Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Medizinischer bzw. betreuter Bereich -> Fragen an den Repromediziner -> NK-Toxititätstest/ Zytokine der Lymphozyten- Dr Peet bitte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|


Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
honey00
Rang0



Anmeldungsdatum: 03.07.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 22 Dez 2017 20:08 Beitrag speichern    Titel: NK-Toxititätstest/ Zytokine der Lymphozyten- Dr Peet bitte Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

ich habe eine chronische Endometritis, bisher noch kein Erfolg der Ausheilung nach Antibiose. Nun werden weitere ausprobiert.
Ein Beratungstermin bei Prof. Würfel ergab:
- es mache erstens keinen Sinn ein weiteren Transfer durchzuführen, bevor die Endometritis nicht ausgeheilt ist (was wohl sehr langwierig sein kann)
- nach Ausheilung sollte dann ein NK- Toxizitätstest durchgeführt werden, sowie die Zytokine der Lymphozyten bestimmt werden

...erst wenn auch da normale Verhältnisse eingetreten sind könne man wieder einen Transfer machen. Nun meine Frage... Was sind das für Werte? Was sagen diese aus? Was, wenn diese nicht in Ordnung sind dann, was würde man dann machen? Bzw. geben?
leider kennt sich unsere Kiwu hier gar nicht aus... würde aber gern den Weg einschlagen den Würfel empfiehlt, weil das ist wenigstens (nach 10 Transfers) mal eine Aussage bzw. Ansatz.


Vielleicht könnt ihr weiter helfen?


Viele Grüße!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.Peet
Repromediziner (Peet)



Anmeldungsdatum: 11.12.2001
Beiträge: 5640
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Dez 2017 12:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Laut Wikipedia:
Antikörperabhängige zellvermittelte Zytotoxizität

Unter ADCC (engl. kurz für antibody dependent cellular cytotoxicity, dt.: ‚antikörperabhängige zellvermittelte Toxizität‘) versteht man einen immunologischen Mechanismus, bei dem eine antikörperbeladene Zielzelle durch eine Effektorzelle des Immunsystems zerstört wird. Die Rolle der Effektorzelle wird dabei vor allem von NK-Zellen, aber auch von Makrophagen, dendritischen Zellen, sowie von neutrophilen und eosinophilen Granulozyten übernommen. Damit stellt die ADCC eine Verbindung zwischen angeborenem und dem adaptiven Immunsystem dar.

Dieser Mechanismus setzt voraus, dass bereits spezifische Antikörper gebildet wurden und diese an die Zielzelle gebunden sind. Um diese Antikörper binden zu können, exprimieren humane NK-Zellen sogenannte Fcγ-Rezeptoren, wie CD16 oder CD32, die in der Lage sind, die Fc-Domäne von Immunglobulinen zu erkennen. Sobald der Kontakt zwischen NK-Zelle und dem Komplex aus Antikörper und Zielzelle zustande kommt, schüttet die Effektorzelle neben Interferon-γ auch zytotoxische Proteine aus. Dazu gehören in erster Linie zwei verschiedene, aber synergistisch wirkende Proteinklassen: Erstens die Perforine, die die Zellmembran der Zielzelle durchdringen und dort eine Pore bilden; zweitens die Granzyme, die durch diese Poren in die Zelle eindringen und dort als Serinproteasen die Apoptose auslösen können.[1]

Die ADCC steht immunologisch der CDC (kurz für complement dependent cytotoxicity, dt.: ‚komplementabhängige Toxizität‘) gegenüber. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass bei letzterer die Zerstörung der Zielzelle ohne Mithilfe einer Effektorzelle eintritt und stattdessen das Komplementsystem aktiviert wird. Beide Prozesse sind auf Proteinebene miteinander verknüpft und können sich gegenseitig beeinflussen. Allerdings ist bisher noch unklar, ob dieser gegenseitige Einfluss vorwiegend inhibierend oder verstärkend ausfällt.[2]

Beide Mechanismen werden bei der Therapie von Tumoren mit monoklonalen Antikörpern ausgenutzt, so etwa Rituximab – ein Anti-CD20-Antikörper, der bei der Behandlung von Non-Hodgkin-Lymphomen eingesetzt wird.

Die hier genannten Überlegungen werden auch bei Therapieversagern der KiWu Therapie angewendet. Es ist aber noch nicht "das letzte Wort gesprochen", ob das wirklich so gemacht werden kann!

DR.Peet
_________________
Disclaimer:
Als Arzt bin ich rechtlich verpflichtet nur allgemeine Informationen zu geben, die das konkrete und individuelle persönliche ärztliche Gespräch nicht ersetzen können. Insofern kann auch keine Haftung für meine Auskünfte gegeben werden. Nach §7 Abs.3 Berufsordnung der Ärztekammer Berlin, darf die individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere Beratung, nicht ausschließlich über Computerkommunikationsnetze durchgeführt werden.
Erster Ansprechpartner für Ihre medizinischen Belange ist Ihr Arzt, Ihr Kinderwunschzentrum.
Dr. Peet gibt Antworten auf Fragen aus seiner persönlichen Fachkenntnis und seiner persönlichen Einschätzung heraus. Seine Antworten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, gelegentlich sind es auschließlich Meinungen und Eindrücke, die sich auf den betreffenden Fall beziehen.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
honey00
Rang0



Anmeldungsdatum: 03.07.2017
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2018 19:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Vielen Dank für Ihre Antwort!
Ja, Immunulogie ist schon so ein Thema....


Viele Grüße
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum