Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Kinderwunsch -> Gesundheitsreform und Versorgungsstrukturgesetz -> Was ist mit den anderen Bundesländern? - Mitmachen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13467

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2013 15:30 Beitrag speichern    Titel: Was ist mit den anderen Bundesländern? - Mitmachen! Antworten mit Zitat

Ich verlinke hier die Anregung vom wunschkinder.net Blog, Landespolitiker anzuschreiben, damit die anderen Bundesländer (nach Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen) nachziehen und sich an der Kostenübernahme von Kinderwunschbehandlungen beteiligen:

http://www.wunschkinder.net/aktuell/gesellschaft/politik/5162-5162/

Gleichzeitig bitte ich die aktuell betroffenen Paare, zahlreich dabei zu sein. Nur dann könnt auch ihr in eurem Bundesland etwas erreichen!

Zitat aus dem Blog:

"Wer nicht in Niedersachsen wohnt, der wird die Freude der dort lebenden Kinderwunschpatienten über finanzielle Erleichterungen nur bedingt teilen können und sich die Frage stellen, warum dies im eigenen Bundesland noch nicht umgesetzt wurde.

Der Grund ist ganz einfach und wird im oben verlinkten Artikel genauer erläutert. Daher hier nur kurz: Der Bund zahlt nur, wenn die Länder sich an den entstehenden Kosten paritätisch beteiligen. Und einige Länder scheuen diese Ausgaben.
Niedersachsen übt Druck aus

Der Entschluss der Norddeutschen, ihre Bewohner mit unerfülltem Kinderwunsch bei der Behandlung finanziell zu unterstützen, führt zu Erklärungsnot. Denn ganz offensichtlich kann sich auch ein weniger betuchtes Land wie Niedersachsen die Umsetzung des Gesetzes leisten. Es stellt sich jedoch die Frage, ob das reicht.
Betroffene sollten ebenfalls Druck ausüben

Nun kann man sich als Bewohner eines anderen Bundeslandes über diese Ungerechtigkeit beklagen und die sicherlich zu recht. Es nutzt jedoch wenig bis gar nichts, wenn man dies in Foren oder auf facebook tut. Man muss sich dann schon aufraffen und selbst aktiv werden. Und zwar jeder Einzelne.

Sie sind also betroffen und sitzen gerade vor dem PC. Das sollte man nutzen!
Wer ist Ansprechpartner?

Da es eine Ländersache ist, sind natürlich die Landespolitiker Ansprechpartner. Zwar kann man den Ministerpräsidenten anschreiben, aber das bringt vermutlich wenig. Der Landtagsabgeordnete Ihres Wahlkreises wird eher reagieren, denn das ist sein Job.

Sie kennen Ihren Landtagsabgeordneten nicht? Dann geht es Ihnen wie den meisten. Dann müssen Sie ihn halt googeln. Zu aufwendig? Siehe die Anmerkung ganz unten*. Am Beispiel von NRW ist das schnell erklärt. “Liste Landtagsabgeordnete NRW” in den Suchschlitz eingeben und gleich die erste Fundstelle zeigt solche Listen alphabetisch und nach Wahlkreisen geordnet.

Dort findet man dann auch die Email-Adresse. Aber auch die Postanschrift. Das dürfte bei anderen Bundesländern ähnlich sein.

Und was schreibe ich jetzt?

Was Sie wollen. Nur keinen irgendwo abgekupferten Formbrief, den alle schreiben. Schreiben Sie, wie lange Sie schon versuchen, Kinder zu bekommen, was Ihnen auf diesem Wege bereits alles widerfahren ist und natürlich auch, was dies finanziell für Sie bedeutet. Versuchen Sie Ihre Situation in Ihren Worten zu beschreiben. Weisen Sie darauf hin, dass Sie in seinem/ihrem Wahlkreis wohnen.

Ein echter Brief ist da sicherlich besser als eine Mail. Die Mail ist jedoch besser als gar nichts. Rechscfhreibfehler spielen keine Rolle. Das kann ruhig holprig sein. Wenn man es nicht gewohnt ist, sich schriftlich auszudrücken, dann ist das kein Grund, diesen Brief nicht zu schreiben. Es geht ausschließlich um den Inhalt. Um IHRE Geschichte. Da gibt es kein Richtig oder Falsch.

Wenn man Geschmack daran gefunden hat, kann man natürlich auch noch ans Sozialministerium schreiben oder auch an den/die Ministerpräsident/i/en. UNd man kann diesen Aufruf auch wunderbar verlinken und in andere Foren einstellen und das Ganze verbreiten, bis auch wirklich jeder Abgeordnete Post bekommen hat.

*So. Sie haben den Brief noch nicht geschrieben? Dann sind Sie selbst schuld. Und haben offenbar mindestens 800 € zuviel."


Aus: Kosten. Was ist mit den anderen Bundesländern? Nichts, wenn Sie nicht mitmachen! | Featured, Politik | Aktuelles zum Thema Kinderwunsch von www.wunschkinder.net
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Liebesperlenstrauch
Rang0



Anmeldungsdatum: 15.09.2010
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2013 15:41 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Sachsen-Anhalt fördert schon seit ein paar Jahren: http://www.sachsen-anhalt.de/index.php?id=43092

Im Gegensatz zu Niedersachsen muss man nicht verheiratet sein.

Gefördert werden für den jeweils zweiten und dritten Behandlungszyklus bis zu folgenden Höchstbeträgen:

- IVF-Behandlung bis zu 500 Euro
- ICSI-Behandlung bis zu 700 Euro.

Für den vierten Behandlungszykls gelten folgende Höchstbeträge:

- IVF-Behandlung bis zu 1000 Euro
- ICSI-Behandlung bis zu 1200 Euro.

Also nur mal zur Info für die, die dort wohnen!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reverie
Rang0



Anmeldungsdatum: 28.10.2011
Beiträge: 182

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2013 18:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Habe bezüglich Berlin schon geschrieben. Keine Rückmeldung, noch nicht mal ein Formbrief. Scheint Wowi nicht zu interessieren.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

rebella67
Rang5



Anmeldungsdatum: 10.01.2002
Beiträge: 13467

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2013 19:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Der hat ja jetzt auch andere Probleme. Vielleicht schickst du das einfach noch an andere Stellen in Berlin?
_________________
Liebe Grüße, Rebella
------------------------------------------
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum