Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Geschützter Bereich -> Aufklärung Adoption, Eizellenspende, Heterologe Insemination, Embryonenspende ->  Informationen rund um das Thema Aufklärung -> Rebellas Aufklärungstagebuch
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordfräulein
Rang1



Anmeldungsdatum: 18.11.2012
Beiträge: 521

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2016 11:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ihr Übermaß an Empathie und Feingefühl ist wirklich überwältigend und sicher auch ein Grund dafür, dass sie nur entfernte Bekannte sind und wir uns so selten sehen
_________________
♀ + ♀ = Muck *19.07.2007 - Motte *21.01.2011 - Mister *26.09.2013 - Mäusken *02.01.2014 - Osterhäschen *28.03.2016
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cansel
Rang0



Anmeldungsdatum: 22.01.2016
Beiträge: 154

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2016 12:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rebella,

vielen Dank für die schönen, erleichternden Zitate...
_________________
<a href="http://lilypie.com/"> <img src = "http://lbdf.lilypie.com/VOrZp2.png" width = "400" height = "80" border = "0" alt = "Lilypie Schwangerschaft Tickern" /> </a>
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Macchiata
Rang5



Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 10906

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2016 14:31 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Coole Kinder, Nordfräulein

Ich finde es immer bedenklich, wenn man zufriedene Kinder fragt,ob sie mit anderen Dingen zufriedener wären.

Gerade Kinder "arrangieren" sich durch ihre Unbedarftheit und Vorurteilslosigkeit mit so vielen Sachen im Leben.
_________________
Viele liebe Grüsse von Macc!!!


.....und der Kaffeefamilie:

smiles


Daisypath Anniversary tickers




Lilypie Kids Birthday tickers




Lilypie Kids Birthday tickers







Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Nordfräulein
Rang1



Anmeldungsdatum: 18.11.2012
Beiträge: 521

BeitragVerfasst am: 05 Feb 2016 15:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist auch meine Wahrnehmung, Macc.
Die Erwachsenen machen sich immer viel mehr Gedanken darum, ob es den Kindern in dieser Situation gut geht. Die Kinder leben einfach mit den Vor- und Nachteilen.
_________________
♀ + ♀ = Muck *19.07.2007 - Motte *21.01.2011 - Mister *26.09.2013 - Mäusken *02.01.2014 - Osterhäschen *28.03.2016
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rhea
Rang0



Anmeldungsdatum: 24.03.2014
Beiträge: 94

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2016 10:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Was für kluge Kinder Du hast, Nordfräulein! Da könnte sich manch ein Erwachsener eine Scheibe von abschneiden.

LG
Rhea
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13554

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2017 16:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Damit das hier nicht einschläft. ...

Ich habe gerade selber eine Erfahrung der besonderen Art gemacht. Mein Vater hatte ja als ich 14 war einen so genannten Seitensprung, aus dem ein Bruder hervorgegangen ist. Von diesem erfahren habe ich zufällig schon vor über 20 Jahren. Damals war dieser Bruder noch ein Kind. Wir hatten nie Kontakt. Ich habe einige Male daran gedacht, ob ich einen Kontakt versuchen sollte, das Ganze dann aber verworfen. Vor ein paar Monaten hat er sich bei mir gemeldet. Der Anlass war der Tod unseres Vaters, den er mir mitteilte. Mein Vater hatte die Beziehung zu mir schon vor knapp 20 Jahren abgebrochen. ...

Interessant für dieses Thema hier sind zwei Aspekte. Einmal die Reaktion und das Interesse meiner Söhne an dieser Tatsache. Dieses ist nämlich gleich Null. Wir haben hier ja in der Tat eine Situation, in der ein Halbgeschwister gefunden wurde. Eine Situation, die für sie selber in ihrem Leben noch mal eine Relevanz bekommen könnte. Es ist aber tatsächlich null Interesse da. Es kommt auch keine Frage. Wenn ich darüber spreche, habe ich selbst das Gefühl, ich würde meinen Söhnen etwas aufdrängen.

Der zweite Aspekt sind die Gedanken und Gefühle, die ich nun zu diesem Halbbruder habe. Ich habe sein Foto gesehen und bin erleichtert, dass er keine Ähnlichkeit mit meinem Vater hat. Liegt das nur daran, dass mein Vater mich verleugnet hat und dass ich so viele schlechte Eigenschaften bei ihm sehe? Ich habe ihm geantwortet: "Ich bin froh, dass du keine Ähnlichkeit hast. Bestimmt hätte mich das gehemmt." Oder liegt das vielleicht auch an einem unterschwelligen Gefühl, dass dieser Bruder ja nicht wirklich zu unserer Familie gehört? Das weiß ich nicht. - Der junge Mann machte auf mich (ganz im Gegensatz zum meinem Vater) einen sehr zurückhaltenden Eindruck. Vermutlich ist er so in seinem Wesen. Vielleicht lag das aber auch an der ungewöhnlichen Situation. Vielleicht fühlte er sich in irgendeiner Weise schuldig? ... Obwohl ja kein Mensch eine Schuld daran trägt, wie er auf diese Welt gekommen ist. ... Dieser Bruder wusste selber nicht viel von unserem Vater, der auch nie wirklich in seiner Familie präsent war. Bis zum Alter von etwa 5 oder 6 war unser nur gelegentlich auftauchender Vater für ihn ein "Onkel", dann wurde ihm gesagt, dass dieser sein Vater wäre. Als er 7 oder 8 war, hatte seine Mutter von dieser "Vater" die Faxen dicke und es kam zu einem Bruch. Sie haben sich mehr als 20 Jahre nicht gesehen und erst ca. 3 Jahre vor seinem Tod wiedergefunden. Da war der Alte aber schon nicht mehr ganz bei sich (beginnende Demenz). Von daher wusste mein neuer Bruder nicht viel von unserer Familie. Deshalb habe ich ihm nun (vielleicht etwas überschwänglich) sämtliche Familienmitglieder mit Namen und einigen Eigenschaften aufgezählt. Das war ihm aber zu viel. Er musste es sich "für später" aufheben. - Die Idee, dass wir uns mal treffen, haben wir nun auch für "irgendwann mal" aufgeschoben, weil es sonst vielleicht zu viel des Guten auf einmal wäre.

Vielleicht könnte diese Situation unter "Spenderkindern" ähnlich sein. Und vielleicht ist er ja auch selber eine Art Spenderkind? Seine Mutter und unser Vater hatten nie die Absicht, zusammen leben zu wollen. Auch nicht nach der Scheidung meiner Eltern. Bei uns ist das Verhältnis zum Vater unausgewogen, da ich ja diejenige bin, die bei ihm aufgewachsen ist und er nicht. Aber auch "Spenderkinder" die auf Halbgeschwister stoßen, die als Kinder des Spenders aufgewachsen sind, haben eine ähnliche Konstellation zueinander. ...
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

Sonneninsel
Rang2



Anmeldungsdatum: 15.10.2015
Beiträge: 1465
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2017 19:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe rebella
jetzt habe ich ein paar Seiten durch und empfinde Freude und Liebe ,ehrlichen Umgang und das ihr sehr autentisch mit diesem Thema lebt.
Zum Thema Aufklärung muss ich ( wenns noch klappt ) meinen Weg noch finden , bin einfach zu alt um auf natürlichen Weg zu gebären , es ist reiner Wunsch ( Ego ) wie erkläre ich das ? Ich wollte dich ? Ich habe dich gespürt ? Noch viele Fragen auf diesen Weg !!!!!!!
Für dich und deine Lieben weiterhin alles Gute , deine Jungs sind echt schon groß ,toll !Sonne
_________________
Nicht müde werden sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chicoree72
Rang1



Anmeldungsdatum: 17.10.2011
Beiträge: 946

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2017 20:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist wirklich interessant Rebella! Und doch auch sehr beruhigend, dass nicht jede nicht konventionelle Familienzusammenstellung zu vielen Fragen, Unwohlsein oder gar Problemen führt.
Ich hoffe, mein Sohn wird seine Entstehungsgeschichte mal als ebenso gegeben ansehen. Da er aus Embryonenspende stammt, ist es ja nochmal komplizierter. Wenn er Fragen hätte, könnten wir nur sehr wenige davon beantworten.
_________________
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13554

BeitragVerfasst am: 27 März 2017 19:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Heute möchte ich gern mal wieder etwas dem Verein erwachsener (Samen-)Spenderkinder entgegensetzen, die gerade einen langen Text an den Ethikrat geschrieben haben, warum sie Eizellspenden ablehnen. Sie empfinden sich dafür ja als super kompetent.

Mein fast 18-jähriger Sohn erklärte mir jetzt, dass er sich über die Schule hat für die DKMS hat typisieren lassen. Er hat mir auch genau erzählt, wie das dann ablaufen würde, falls man als Spender herausgefunden werden sollte. Es war ein Mann in der Schule, der gespendet hat und der darüber berichtete wie er während seines Aufenthaltes zur Operation im Krankenhaus gefeiert wurde.

Ich habe - weil es wegen des Ethikrates mal wieder aktuelles Thema bei mir ist - über Eizellspenden in ärmeren Ländern gesprochen, dass dort auch Frauen Eizellen spenden, die sehr wenig Geld haben und ihre Familie kaum ernähren können. Einige finanzieren von dem Geld, das sie dafür erhalten, ihren Kindern die Ausbildung. Ich habe ihm gesagt, dass es Menschen gibt, die das scharf kritisieren, weil das Ausbeutung von Menschen sein soll. - Mein Sohn hat das nicht so gesehen. Er sah sofort eine Win-Win-Situation. - Ich habe ihm dann noch erzählt, dass es schon wichtig ist, dass die Spenderinnen gut aufgeklärt sind und eine gute medizinische Behandlung erhalten. Genauso wie bei der Knochenmarkspende. Das war für ihn plausibel, aber davon abgesehen sah er die Eizellspende vollkommen unspektakulär.
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Werbe-Partner

findefuchs
Rang0



Anmeldungsdatum: 10.09.2010
Beiträge: 171

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2017 14:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Ursprungsfamilie besteht, rein genetisch, aus meinen zwei Halbschwestern, unserer gemeinsamen Mutter und meinem Vater (der folglich der Adoptivvater meiner Schwestern ist).

Der Erzeuger meiner Schwestern, der erste Mann unserer Mama, hat nach der Ehe mit meiner Mama ca alle drei Jahre die Affäre gewechselt und ca. (wir wissen es tatsächlich nicht) 8 weitere Kinder mit 6 (7?) Frauen. Das heißt meine Schwestern haben 8 weitere Geschwister, die ihnen genetisch so nahe stehen wie ich. Das interessiert uns aber alle nicht. Nicht aus Boshaftigkeit oder Kränkung, das ist alles ewig her und mich betrifft es ja eh nicht, sondern weil das einfach irgendwelche fremden Menschen sind. Stünde da jetzt jemand vor meiner Tür würde ich ganz sicher freundlich einen Kaffee anbieten, meine Welt erschüttern würde es aber nicht.

Ich kann dich da also sehr gut verstehen.
_________________
Entspannung ist für Anfänger!

K1 2012 DI
K2 2014 DI
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Jahresend-Spendenaktion:
Ziel ist die Serverkosten für unser Forum auch für das kommende Jahr zu sichern.
Pro Jahr belaufen sich die Kosten an Unterhalt auf ca. 1.500 €.
Stand 12.02.2021: Noch 250€ fehlen! Danke an alle bisherigen Spender!
Für Überweisungen per IBAN findet ihr die Daten unten im Impressum.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2021 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum