Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Intralipid - FAQ
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 25, 26, 27  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andiadm
Rang1



Anmeldungsdatum: 06.07.2007
Beiträge: 694

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 19:44 Beitrag speichern    Titel: Intralipid - FAQ Antworten mit Zitat

Nachdem sich die Fragen häufen und wiederholen mache ich mir mal die Mühe und trage das zusammen, was die FAQs sind:

1) Was ist Intralipid
Eine auf Sojabohnenöl basierende pflanzliche Emulsion, die eigentlich zur parenteralen Ernährung gedacht ist. Hier ein Link zu den Fachinformationen.

2) Was hat das mit dem Kinderwunsch auf sich
In Fällen, wo ein überaktives Immunsystem der Grund ist, dass man Einnistungen mit hCG Bildung und dann einen frühen Abgang hat (sog. biochemische SS), kann das Intralipid helfen.
Bereits 1989 hat Herr Clark geschrieben: >>The evidence suggests that Intralipid might be an effective treatment for human recurrent miscarriages<< aber irgendwie ist das versandet.
Dr. Sher in den USA hat dann vor ca 2 Jahren angefangen, Intralipid an Stelle von IVIGs zu geben und hat damit guten Erfolg.

3) Was ist der Wirkmechanismus / Nebenwirkungen
Das weiß keiner so genau. Die Therorie dahinter ist, dass ein Überangebot an Linolsäure dafür sorgt, dass die Killerzellen nicht aktiviert werden.
Intralipid enthält im Gegensatz zu anderen Sojaprodukten keine Isoflavone (=Phytoöstrogene), so dass Wirkungen dieser Isoflavone nicht zu erwarten sind. Da das IL hochgereinigt ist und es nicht den Magen-Darmtrakt kreuzt, werden auch keine allergischen Reaktionen auftreten. Zunehmen tut man davon genausoviel, als ob man sich alle 3 Wochen einen Extraesslöffel Sojabohnenöl in den Salat tut.

4) Funktioniert das auch
Ja, wie man hier nachlesen kann (letzte 2 Seiten):
>>Intralipid is effective in suppressing in vivo abnormal NK-cell functional activity.<<
und
>>Intralipid is effective in enhancing live birth rates among women with elevated NK-cell cytotoxicity and a history of recurrent implantation failure and recurrent pregnancy loss.<<

5) Ist das was für mich
Jede Therapie sollte natürlich auf einer Diagnose basieren. Das heisst, einfach mal reinlaufen lassen ohne einen Grund dafür zu haben, ist nicht gut.
Wenn aber nun
- Du zu viele Killerzellen hast (dazu später mehr)
- Du zu viel TNFa oder ein Th1>Th2 Immunsystem bei Dir festegestellt wurde
- Du wiederholte spontane Frühaborte hattest und kein Grund gefunden wurde
- Du und Dein Partner ein HLA-Sharing haben
- Du an einer Autoimmunerkrankung wie Rheuma oder Hashimoto leidest
dann sind das Anzeichen, dass bei Dir das Intralipid helfen kann

6) Was kann ich messen lassen
Die sicherste Methode festzustellen, ob Dir das Intralipid helfen kann, ist eine Analyse der "Zytotoxischen Effizienz von NK-Zellen" machen zu lassen. Wenn da Werte über 10 rauskommen, ist es zu viel.
Diesen Test, in der Form in der er in den USA gemacht wird, macht in Deutschland momentan nur das Labor Klein&Rost in München. In diesem Test werden die Killerzellen auf eine definierte Krebszellinie (k-562) in verschiedenen Konzentrationen losgelassen und geschaut, wie die Lysefähigkeit (also die Fähigkeit, die Krebszellen zu töten) ist.
Alternativ dazu kann man ein Zytokinprofil machen lassen (da wird TNFa, INFy, IL4 und IL10 gemessen).

7) Killerzellen Menge vs. Aktivität
Viele Leute bekommen die Panik, wenn die Killerzellen >12% sind. Wenn das auch eine statistche Signifikanz hat, dass das ein Problem sein kann, so sind Killerzellen an sich nichts schlimmes, Dr. Sher sagt sogar je mehr, desto besser.
Es geht bei den Killerzellen nicht um deren Menge, sonder darum, ob sie aktiviert sind. Eine nicht aktivierte Killerzelle tut nix, und viele aktivierte tuen viel, auch wenn sie in der Menge wenig sind. Das klingt zunächst paradox, ist aber wohl so.

IVIGs oder Intralipid und wenn warum Intralipid statt IVIGs
Wenn man nun davon ausgeht, dass die IVIGs auch nur dazu da sind, die Killerzellen in Schach zu halten, dann kann man nach der Studie oben ebensogut Intralipid nehmen. Wenn ich eine Glaskugel hätte würde ich wissen, ob das eine oder das andere auch noch andere Sachen macht.
Für die IVIGs spricht eigentlich nur, dass die Ärzte in Deutschland das kennen und für Intralipid, dass es kein Fremdblutpridukt mit allen Risiken ist und natürlich der Preis. Eine Ladung IVIGs kostet schnell mal €700 und eine Dosis Intralipid €20 (nur das Medi, Kosten der Infusion ausgenommen).

9) OK, ich will das machen, was nun
Erstmal brauchst Du jemanden, der Dir die Infusion legt. Das kann Deine KiWu, die die erste Anlaufstelle sein sollte, oder Dein Hausarzt sein. Es hat sich leider herausgestellt, dass doch einige Ärzte dies ablehnen, ob das nun aus medizinischen Gründen ist oder weil man nichts daran verdient und ein Zimmer voll ist, sei darhingestellt. Es hilft nur herumtelefonieren oder im Großen Order fragen ob da jemand aus dem gleichen Eck kommt und Dir einen Tip geben kann.
Von dem hoffentlich bald gefundenem Doc brauchst Du erstmal ein Rezept, auf dem sollte stehen "10 x 100ml 20% Intralipid", 10x weil es das nur in 10er Kartons gibt. Das Rezept schickst Du dann entweder an die Internationale Apotheke in Wien, Telefon aus D 0043-1-5122825 oder in englisch an die Pharmawell Apotheke in Brno, Telefon aus D 00420-543-516008 und die schicken Dir das dann zu. Achtung: das Intralipid ist keine Notfallmedizin, und hat auch mal 1-2 Wochen Lieferzeit. Für den 10er Karton wirst Du incl. Versand um die €200 hinlegen müssen.
Das Intralipid gibt es nicht nur in Österreich sondern auch in Frankreich und der Tschechei in der Apotheke, als Hinweis für die die an der Grenze wohnen.

10) Und wie dann weiter
Diese 100ml Intralipid müssen in 500ml Kochsalzlösung (NaCl) aufgelost werden, und die Infusion sollte ca. 90-120 Minuten laufen - also nicht zu schnell.
Das NaCl sollte jeder der eine Infusion legen kann, auch in der Praxis haben, sonst haben sich NaCl Beutel mit Einfüllstutzen für Medikamente (zB von Baxter) bewärt. Ein Medikament in NaCl zu lösen und dann zu infusionieren ist ja etwas, was tägliche Praxis bei einem Arzt ist.
Als Infusionsbesteck kann entweder ein Butterfly oder eine Braunüle benutzt werden, mit einer Braunüle kannst Du den Arm halt super bewegen, beim Butterfly heisst es stillhalten.
Hier findet sich eine Gebrauchsanleitung von einem Doc.

11) Wann und wie oft
Wenn man der Studie oben Glauben schenkt (und ich tue das), dann sollte man eine Infusion zur PU, eine 2-3 Wochen vorher und eine weitere nochmal 2-3 Wochen vorher laufen lassen, damit man auf der sicheren Seite ist. Das Intralipid ist keine sofort wirkende Medizin, sondern induziert einen längeren Umprogrammierungsprozess in Deinem Immunsystem, und das geht nicht von heute auf Morgen sondern braucht nunmal ein wenig Zeit.
Also macht es Sinn, die 1te Infusion mit Eisprung im Vorzyklus zu haben, die 2te mit der Mens und die 3te dann zur PU.

12) Es hat geklappt, wie weiter
Bei einem Positiv sollte man gleich die nächste Infusion laufen lassen, und dies dann in 2 Wochen Abständen weiter, bis mindestens die 13te Woche erreicht ist. In schwierigen Fällen auch bis in die 24te Woche. Aber ganz ehrlich, wenn Du soweit gekommen bist, ist Dir das egal, weil die paar Euro machen Dir dann absolut nichts aus.

13) Was noch dazunehmen
Aus immunologischer Sicht meinen die Amis, dass es Sinn macht, dazu ein Cortison zu nehmen. Die Amis schwören wegen der Verfügbarkeit im Körper auf Dexamethason, und das ist auch dem in Deutschland üblichen Prednisolon auf jeden Fall vorzuziehen, da es nicht nur die Agressivität der Immunantwort abschwächt sondern auch den Throphoblasten dazu bringt, mehr Botenstoffe (HLA-G) auszusenden, die die protektive Seite der Immunantwort stärken. Ich würde dazu tendieren, dass Cortison erst nach PU zu nehmen, da es vorkommen kann, dass es zu früh genommen die Eizellqualität negativ beeinflusst.

14) Warum tippe ich mir hier einen Wolf
Nun, weil meine Frau im 9ten ICSI Versuch mit Intralipid und Dexamethason schwanger geworden ist, nach einem Frühabort und gefühlten 1000 biochemischen Schwangerschatfen. Unsere Diagnose war ein HLA-Sharing, dazu kam ein überaktives Immunsystem meiner Frau, verifiziert durch einen Zytokintest, der zu viel TNFa und Th1>Th2 ergeben hat.
Und vielleicht hilfts ja der/dem Einen oder Anderen auch.

15) Aber bitte nicht vergessen
Das wichtigste um SS zu werden ist und bleibt die perfekte Eizelle, die auf das perfekte Spermium trifft. Und dann die in die perfekte GBM eingesetzt wird. Wenn da was schiefgeht, hilft kein Medikament der Welt.
Und auch andere Diagnosen, vor Allem Gerinnungsstörungen, können auch ursächlich für Probleme sein. Die Immunologie ist eigentlich immer das, auf das man tippt, wenn man entweder einen klaren Laborwert hat oder die Ärtze nichts anderes mehr wissen.

16) Zum guten Schluss ...
... sind das Tipps und zusammengetragene Studien/Erfahrungen eines Nicht-Mediziners, sollten also als solche betrachtet werden. Nicht dass mir nachher jemand Vorwüfe macht, wenn es nicht geklappt haben sollte.
Nur ein aufgeklärter Patient ist ein guter Patient, also, lest, fragt und kümmert Euch um Euren Nachwuchs - ein Arzt, der am Tag 10 KiWu Patentinnen hat, wird nie die Zeit aufbringen können, die Ihr habt!


Viel Glück Euch Allen !!!

Credits an
- Shorty zum Infusionsbesteck
- Sani76 für die Gebrauchsanleitung
- Windelglueck für die Info, dass Klein&Rost nun den NKa Test anbieten
- Ammonite für die Apotheke in CZ

Um zu zeigen, in wieweit das Intralipid hilft, hier mal eine Tabelle derjenigen, die das IL genommen haben. Um auf die Liste zu kommen (sozusagen die Einschlusskriterien), muss
- es vorher eine oder mehr biochemische SS, FG, MA gegeben haben (Anzahl steht in der Spalte BSs/MAs/FGs)
- vor dem ES in dem Zyklus in der Liste mindestens 3 Intralipid Infusionen gegeben haben (Anzahl in der Spalte IL Infusionen)
- der Zyklus entweder eine intakte SS >= 12+0 oder ein unschönes Ende haben (Spalte Ergebnis)
Die weiteren Spalten sind
- Diagnose(n): die immunologischen Diagnosen, die der Grund für die Intralipid-Therapie waren
- Sostiges Anders: diejenigen Medis, Methoden etc. die sonst in dem Zyklus anders waren, als in bei den BSs/MAs/FGs um den Einfluss abschätzen zu können.

Ich würde mich freuen, wenn mir viele eine PN mit ihren Daten schicken, damit man schnell einen Überblick bekommen kann. Auch Nutzerinnen aus anderen Foren sind herzlich willkommen!

NameBSs/MAs/FGsIL InfusionenErgebnisDiagnose(n)Sonstige Medis Neu
Andiadm's DW46Geburt 7.11.2010NK% 23%, Th1>Th2,
ANA Titer, HLA-Sharing
keine
Shorty197734Geburt 11.12.2010Nk>20%, HypothyreoseGrano
Richy7733ET 17.7.2011APS, NK 17,4%, TNFa +
T4:T8 2,24, HLA-C Sharing
ASS100, ab SST Clexane

_________________


Zuletzt bearbeitet von Andiadm am 09 März 2011 19:55, insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
paulie
Rang0



Anmeldungsdatum: 14.08.2003
Beiträge: 162

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 20:00 Beitrag speichern    Titel: Bedankt!!! Antworten mit Zitat

HAllo und ein dickes DANKE!!!

ich ziehe den Hut! schade,das es keinen smilie für "Respekt" gibt!!
du hast alles auf den punkt gebracht und gut nachvollziehbar aufgelistet.

und ich freue mich schon auf morgen,wenn ich das, was ich in meinem wirrem kopf von dir so gut sortiert beim arzt anbringen kann.....
danke. Paulie
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chilka
Rang3



Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 2763

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 20:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

wahnsinn, danke adiadm, das hilft mit sicherheit ganz vielen! kann das irgendwie anpinnen?
_________________
Lilypie Third Birthday tickers

Lilypie First Birthday tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

shorty1977
Rang1



Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beiträge: 517

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 21:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

hallo andi,

eine super idee!!!! hast du toll gemacht. danke....

lg
shorty
_________________


KiWu seit 2004
04/2006: 1. ICSI - POSITIV
Unser Sohn wurde am 30.01.2007 geboren.

11/2007: 1. Kryo - NEGATIV
05/2008: 2. ICSI - biochem. SS, FG 5. SSW
07/2008: 3. ICSI - biochem. SS, FG 6. SSW
09/2008: Immunolog. Unters.: NK = 22 %
12/2008: 2. Kryo - Negativ
04/2009: 4. ICSI - positiv MA 8.SSW
09/2009: 3. Kryo - Negativ
03/2010: 5. ICSI - Positiv !!!! (mit IL, Predni, Grano, Heparin, ASS, Colostrum etc. )



08/2013: 3. ICSI: positiv !!!!

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hase Cäsar2
Rang0



Anmeldungsdatum: 04.08.2009
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2010 22:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Merci!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TILLI2009
Rang0



Anmeldungsdatum: 01.04.2009
Beiträge: 61

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2010 09:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse, Super....! Das hilft bestimmt der einen oder anderen!!! Baby Baby
Vielen vielen herzlichen Dank für deine Mühe und die Zeit, die du dir dafür genommen hast!!!!


Lg Tilli2009
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

andrea72
Rang3



Anmeldungsdatum: 06.02.2002
Beiträge: 2901
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2010 10:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Andi echt Klasse!!! Danke für die Arbeit und euer schönstes Geschenk für die Mühe und den Lohn bekommt ihr bald!!!
_________________
lg Andrea
Warten aufs Geschwisterchen, 2006 (3 MA's)
1.ICSI März neg, biochem. ss
1. Kryo Mai neg.
GMS Juli
2. Kryo Okt. neg.
3.Kryo Dez.neg.

2. ICSI Dez.2010 ELSS

Nächste ICSI Juni 11 neg.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chaparrita
Rang0



Anmeldungsdatum: 22.03.2010
Beiträge: 172
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2010 10:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Super, Andi! Ganz klasse! Vielen lieben Dank und weiterhin alles Gute für Euch Daumendrückersmiley
_________________
Seit 2002 Kinderwunsch

Befunde: Endometriose 1. Grades; Prothrombin-G202101A-Polymorphismus (Gerinnungsstörung); MTHFR-C677T-Polymorphismus (erhöhter Homocystein-Spiegel & Folsäuremangel); 3 aktivierende KIR-Gene fehlen; Anti-Müller-Test liegt bei 0,3 => Low Responder

2005 - 2009: 9 Zyklen mit Clomifen, alle negativ

Nov. 2009: 1. IVF - 3 EZ, 2 Sechszeller - negativ

März 2010: 2. IVF mit Granocyte - 1 EZ, 1 Achtzeller, negativ

April 2010: Immunstatus bestimmt: Negativer HLA-Crossmatch, TH1:TH2-Ratio deutlich erhöht (22,7). Nun IL-Infusionen.

Ab Juni 2010: Mit IUIs weiter. 3 IUIs im Juni, Juli und September negativ.

Nov. 2010: 3. IVF wegen zu weniger Follis abgebrochen. Stattdessen IUI mit Dexa, negativ.

Jan. 2011: Bei der 4. IVF wirklich alles versucht (ENIS, Grano in der Petrischale, etc.), aber kein Emby hat sich weiterentwickelt, daher kein Transfer.

Abschied vom Kinderwunsch
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carla-Laura
Rang1



Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2010 11:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Andi, liebe DW,

molte grazie…einfach DANKE an euch 2-3-4(?)…
„Handle so, dass die Richtschnur deines Tuns zum Gesetz für alle gemacht werden könnte. (Immanuel Kant / ANDI) - Ich werde "ANDIaDM Beiträge" als Pflicht - Lektüre, für ALLE KiWu Patienten /Doc`s empfehlen/ einführen!---ich begann mit meinem Prof. Dr. Dr an: 31 Profil- +20 verlinkte „andiadm“ Seiten hat er schon bekommen...

Saluto
Carla-Laura
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Anja30
Rang3



Anmeldungsdatum: 08.08.2001
Beiträge: 4244

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2010 12:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Super Andi
möchte mich auch ganz herzlich für Deine Mühe bei Dir bedanken!!!!!!!!
_________________
~ Hör' nicht auf die Vernunft wenn DU einen Traum verwirklichen willst~
KIWU 2001 - 2011 insg. neun Versuche ALLE negativ.
Plan B -"Embryolab" - Thessaloniki, 1te EZSP Okt 2011, FG am 30.11 in 7 SSW, AS 1te EMS Juli 2012 - HCG 28, dann 14
3ter Anlauf 2013 - jetzt aber -
21 Jan. "Elena und Ioannis" gehen an Bord PU +13/ TF +10 hcg 34
PU +17/ TF +14 hcg 106 PU +19/ TF +16 hcg 278, Prog. 14,6 PU +24/ TF +21 hcg 1547
6 +6 US ein bubberndes Herzchen
26.2 bei 7 +4 Blutung 7 +5 US - kein Hämatom, Herzchen schlägt
8 +4 US - alles ok MuPa bekommen 10 +4 Baby hat geturnt, SSL 3,88cm 14 +4 Zwergi ist 9,66cm groß - alles i.O. 18 +4 weiterhin alles ok u zeitgerecht, 21 +4 gr. Organschall -alles ok, kein Outing, 22 +6 alles ok 24 +6 2ter gr. Organschall, alles ok und ein Mädchen was ca 834g wiegt, 28 +6 leichte Form von SS-Diabetes. 29 +3 erstes CTG - Maus ist ca 41cm und wiegt ca 1790g 31 +3 alles i.O. Püppi wiegt ca 2200g. 9/2013 KH, dann Not-KS aufgrund schwerem Bluthochdruck, Püppi musste dann für 10 Tage in Säuglingsklinik.
bitte bleib bei uns!!!

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3 ... 25, 26, 27  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum