Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> HLA Sharing
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,
21, 22  Weiter  kurz

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kleinepueppy81
Rang4



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 5156

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2018 21:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Beide Fotos sind gleich für mich. Sind die gleichen Befunde. Kann es sein das du beim zweiten Mal auch deine hoch geladen hast ?!
_________________
Kiwu seit 2008
7 ICSIs, 5 Kryos, 1x EMS, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...

Lilypie Kids Birthday tickers


"Projekt Geschwisterkind"
1. offene EZS 2019 Klinik Aagaard Klinik Dänemark
erste Spenderin wird an meinem 1. ZT schwanger...
2. Spendervorschlag angenommen.
9 !!! Blastos sind auf Eis !!! Versuch mit Ivig, clexane 40, ASS 100 estrifam und utrogest
US zystenausschluss 23.04.2019 - alles gut keine Zysten SH 3,9 mm
US SH Messung 02.05.2018 unfassbare 9,1 mm
TF 08.05.2019 5 AA blastozyste
Urin Test positiv 15.05.19
TF+7 (3+5) HCG 94,8 , Progesteron 21,20
Tf+9 (4+0)Hcg=276, Progesteron 9,51
4+3 HCG = 1527, Progesteron 11,4
5+2 bräunliche Blutungen FH 1 cm groß Embryo sichtbar alles gut soweit - 2 Wochen AU
5+4 US FH 1,27 dottersack 0,38 Embryo hockt in der Ecke
Ab 6. ssw Hyperemesis Gravidarum
6+3 Embryo SSL 0,67 mit Herzschlag
8+1 Krankenhaus wegen Dehydrierung Baby Bauch US 1,38 cm und Herz schlägt
8+4 vag. US 2,0 cm Herz schlägt.
10+3 Baby ist vier cm lang und hat uns zugewunken ❤️
10+4 und wieder stationär wegen Erbrechen
11+6 US alles supi. Das Baby ist weiter gewachsen
13+6 Ersttrimesterscreening
14+3 US

Lilypie Pregnancy tickers

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessie150776
Rang1



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 743
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2018 21:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ja irgendwie ist das nur von meinem Mann gesendet worden, hoffe jetzt ist es das richtige von mir

Liebe Grüße Jessie
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 763

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2018 21:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jessie, ich habe die HLA Systematik bisher so verstanden dass es schlecht ist wenn du und dein Mann die gleichen 4Zahlen (bzw die ersten 2 von 4 reichen wohl auch: ist die Allelgruppenebene) beim gleichen HLA-Gen haben solltet. Ihr beide habt bei einem Gen eine Übereinstimmung (laut Text von RF) und das ist besser als wenn ihr mehrere Übereinstimmungen habt.
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Kind 04/2019 soweit gesund geboren wir sind glücklich )
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Jessie150776
Rang1



Anmeldungsdatum: 14.02.2017
Beiträge: 743
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 13 Mai 2018 22:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Dir, ja so habe ich das bis jetzt auch verstanden ,aber es kommt wohl
auch drauf an ,welchen von denen übereinstimmen und da gibt es wohl laut Ärzte unterschiedliche Ansichten.

Also auch nur eine Übereinstimmung kann wohl sehr negativ ausfallen
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kleinepueppy81
Rang4



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 5156

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 06:22 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Reichel fentz schreibt ja nur ein übereinstimmendes alleel. Und kein erhöhtes Risiko. Würde mir daher dieser Sache nicht so viel Gedanken machen
_________________
Kiwu seit 2008
7 ICSIs, 5 Kryos, 1x EMS, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...

Lilypie Kids Birthday tickers


"Projekt Geschwisterkind"
1. offene EZS 2019 Klinik Aagaard Klinik Dänemark
erste Spenderin wird an meinem 1. ZT schwanger...
2. Spendervorschlag angenommen.
9 !!! Blastos sind auf Eis !!! Versuch mit Ivig, clexane 40, ASS 100 estrifam und utrogest
US zystenausschluss 23.04.2019 - alles gut keine Zysten SH 3,9 mm
US SH Messung 02.05.2018 unfassbare 9,1 mm
TF 08.05.2019 5 AA blastozyste
Urin Test positiv 15.05.19
TF+7 (3+5) HCG 94,8 , Progesteron 21,20
Tf+9 (4+0)Hcg=276, Progesteron 9,51
4+3 HCG = 1527, Progesteron 11,4
5+2 bräunliche Blutungen FH 1 cm groß Embryo sichtbar alles gut soweit - 2 Wochen AU
5+4 US FH 1,27 dottersack 0,38 Embryo hockt in der Ecke
Ab 6. ssw Hyperemesis Gravidarum
6+3 Embryo SSL 0,67 mit Herzschlag
8+1 Krankenhaus wegen Dehydrierung Baby Bauch US 1,38 cm und Herz schlägt
8+4 vag. US 2,0 cm Herz schlägt.
10+3 Baby ist vier cm lang und hat uns zugewunken ❤️
10+4 und wieder stationär wegen Erbrechen
11+6 US alles supi. Das Baby ist weiter gewachsen
13+6 Ersttrimesterscreening
14+3 US

Lilypie Pregnancy tickers

Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 13:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

sowahr hat folgendes geschrieben:
Hallo Ihr,
ich habe eine Frage bezüglich der Allelebene:
wie wichtig ist diese?
Wie ich hier gelesen habe legen Prof. Würfel und Dr. Bravermann Wert auf HLA-C. Hier habe ich mit meinem Mann folgendes Sharing: HLA-Cw 0102/0702 (Frau) 0304/0602 (Mann). Also auf Allelebene (02). Beim HLA-DQalpha haben wir ein Sharing sogar auf Gruppenebene: HLA-DQB1 0302/0603 (Frau) 0202/0302 (Mann) und HLA-DQA1 0301/0103 (Frau) 0201/0301 (Mann). HLA-DQalpha ist aber nur bei Dr. Sher wichtig.
Wäre das dennoch eine Indikation für Intralipid oder IVIG?


Sowahr, Else hatte dir ja schon geantwortet . Beim HLA-C habt ihr – glücklicherweise – kein Sharing. Auf DQB1 hat bisher keiner meiner Ärzte Wert gelegt, das heißt, das Sharing dort scheint keine so große Rolle zu spielen. Es wurde bei uns getestet, um "das Bild abzurunden" (was immer das heißen mag). Anders sieht es beim DQA1 aus. Mein Mann und ich haben dort, genauso wie du und dein Mann, ein 50%-iges Sharing. Du hast völlig Recht, auf das DQalpha scheint nur Dr. Sher zu achten. Und ja, laut Dr. Sher wären in eurem Fall Intralipid (plus Cortison) oder Immunglobuline angesagt. Sollte euer Embryo beim DQalpha jedoch eine ungünstige Kombination aufweisen, also von dir und deinem Mann jeweils das 0301 zusammenkommen, sähe es laut Dr. Sher jedoch selbst mit Medikamenten schlecht aus – soweit ich ihn verstanden habe, aber NUR DANN, wenn auch deine NKs bereits dauerhaft erhöht sind. Dauerhaft erhöhte NKs zeugen laut Dr. Sher davon, dass der weibliche Körper bereits häufiger Kontakt zu einem ungünstig matchenden Embryo hatte, was zu einer permanenten Aktivierung der NKs führt. In so einem Fall sei die Abwehrreaktion des Körpers nicht mehr aufzuhalten. Aber ihr habt ja eine gute Chance, einen Embryo zu erhalten, der KEIN 0301 enthält, da dein Mann auch etwas anderes beisteuern kann .

Liebe Grüße
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 763

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 13:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Möwe, vielen lieben Dank auch für deine Antwort!
Ich googele und lese seit dem Befund schon die ganze Zeit damit ich mich auf irgendetwas (bezügl Medis) einstellen kann.
Bei dauerhaft erhöhten NKs könnte ja die "längere Partnerschaft/aktive Kiwu" ursächlich sein oder verstehe ich das falsch? Wir probieren es ja auch schon über 4Jahre, wobei bei mir ja nicht von dauerhaft die Rede sein kann bisher.

Meine NKs (erstmals gemessen) waren etwas erhöht mit 12,9% und die Aktivität auch etwas erhöht (Ansatz 1:50, Ansatz 1:25 und Interferon gamma/IL 4). Allerdings ernähre ich mich tlw vegan/glutenfrei und nehme Omega 3, Zink zusätzlich ein und habe die Vermutung dass dadurch evtl. der Wert niedriger ist als ohne. Im Befund gibt RF Empfehlung für Tacrolimus (TH1 Verschiebung) und Intralipid, IVIG, Predni in gestaffelter Dosierung). Habe meinen Telefontermin bei ihr erst Anfang Juli..
Hatten eigentlich vor jetzt Ende Mai wieder zu starten - aber da RF doch einige Baustellen gefunden hat würde ich lieber warten.

Wie geht es denn bei dir weiter? Macht ihr die ERA doch oder geht ihr den Weg von Dr. Peet?
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Kind 04/2019 soweit gesund geboren wir sind glücklich )
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 14:28 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

sowahr hat folgendes geschrieben:
Möwe, vielen lieben Dank auch für deine Antwort!
Ich googele und lese seit dem Befund schon die ganze Zeit damit ich mich auf irgendetwas (bezügl Medis) einstellen kann.
Bei dauerhaft erhöhten NKs könnte ja die "längere Partnerschaft/aktive Kiwu" ursächlich sein oder verstehe ich das falsch? Wir probieren es ja auch schon über 4Jahre, wobei bei mir ja nicht von dauerhaft die Rede sein kann bisher.

Meine NKs (erstmals gemessen) waren etwas erhöht mit 12,9% und die Aktivität auch etwas erhöht (Ansatz 1:50, Ansatz 1:25 und Interferon gamma/IL 4). Allerdings ernähre ich mich tlw vegan/glutenfrei und nehme Omega 3, Zink zusätzlich ein und habe die Vermutung dass dadurch evtl. der Wert niedriger ist als ohne. Im Befund gibt RF Empfehlung für Tacrolimus (TH1 Verschiebung) und Intralipid, IVIG, Predni in gestaffelter Dosierung). Habe meinen Telefontermin bei ihr erst Anfang Juli..
Hatten eigentlich vor jetzt Ende Mai wieder zu starten - aber da RF doch einige Baustellen gefunden hat würde ich lieber warten.

Wie geht es denn bei dir weiter? Macht ihr die ERA doch oder geht ihr den Weg von Dr. Peet?


Sowahr, ich kann mir gut vorstellen, dass du fleißig Google befragst – allerdings ist die Interpretation der Infos (wenn man denn überhaupt welche findet), oft auch nicht gerade erhellend. Das kenne ich zu gut .

Genau, wenn die NKs dauerhaft erhöht sind, kann das daran liegen, dass die Frau einfach zu oft Kontakt mit den männlichen HLA-Genen hatte – deshalb sagt die Literatur, dass es zu Beginn einer neuen Partnerschaft auch bei eigentlich total ungünstigen HLA-Kombinationen mit einer Schwangerschaft klappen kann. Einfach, weil der Körper noch keine Zeit hatte, sein "Abwehrschild" im Lauf der Zeit aufzubauen und zu verfeinern .

Jedoch sind NKs von 12,9% tatsächlich nicht besonders auffällig. Meine Praxis nennt selbst meine bei konstant 17% liegenen NKs nur "leicht erhöht". Auch ist ein einzelner Wert nicht sehr aussagefähig. Meine NKs z. B. liegen seit ca. einem Jahr zwischen 17% und 18% – was sogar gut ist, weil sie auch schon mal bei 23% waren. Niedriger als 17% bekomme ich sie aber nicht, trotz gesunder Ernährung (vegan, glutenfrei ) und der Einnahme diverser Mittelchen wie Omega 3 usw. Insofern finde ich deinen Wert von 12,9% sogar recht gut und hoffnungsvoll. Es wäre aus meiner Sicht interessant, welches Ergebnis ein wiederholter Test bringen würde. Wie sieht denn die Aktivität deiner NKs aus, also deren Toxizität? Diese wird mit dem K562-Zelltest untersucht. Hier im Forum habe ich nämlich schon häufig gelesen, dass die Anzahl der NKs im Grunde gar nicht so relevant sei – viele NKs, die inaktiv sind, seien harmlos. Doch wenige NKs, die hingegen extrem aggressiv sind, wären schlecht (meine NKs sind NATÜRLICH auch ziemlich "wild", wiederholte Toxizitätstests haben das bestätigt).

Wir werden keinen ERA-Test machen, mein Doc hält das in meinem Fall für überflüssig. Stattdessen soll ich eine Gebärmutterspiegelung durchführen lassen, bei der Plasmazellen und Bakterienbesiedlung geprüft werden sollen. Der Verdacht einer Gebärmutterentzündung steht im Raum, was zu meinen wiederholten FGs und den permanent (mäßig) erhöhten NKs passen würde. Ich muss diese Woche den Termin vereinbaren.

Ich kann verstehen, dass ihr gern möglichst bald weitermachen würdet – doch ohne konkrete Therapieempfehlung würde ich das eher nicht machen. Ich bin ebenfalls auf die Empfehlung von R-F gespannt, mal sehen, was sie dir rät. Die Kombi aus Intralipid, IVIG und Cortison für unseren nächsten Versuch steht jedenfalls auch im Raum .

Liebe Grüße
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sowahr
Rang1



Anmeldungsdatum: 28.09.2010
Beiträge: 763

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2018 14:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Möwe hat folgendes geschrieben:

Genau, wenn die NKs dauerhaft erhöht sind, kann das daran liegen, dass die Frau einfach zu oft Kontakt mit den männlichen HLA-Genen hatte – deshalb sagt die Literatur, dass es zu Beginn einer neuen Partnerschaft auch bei eigentlich total ungünstigen HLA-Kombinationen mit einer Schwangerschaft klappen kann. Einfach, weil der Körper noch keine Zeit hatte, sein "Abwehrschild" im Lauf der Zeit aufzubauen und zu verfeinern .

Jedoch sind NKs von 12,9% tatsächlich nicht besonders auffällig. Meine Praxis nennt selbst meine bei konstant 17% liegenen NKs nur "leicht erhöht". Auch ist ein einzelner Wert nicht sehr aussagefähig. Meine NKs z. B. liegen seit ca. einem Jahr zwischen 17% und 18% – was sogar gut ist, weil sie auch schon mal bei 23% waren. Niedriger als 17% bekomme ich sie aber nicht, trotz gesunder Ernährung (vegan, glutenfrei ) und der Einnahme diverser Mittelchen wie Omega 3 usw. Insofern finde ich deinen Wert von 12,9% sogar recht gut und hoffnungsvoll. Es wäre aus meiner Sicht interessant, welches Ergebnis ein wiederholter Test bringen würde. Wie sieht denn die Aktivität deiner NKs aus, also deren Toxizität? Diese wird mit dem K562-Zelltest untersucht. Hier im Forum habe ich nämlich schon häufig gelesen, dass die Anzahl der NKs im Grunde gar nicht so relevant sei – viele NKs, die inaktiv sind, seien harmlos. Doch wenige NKs, die hingegen extrem aggressiv sind, wären schlecht (meine NKs sind NATÜRLICH auch ziemlich "wild", wiederholte Toxizitätstests haben das bestätigt).

Danke für deine ausführliche Antwort mit den Infos zum Zeitpunkt der Schwangerschaft!
Die Toxität meiner NKs sind grenzwertig bzw. nur leicht erhöht:
NK-Toxizitäts-Assay (K562-Zelle) 95,90 (Ref: >90)
Ansatz 1:50 20 (Ref: <20)
Ansatz 1:25 18,20 (Ref: <15)
und
Interferon gamma/IL 4: 12,58 (Ref: 6-10,3)
Ansonsten sind alle anderen Werte in der Norm.
Das sagt mir anhand deiner Rückmeldung dass ich/wir - falls meine Ernährung etc (positiven) Einfluss haben sollte - eigentlich guter Dinge sein können da sie nur ein wenig erhöht sind. Meinst du ein erneuter NK-Assay-Test wäre sinnvoll in unserem Fall vor dem nächsten Versuch?

Möwe hat folgendes geschrieben:

Wir werden keinen ERA-Test machen, mein Doc hält das in meinem Fall für überflüssig. Stattdessen soll ich eine Gebärmutterspiegelung durchführen lassen, bei der Plasmazellen und Bakterienbesiedlung geprüft werden sollen. Der Verdacht einer Gebärmutterentzündung steht im Raum, was zu meinen wiederholten FGs und den permanent (mäßig) erhöhten NKs passen würde. Ich muss diese Woche den Termin vereinbaren.

Ich kann verstehen, dass ihr gern möglichst bald weitermachen würdet – doch ohne konkrete Therapieempfehlung würde ich das eher nicht machen. Ich bin ebenfalls auf die Empfehlung von R-F gespannt, mal sehen, was sie dir rät. Die Kombi aus Intralipid, IVIG und Cortison für unseren nächsten Versuch steht jedenfalls auch im Raum .

Liebe Grüße
Möwe

Ja hatte eben im anderen Ordner gelesen dass ihr wohl diesen Weg gehen wollt. Da bin ich ja gespannt was dabei rauskommt. Der CRP-Wert ist aber bei dir nicht auffällig? Bei mir waren die uNKs und Plasmazellen vor einem halben Jahr ok (deshalb hatte ich überlegt ob ich die NKs im Blut überhaupt überprüfen lassen soll) - die Mitarbeiter im Klinikum Jena (dorthin wollt ihr die Probe sicherlich schicken oder?) sind übrigens super nett.
Ich drück euch die Daumen für eine schnelle und informative Befundung!
_________________
Seit ca 2013 NFP (recht kurze zweite Zyklushälfte), 2016/2017 3x Clomifen (ohne Auslösen) + 3x IUI
leichte Endo, Verdacht auf PCO, latente (?) SD UF, Vit D Mangel, Faktor VIII über Norm, Jena Biopsie (11/17) negativ, AMH >5
1. IVF - Puregon (100IE): 8EZ, 5 befruchtet, DET (2Blastos), pos. biochem.
2. IVF - Abbruch nach PU
3. IVF - Pergoveris (125IE) + Predni 10mg&ASS100: 12EZ, 4 befruchtet, DET (frühe Blasto + Morula), neg
Befund RF: KIR AA, leicht erhöhte NK + Aktivität, HLA (25% DQA), Epitop C2 negativ, PAI heterozygot, neg. Cross Match
Überraschend schwanger auf natürl. Weg ("Glücksrezept"?: Behandlung langwieriger Pilz, Breitband-AB wg Blasenentzündung, ft4 >50% + ft3 >30%, Vit D in Norm, Prog nach ES, tlw. vegan/glutenfrei ("Immunologie-Ansatz"))
Kind 04/2019 soweit gesund geboren wir sind glücklich )
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 451

BeitragVerfasst am: 16 Mai 2018 13:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

sowahr hat folgendes geschrieben:

Danke für deine ausführliche Antwort mit den Infos zum Zeitpunkt der Schwangerschaft!
Die Toxität meiner NKs sind grenzwertig bzw. nur leicht erhöht:
NK-Toxizitäts-Assay (K562-Zelle) 95,90 (Ref: >90)
Ansatz 1:50 20 (Ref: <20)
Ansatz 1:25 18,20 (Ref: <15)
und
Interferon gamma/IL 4: 12,58 (Ref: 6-10,3)
Ansonsten sind alle anderen Werte in der Norm.
Das sagt mir anhand deiner Rückmeldung dass ich/wir - falls meine Ernährung etc (positiven) Einfluss haben sollte - eigentlich guter Dinge sein können da sie nur ein wenig erhöht sind. Meinst du ein erneuter NK-Assay-Test wäre sinnvoll in unserem Fall vor dem nächsten Versuch?


Das liest sich doch gar nicht sooo schlecht bei dir . Zum Vergleich: Bei meinem K562-Test hatte ich zuletzt 98,1% und hatte auch schon 99%. Und während meiner letzten Schwangerschaft sind die absoluten NKs kurz nach Transfer auf über 20% gestiegen und die 1:50 Werte (die bei mir immer so um die 25 liegen) hatten sich mal eben verdoppelt . Daran konnte man richtig "schön" sehen, wie schnell mein Körper auf den Embryo reagiert hat. Ob es ein Embryo mit HLA-Sharing war, wissen wir natürlich nicht, aber die Vermutung liegt nahe.
Und ja, wenn deine Werte immer so sind wie jetzt, wäre das für mich ein optimistisches Zeichen. Wie schon geschrieben, eine leichte Erhöhung kann auch eine Momentaufnahme sein und es kann sein, dass bei der nächsten Untersuchung alle Werte in der Norm sind. Wenn ICH es wäre, würde ich die Werte vor dem nächsten Versuch noch einmal anschauen, ja. Das liegt aber auch nur daran, dass ich schon so viel durch habe. Oder du folgst einfach der Therapieempfehlung von Frau R-F, sie wird für deinen Immunstatus schon das Passende heraussuchen .

Danke übrigens für deine Daumen was meine Biopsie angeht . Ich bin mir aber sehr sicher, dass etwas gefunden wird. Der Prof. übrigens auch. Er findet die Verläufe bei mir schon recht auffällig. Komischerweise ist mein CRP-Wert immer unauffällig. Soweit ich weiß, ist er aber bei chronischen Geschichten oft auch gar nicht oder nur leicht erhöht.
Nach Jena wird komischerweise nichts geschickt. Die Proben gehen an verschiedene Labore, ich glaube, Mannheim war im Gespräch, den Rest habe ich mir nicht gemerkt. Es wird auch nach Bakterien in der Gebärmutterschleimhaut geforscht. Ich hatte ja eine Borreliose und der Prof. meinte, dass die Gebärmutter oft der letzte Rückzugsort für Borrelien sei . Ich hatte zwar letztes Jahr eine längere Antibiose, aber im Blut kann man nicht immer alles erkennen. Wer weiß also, was in meiner Gebärmutter los ist ... Der Termin ist allerdings erst im Juni, bis die Ergebnisse da sind und wir weitermachen können, wird es locker Juli. Ich versuche gerade, total entspannt zu sein und mir nicht vorzustellen, wie die Uhr tickt .

LG
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20,
21, 22  Weiter  kurz

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum