise erfogt die ERA Biopsie nach 5 kompletten Progesterontagen.
Biopsie am 25.1., also Prog ab 20.1. korrekt. Aber deshalb nach Spanien?????
Grüße
Peet

#3:  Autor: Sharielle BeitragVerfasst am: Heute um
    ----
Hallo,

ich weiß ja jetzt nicht, wo du herkommst.

Ich habe das Testkit letztes Jahr zugeschickt bekommen und die Biopsie dann in den C3 Kliniken in Duisburg machen lassen. Die Probe wird dann per Kurier abgeholt.
Immer noch billiger als ein Flug nach Spanien.

Viele Grüße,
Scharielle



klein-putz -> Fragen an den Repromediziner


output generated using printer-friendly topic mod, Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Seite 1 von 1

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group