Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Teil 2: Immunisierung, Blutgerinnung, nat. Killerzellen,etc.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 1912, 1913, 1914  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Surinchen
Rang3



Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 3176
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2017 16:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

gruenegurke hat folgendes geschrieben:
Nee, der Grund damals war, dass seine Spermien nicht in die Eizelle eindringen konnten und evt ein verschobenes Implantationsfenster bei mir.

HLA Sharing hatten wir damals nicht, oder? Oh man, man ist so raus nach all den Jahren.

https://c1.staticflickr.com/5/4188/33842411403_38e61928fe_o.png


Ja, das ging mir letztes Jahr auch so... Wie ist denn die Theorie zum verschobenen Implantationsfenster? Helfen da Medis?
_________________
Liebe Grüße,
alter Suri


[size=9]Bad Münder:
08/10 1. IVF Nullbefruchtung
10/10 2. ICSI negativ
01/11 3. ICSI negativ
Gennet:
03/11 4. ICSI positiv ❤️❤️, unsere Zwillingsbabies werden in der 22. SSW geboren und sterben am Tag ihrer Geburt.
Düsseldorf:
10/11 5. ICSI Abbruch nach PU. Alle Embryos PU+2 degeneriert.
12/11 6. ICSI positiv ❤️, aber nur biochemisch.
02/12 1. Kryo positiv ❤️❤️. Zwillingsabort.
Reichel-Fentz Diagnostik ergibt einige Baustellen. Empfehlung: Prednisolon, Clexane und IVIG.
Gennet:
06/12 7. ICSI mit IL negativ
Düsseldorf:
08/12 2. Kryo mit IL negativ
Bielefeld:
09/12 8. ICSI Abbruch, da SH und Follikel nicht wachsen
Gennet:
12/12 3. Kryo Abbruch, SH wächst nicht
Wir wollen aufhören und das Leben nach einer allerletzten Behandlung zu zweit genießen:
03/13 9. ICSI mit IVIG Abbruch nach PU, SH wächst nicht
04/13 4. Kryo mit IVIG positiv ❤️! Unser erstes Erdenkind wird Dank FTMV 01/14 geboren!
Wir wünschen uns ein Geschwisterchen! Sollen wir es nochmal wagen?
Langenhagen:
10/16 10. ICSI mit IVIG ein Volltreffer ❤️! Unser zweites Erdenkind wird Dank FTMV 07/17 geboren!
Anfang 2019: Wir wünschen uns nach 10 Jahren Kinderwunsch den Abschluss mit einem letzten Wunschkind!
Gennet:
02/19 5. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten negativ
05/19 6. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten positiv ❤ Leider reist unser letztes Wunschkind in der 6. SSW zu den Sternen. ET wäre der 6.2.2020 gewesen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gruenegurke
Rang3



Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 2813

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2017 17:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, nur Kryo und dann die Embryos eher/spaeter einsetzen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondschaf
Rang4



Anmeldungsdatum: 08.12.2002
Beiträge: 8207
Wohnort: Brandenburg (Berliner Umland)

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2017 18:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo gurke,

ohne von dem thema groß ahnung zu haben, würde meine entscheidung wohl vom alter abhängen.
wenn du noch jung bist und die zeit nicht drängt, könntet ihr es doch erst mal so probieren.
ich verstehe es so, dass du auf natürlichem wege schwanger geworden bist.
es scheint mir, dass bei dir sehr komplexe ursachen vorlagen und da weiss man doch nicht, ob es vielleicht auch am partner bzw. eurer kombination gelegen hat.

wenn die biologische uhr tickt, würde ich eher dazu tendieren, das erfolgsrezept noch einmal zu versuchen.
allerdings könnten sich ja zwischenzeitlich auch bei dir voraussetzungen geändert haben?
wäre es dann sinnvoll, bevor irgendwas genommen wird, eine gründliche diagnostik zu machen. ich weiss ja nicht, ob die medis ggf. bei einer jetzt geänderten ausgangslage auch kontraproduktiv sein könnte. und einiges davon ist ja nicht gerade preiswert.
die diagnostik müsste die kk ja komplett übernehmen?

liebe grüße und viel glück!

mondschaf
_________________
Mit zwei Jungs geboren 2004 und 2007

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“ – J. W. von Goethe

„Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es (zu) dir - für immer.“ - Konfuzius

*** Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht. ***
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Werbe-Partner

gruenegurke
Rang3



Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 2813

BeitragVerfasst am: 15 Mai 2017 14:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will nicht nochmal in eine KiWu.

Diagnostik ist ja im Grunde nicht anders als schon geschehen. An den Werten wuerde ich vermutlich nichts aendern.

Erfolgsrezept zum natuerlich schwanger werden?

Vor dem schwanger werden:
Glutenfrei - bin ich immer noch, tut mir und der SD einfach gut
laktosefrei - oje, das waere schwer wieder zu machen (aber ich hab wieder Milchprodukte gegessen, als ich ss war)
Vit D - nehme ich noch immer
DHEA - koennte ich wieder anfangen
ASS - koennte ich wieder anfangen

ich denke, ich waere auch so schwanger geblieben, hab nur 2x IVIG gehabt (abgesetzt als das Herz schlug). Glaube sogar keine IL. Das waere eh doof gewesen die erst nach ss werden zu nehmen.

Was ich vermutlich wieder machen wuerde: Clexane spritzen - Grano wuerde ich vermutlich weglassen. Es gibt zu Grano ja keine ausreichenden Studien ob es wirklich hilft oder nicht hilft.


Aber wie schon gesagt, mit evt neuem Partner wuerde ich nicht den Weg der Klinik gehen.

Ich bin 40, klar tickt da ne Uhr...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tina3
Rang3



Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beiträge: 3228
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 21 Mai 2017 17:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

schön, dass alte Hasen hier mal wieder reinschauen.

suri: schön, dass es erneut mit einer SS geklappt hat. Wieviele habt Ihr einsetzen lassen?

gr.gurke: Dein Plan hört sich gut an. Ich esse seit ca.2008 komplett glutenfrei und als Milchprodukte nur Ziegenkäse und selten mal einen Ziegenjoghurt.

all: mal eine Frage in die Runde für eine Bekannte, die ihr Baby in der 26.SSW nach vorheriger Entwicklungsverzögerung (1 Woche zurück) verloren hat. Meint Ihr, das wäre schwerwiegend genug, dass sie sich an Dr.RF wenden könnte. Sie hat vorher auch lange gebraucht, um auf natürlichem Wege ss zu werden.

LG Tina
_________________
Kiwu seit 1995
1999 2x IUI
2000 - 2002 1 IVF + 2 ICSI + 1 Kryo in D.
Ende 2002 Hashimoto- Th. bei mir festgestellt, Mann OAT III
2003 BS - alles i.O.
2003, 2004, 2005 3.+ 4.+ 6.+7.ICSI in Ö.(neg.)
2004 5.ICSI in Ö. ->SS (MA 8.SSW)
im Jahr 2006 4x HI in Wien (neg.)
Febr 2006 Untersuchung Dr. Reichel -> 4g/4g im PAI1-Gen, MTHFR-Compound-Heterozygotie, ANAs erhöht
8. ICSI 06/06 mit 7,5/ 15mg Prednisolon->negativ
aus HI wurde ungeplante 9.ICSI 12/06 ->negativ
10.ICSI 06/07 mit Leukonorm und TCM, neg.
2 Kryos 09/07 eingesetzt ->neg.
11/07 Immunisierung in Kiel->zu schwach, danach noch 2x Immu in Stuttgart->keine Besserung
11.ICSI Anfang 08 in Innsbruck mit IMSI/PICSI/IVIG->biochem.SS
Kryo 09/08 mit IVIG+Granocyte negativ nach Mini-hcG
12.ICSI 03/09 mit Predni, IVIG, Granocyte neg.
1.EZSP 07/09 neg.
2.EZSP 11/09 mit Humira+IVIG erst positiv, Ende bei 5+2
03/10 Eigenversuch mit Humira+IVIG neg.
07/10 3.EZSP neg.
11/10 Versuch mit eigenen EZ+ Spendersamen+co-culture ging bis hcG 200
3/11 4.EZSP mit Top-Embryonen -negativ
7/11 Komplettspende mit Top-Embryonen - negativ
7/12 kamen wunderbare Zwillings-Mädchen-Babies zu uns
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surinchen
Rang3



Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 3176
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2018 02:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Tina3 hat folgendes geschrieben:
Hallo zusammen,

schön, dass alte Hasen hier mal wieder reinschauen.

suri: schön, dass es erneut mit einer SS geklappt hat. Wieviele habt Ihr einsetzen lassen?

gr.gurke: Dein Plan hört sich gut an. Ich esse seit ca.2008 komplett glutenfrei und als Milchprodukte nur Ziegenkäse und selten mal einen Ziegenjoghurt.

all: mal eine Frage in die Runde für eine Bekannte, die ihr Baby in der 26.SSW nach vorheriger Entwicklungsverzögerung (1 Woche zurück) verloren hat. Meint Ihr, das wäre schwerwiegend genug, dass sie sich an Dr.RF wenden könnte. Sie hat vorher auch lange gebraucht, um auf natürlichem Wege ss zu werden.

LG Tina


Hallo Tina,
da hab ich hier eeeeewig nicht geschaut. Es ist so schade, dass der Ordner ausstirbt
Ich habe mich getraut wieder 2 transferieren zu lassen. Eine frühe Blasto und eine Morula im Frischversuch. Dazu die unregelmäßige SH... es erschien mir sehr unwahrscheinlich überhaupt schwanger zu werden. Und inzwischen ist unser Sonnenschein S. schon 6 Monate alt

Wie geht's euch?

Zu deiner Bekannten: Eine Woche Verzögerung gibt es in der fortgeschrittenen Schwangerschaft eigentlich gar nicht. Die Entwicklungsnorm in der Schwangerschaft ist ja immer eine Entwicklungsspanne. Selbst bei ICSI und 2 Wochen hinter hinkenden Kindern würde man nichts vermuten müssen, solange die Kinder sich nicht ungleichmäßig entwickeln (z. B. Größe in der Norm, Bauchumfang hinterherhinkend).

Wie hat sie sich entschieden? Ist sie zu RF? Welcher Grund wurde für den Tod des Kindes in der 26. Woche ausgemacht?
_________________
Liebe Grüße,
alter Suri


[size=9]Bad Münder:
08/10 1. IVF Nullbefruchtung
10/10 2. ICSI negativ
01/11 3. ICSI negativ
Gennet:
03/11 4. ICSI positiv ❤️❤️, unsere Zwillingsbabies werden in der 22. SSW geboren und sterben am Tag ihrer Geburt.
Düsseldorf:
10/11 5. ICSI Abbruch nach PU. Alle Embryos PU+2 degeneriert.
12/11 6. ICSI positiv ❤️, aber nur biochemisch.
02/12 1. Kryo positiv ❤️❤️. Zwillingsabort.
Reichel-Fentz Diagnostik ergibt einige Baustellen. Empfehlung: Prednisolon, Clexane und IVIG.
Gennet:
06/12 7. ICSI mit IL negativ
Düsseldorf:
08/12 2. Kryo mit IL negativ
Bielefeld:
09/12 8. ICSI Abbruch, da SH und Follikel nicht wachsen
Gennet:
12/12 3. Kryo Abbruch, SH wächst nicht
Wir wollen aufhören und das Leben nach einer allerletzten Behandlung zu zweit genießen:
03/13 9. ICSI mit IVIG Abbruch nach PU, SH wächst nicht
04/13 4. Kryo mit IVIG positiv ❤️! Unser erstes Erdenkind wird Dank FTMV 01/14 geboren!
Wir wünschen uns ein Geschwisterchen! Sollen wir es nochmal wagen?
Langenhagen:
10/16 10. ICSI mit IVIG ein Volltreffer ❤️! Unser zweites Erdenkind wird Dank FTMV 07/17 geboren!
Anfang 2019: Wir wünschen uns nach 10 Jahren Kinderwunsch den Abschluss mit einem letzten Wunschkind!
Gennet:
02/19 5. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten negativ
05/19 6. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten positiv ❤ Leider reist unser letztes Wunschkind in der 6. SSW zu den Sternen. ET wäre der 6.2.2020 gewesen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

malo5
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.02.2019
Beiträge: 10
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2019 11:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forenmädels,

ich bin noch nicht so lange hier angemeldet und habe meine Geschichte hier aufgeschrieben.

Seitdem hat sich viel getan, ich bin relativ überraschend schwanger geworden.
veT ist der 21.11.2019 und ich bin demnach in der 15.SSW.
Bisher lief alles sehr gut, das Baby war bei allen Untersuchungen absolut zeitgerecht und alles unauffällig.

Da ich keinen erneuten Spätabort aufgrund einer aufsteigenden Infektion riskieren will, hab ich in der 13.SSW einen frühen totalen Muttermundverschluss machen lassen.
Die OP ist auch gut gelaufen.

Ein Problem habe ich allerdings, weshalb ich hier schreibe:
Als ich schon schwanger war wurde mir ein Test auf die Trägerschaft des Annexin M2 Haplotyps durchgeführt (bei meinem Mann ebenso).
Kurz vor meiner OP habe ich das Ergebnis erfahren:
Ich bin davon betroffen, mein Mann nicht.
Deshalb soll ich nun eigentlich Clexane 40 spritzen.
Mein Problem ist, dass ich die Spritzen anscheinend nicht vertrage. Ich bekomme kurze Zeit nach der Spritze starke Bauchkrämpfe und Durchfall. Da diese Nebenwirkung nicht mal im Beipackzettel steht habe ich die Spritzen abgesetzt, die Beschwerden gingen weg. Einen erneuten Versuch gestartet, Beschwerden wieder da.
Ein bisschen Durchfall wäre kein Problem. Aber die Bauchkrämpfe gehen über Stunden und sind echt heftig. Dabei krampft sich auch die Gebärmutter zusammen und es fühlt sich alles überhaupt nicht gut an.

Jetzt bin ich total ratlos, was ich machen könnte.
Ich habe die Ärztin angeschrieben, die den Test gemacht hat (eine der Autorinnen der Studie über Annexin 5 und Abortrisiko) und gefragt, ob ich alternativ auch ASS 150 nehmen könne. Ihre knappe Antwort: Anderer Wirkmechanismus.
Daraus schlussfolgere ich, dass ich mit ASS nichts bewirke und irgendwie dieses Heparin nehmen müsste?
Mein Gyn kennt sich nicht gut genug damit aus um mir etwas raten zu können und ich bin jetzt einigermaßen verzweifelt.

Ich will mein Baby nicht wieder verlieren und das dann nur, weil ich ein Medikament nicht vertrage.
Gibt es denn irgendeine alternative zu Heparin, zu Clexane?
Oder vielleicht eine Empfehlung für einen Arzt, der mir noch helfen würde diesbezüglich, die Ärztin an die ich die Mail geschrieben habe scheint kein Interesse daran zu haben.

Ich vermute aber, so neu wie dieser Ansatz eh noch ist, dass ich wahrscheinlich einfach Pech habe.

Falls sich hier irgendjemand auskennt damit oder einen Rat für mich hat wäre ich sehr dankbar.

Morgen werde ich mal bei den Gestosefrauen anrufen, da habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht und die Beratung war sehr hilfreich.

Liebe Grüße,

malo
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nestli
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.06.2018
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2019 12:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Malo,
Vielleicht kannst du das clexane statt in den Bauch in den Oberschenkel spritzen oder die Ärztin fragen ob du Fragmin versuchen könntest ? Nimmst du Magnesium?
Lg
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Surinchen
Rang3



Anmeldungsdatum: 08.08.2009
Beiträge: 3176
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2019 13:14 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Mir würde auch nur Fraxiparine einfallen oder ggf. ausländische Produkte. Mit etwas Glück reagierst du auf einen Trägerstoff, der dort dann nicht enthalten ist.

Alles Gute!
_________________
Liebe Grüße,
alter Suri


[size=9]Bad Münder:
08/10 1. IVF Nullbefruchtung
10/10 2. ICSI negativ
01/11 3. ICSI negativ
Gennet:
03/11 4. ICSI positiv ❤️❤️, unsere Zwillingsbabies werden in der 22. SSW geboren und sterben am Tag ihrer Geburt.
Düsseldorf:
10/11 5. ICSI Abbruch nach PU. Alle Embryos PU+2 degeneriert.
12/11 6. ICSI positiv ❤️, aber nur biochemisch.
02/12 1. Kryo positiv ❤️❤️. Zwillingsabort.
Reichel-Fentz Diagnostik ergibt einige Baustellen. Empfehlung: Prednisolon, Clexane und IVIG.
Gennet:
06/12 7. ICSI mit IL negativ
Düsseldorf:
08/12 2. Kryo mit IL negativ
Bielefeld:
09/12 8. ICSI Abbruch, da SH und Follikel nicht wachsen
Gennet:
12/12 3. Kryo Abbruch, SH wächst nicht
Wir wollen aufhören und das Leben nach einer allerletzten Behandlung zu zweit genießen:
03/13 9. ICSI mit IVIG Abbruch nach PU, SH wächst nicht
04/13 4. Kryo mit IVIG positiv ❤️! Unser erstes Erdenkind wird Dank FTMV 01/14 geboren!
Wir wünschen uns ein Geschwisterchen! Sollen wir es nochmal wagen?
Langenhagen:
10/16 10. ICSI mit IVIG ein Volltreffer ❤️! Unser zweites Erdenkind wird Dank FTMV 07/17 geboren!
Anfang 2019: Wir wünschen uns nach 10 Jahren Kinderwunsch den Abschluss mit einem letzten Wunschkind!
Gennet:
02/19 5. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten negativ
05/19 6. Kryo mit IVIG und 2 5AA-Blastozysten positiv ❤ Leider reist unser letztes Wunschkind in der 6. SSW zu den Sternen. ET wäre der 6.2.2020 gewesen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

malo5
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.02.2019
Beiträge: 10
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2019 13:34 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke euch beiden!

Ja, Alternative Heparin Medikamente würden mir auch einfallen, das werde ich auf jeden Fall mal versuchen.
Ob ich in den Oberschenkel oder in den Bauch spritze macht keinen Unterschied.

Mir tut auch das Spritzen schon sehr weh. Also das rein stechen gar nicht, aber sobald etwas von dem Heparin raus kommt fängt es höllisch an zu brennen und mein ganzer Bauch/Oberschenkel tut weh. Ich kann dann erst mal nur liegen und mich kaum bewegen. So nach 1-2 Stunden geht das vorbei und dann fangen die Bauchkrämpfe an.
Wenn ich abends spritze, also gegen 21 Uhr, dann komme ich erst gegen 3 ins Bett.
Am folgenden Tag hatte ich dann weiterhin mit Durchfall zu kämpfen.
Deshalb dachte ich auch erst, es wäre ein Infekt, aber nachdem die Symptome wieder kamen, als ich erneut gespritzt habe, denke ich es kommt direkt davon.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 1912, 1913, 1914  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum