Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Rezepte -> Getränke -> Suche Holundersaft-Rezept
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zwergerlfee
Rang2



Anmeldungsdatum: 23.07.2003
Beiträge: 1559

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2004 20:31 Beitrag speichern    Titel: Suche Holundersaft-Rezept Antworten mit Zitat

Hallo,

Zur Zeit steht hier der Holunder in voller Blüte, ich habe zwar ein Rezept, leider beginnt der Saft binnen einigen Tagen zu gären an. Wollte doch so gerne etwas langfristig Holundersaft trinken.

Im Internet gibt es kaum "säfte" zum Selbermachen, da stehen die erwachsenen doch eher auf Likör, Sekt etc. - Da stehen aber meine Zwerge nicht so drauf.

Wäre für einen Tipp dankbar,

Susi
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonnenwunder
Rang4



Anmeldungsdatum: 26.03.2002
Beiträge: 5836
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2004 22:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Susi!

Du weißt ja, daß das irre Arbeit ist
Also erntereif ist er ja so im September.

Ich habe den Saft einfach so gemacht wie es hinten auf den Packungen des Gelierzuckers steht.Bzw meine Oma hat es mir so beigebracht.

Die einzelnen von dem Dolden abgerupften Beeren aufkochen und dann durch ein Trockentuch mit Sieb drunterschütten.
Dann bleiben die Kerne oben drin.

Den Saft dann mit dem Gelierzucker aufkochen, ich weiß nicht genau wieviel, steht drauf.Schätze 500g je liter.

Und dann in ganz heiß ausgespülte, möglichst sterile Flaschen füllen und sofort zudrehen (Deckel müssen auch steril sein), auf ein feuchtes Trockentuch stellen und abkühlen lassen.Der Deckel muß auch fest schließen, die Hipp und Alete Flaschen sind nicht sooo doll geeignet, da sie ja den Plopp Verschluß haben.

Der Saft hält dann laaange.

Man kann ihn auch im Reformhaus kaufen oder was noch besser schmeckt:Gelee kochen.Beides ist sehr gesund und stärt die Abwehr.

Mmhhh, ich habe auch die vielen vielen Büsche schon gesehen und hinter dem Haus habe ich auch vor ein paar Jahren einen gepflanzt...

_________________
Liebe Grüße

Sonja mit den beiden Kryowundern
Victoria Sophia und Justus Josua (*23.06.2003)
und
Jonas Jonathan (*18.09.1997)und
Lukas Johannes (*27.04.1999)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taschenbear
Rang4



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 6486
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2004 22:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sonnenwunder und Susi,

also danke Sonnenwunder für deinen tipp hier her. Aber du machst es dir zu umständlich.

Mache ja schon seit einigen Jahren Holundergelle, wollte aber mal neue Tipps haben

Also du kannst den Holunder an den Dolden lassen, die nur mal durchwaschen und dann tropfnass in den Topf geben, etwas normalen Haushaltszucker dazu und köcheln lassen und dann durch dein Sieb tropfen lassen. nicht drücken sonst wirds trübe. Wenn dir das aber egal ist ob das Gelee etwas trüb ist kannste den Restsaft auch ausdrücken.

Haben hier um die Wohnung auch viele Holunderbüsche und ich habe insgesamt 3 Liter Holundersaft verarbeitet.

Misch den Holundersaft 1:1 mit Apfelsaft oder Birnensaft und mach daraus das Gelee, super lecker sag ich dir. und dann wie auf den Gelierzukerpackungen angegeben abmessen und gelee draus machen

@ susi. um wirklich guten Holundersaft zu bekommen solltest du einen Dampfentsafter dir zulegen und Flaschen die sich Vakuum verschließen lassen. (wie die Bierflaschen teilweise z.B: Flensburger, SChumacher Alt, die haben so einen Keramikdeckel mit Gummiring drunter). Wie genau du dann allerdings mit den Flaschen den Saft machst, kann ich dir nciht sagten, aber der Saft muß zum Saft einkochen ja steril sein und das wird er nciht wenn du den Saft nur durch das Sieb presst. Ich glaub (also wirklich nur glauben, weiß es nciht 100%) beim Dampfentsaften kann man direkt in die Flaschen abfüllen (sollten voher ausgekocht werden und noch warm sein) und stehen lassen, durch die Wärme schließt sich der Gummiring und dichtet ab sodaß es haltbar wird.

Aber man besten kannst du da nachfragen wo man die Einmachflaschen verkauft.

LiebeGRüße
Bear
_________________
Lachen ist die beste Medizin, auch wenn die Welt noch so grau ist!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

sonnenwunder
Rang4



Anmeldungsdatum: 26.03.2002
Beiträge: 5836
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2004 21:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Halloooo

Ich habe das auch schon gehört, daß manche die Holunderbeeren an den Dolden lassen, aber ich mag das nicht.
Ist ja wie wenn man die Johannisbeeren an den Dolden läßt.

Ich habe ein geniales Rezept (zumindest hört es sich so an!) für Holunderlikör in der neuen Gugelhupf vom Dr.Oetker backclub.Soll ich das mal hier reinstellen!?

Wenn Du die ganzen Dolden in den Topf gibst, wie geht es dann genau weiter?
ich habe es ja immer sogemacht ,daß ich die einzelnen Beeren mit etwas Wasser im Topf aufgekocht habe und dann durch ein Sieb mit Trockentuch drin, geschüttet habe...
Ich habe auch immer Gelierzucker zum fertigen Saft gegeben und ihn dann noch mal aufgekocht, dann ist er ja auch steril.

Habe es schon ein paar Jahr nicht mehr gemacht, da kommt man leicht raus.

_________________
Liebe Grüße

Sonja mit den beiden Kryowundern
Victoria Sophia und Justus Josua (*23.06.2003)
und
Jonas Jonathan (*18.09.1997)und
Lukas Johannes (*27.04.1999)
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
taschenbear
Rang4



Anmeldungsdatum: 21.06.2003
Beiträge: 6486
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2004 22:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sonne,

ja stell mal ein..
wie ich das mache?

Ganz einfach die Tropfnassen Holunderdolden in den Topf etwas zucker rein..so ca. 100g auf 2 kg Früchte..und dann leise vor sich her köcheln und dann wie du über ein Sieb oder mulltuch auslaufen lassen.

Grüße BEar
_________________
Lachen ist die beste Medizin, auch wenn die Welt noch so grau ist!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Jahresend-Spendenaktion:
Ziel ist die Serverkosten für unser Forum auch für das kommende Jahr zu sichern.
Pro Jahr belaufen sich die Kosten an Unterhalt auf ca. 1.500 €.
Stand 12.02.2021: Noch 250€ fehlen! Danke an alle bisherigen Spender!
Für Überweisungen per IBAN findet ihr die Daten unten im Impressum.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum