Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> Negativer Crossmatch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Guldana
Rang0



Anmeldungsdatum: 07.06.2020
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2020 17:42 Beitrag speichern    Titel: Negativer Crossmatch Antworten mit Zitat

Hallo,
Wurde bei jemanden hier immunologisch ein negativer Crossmatch ( 10%)= fehlender Antipaternale Antikörper festgestellt?
Ist das gut oder schlecht ?
Wie wird denn das behandelt um erfolgreich schwanger zu werden .
Bei mir ist Problem mit der Einnistung 😢 3 ivf keine Einnistung
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mirimari
Rang0



Anmeldungsdatum: 06.09.2020
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2020 22:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Guldana,
einen positiven Crossmatch mit seinem Partner hat man in der Regel erst nachdem man eine Schwangerschaft ausgetragen hat.
Was wurde denn noch alles überprüft?
Grüße
Mirimari
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
annytea
Rang0



Anmeldungsdatum: 06.10.2020
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2020 22:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi ,

Ich habe kürzlich über meine Kiwu Klinik nach 6. erfolglosen ICSI bzw 5 Transfers (1x schwanger, aber FG) weitere immunologische Diagnostik machen lassen. U.a. wurde auch dieser Cross Match Test bzw. LCT Test gemacht. Bei mir auch negativ 10% (sollte lt Kiwu > 50% liegen).

Sie sagen, ich bilde keine antipaternalen Antikörper die den Embryo schützen bei Schwangerschaft.
Außerdem leicht erhöhte nKZ im Blut, und diese Kombi wäre wohl nicht gut da der Embryo dann angegriffen würde bzw abgestoßen würde.

Die vorgeschlagene Therapie der Klinik ist jetzt, Privigen Infusionen zu geben. 1x hochdosiert am TF Tag 15g und dann bei positivem Test noch mal 5g bzw dann alle 3 Wochen bis zur 20SSW.

Es ist wahnsinnig teuer. Und auch umstritten ob es was nutzt, aber wir haben uns entschieden, damit jetzt eine Kryo zu starten.

LG, Anny
_________________
> Kinderwunsch seit 2017, ICSI wegen OAT3
> 2x ICSI naturell
> 1x mini ICSI
> 3x voll-stimulierte ICSI
> 1x schwanger nach der 4.ICSI, leider FG in der 7.SSW
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Mirimari
Rang0



Anmeldungsdatum: 06.09.2020
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 21:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Alles Gute Anny,

bin sehr gespannt auf das Ergebnis und finde es gut, dass deine Klinik die Infusionen anbietet.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen

Liebe Grüße
Mirimari
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum