Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> HLA Sharing
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 683
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 06 Feb 2018 16:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben

Also ich habe mich etwas beruhigt.
Also 27.2. ist der Termin bei Frau dr. Reichel fentz
Sie schicken morgen heute alles zu um diese nk assay zu machen!
Montag soll ich es zuschicken und dann besprechen wir alles am 27.2.
Frage ist nun: mache ich mir die Mühe und fahre 1.000 km nach Göttingen oder warte ich ab???

Ich hoffe ja noch immer das meinem Partner alles zu bunt wird und er der embryonenspende zustimmt ...
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
2. Kryo aus 2. EZS - Mitte/Ende Januar 2018 - negativ
3. EZS - Transfer 25.4.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 12 Feb 2018 15:24 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Lucinda, ich würde erst einmal das Ergebnis des Zytotoxizitätstests abwarten und dann das Gespräch mit Frau R-F – das dauert ja nicht mehr lange bis dahin.
Ich persönlich würde eher keine aktive Immunisierung in Göttingen machen lassen – wegen eurem HLA-Sharing und weil der Arzt dort dir ja geschrieben hatte, dass sie noch keine Erfolge in so einem Fall verzeichnen konnten. Mir persönlich wäre das zu vage.
Wir hatten damals auch schon Kontakt mit Göttingen wegen der Immu aufgenommen. Doch nachdem ich dann unser HLA-Ergebnis hatte, sind mein Mann und ich von der Idee der Partnerimmu ganz schnell wieder abgekommen. Nun haben wir natürlich ein noch höheres Sharing als ihr, daher fiel uns die Entscheidung auch nicht schwer .
Wenn du aber vorhast, IVIG einzusetzen, wäre aus meiner Sicht dann noch eine aktive Immu irgendwie doppelt gemoppelt. Die Immunglobuline sollen ja dafür sorgen, dass dein Immunsystem korrekt auf den Embryo reagiert und da frage ich mich, welchen Zusatznutzen eine Partnerimmu noch haben könnte?

LG
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 683
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2018 09:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben

also gestern habe ich das Blut zu RF geschickt bezüglich Zytotoxizitätstests da bin ich mal gespannt! Das schicke ich euch dann mal .. am 27.2. habe ich ja das GEspräch mit Frau Dr. RF bin auch gespannt was sie sagt.
Sie sagt ja ständig das ich an meiner SH arbeiten soll das die zu niedrig ist .. ich hatte beim letzten Transfer 7 - 7,9 mm das war für mich schon echt viel!!!
naja!
Dann kriege ich auch den neuen Plan der Klinik ... jetzt geht es rund was die Partnerimmunisierung angeht .. ja keine Ahnung bin hin und her gerissen.. absagen oder nicht .. nun habe ich die Termine und vielleicht erhöht es ja die Chancen.
Frau Dr. RF sagt sowieso nein weil wir eine EZS machen ...
ich dachte einfach das ich mir eventuell die IVIGS (ARSCHTEUER) sparen könnte falls ich gut auf die Partnerimmunisierung reagiere .. ich meine zu verlieren habe ich nichts, kostenlos ist es auch! Wois net?

_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
2. Kryo aus 2. EZS - Mitte/Ende Januar 2018 - negativ
3. EZS - Transfer 25.4.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 683
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2018 10:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallihallo

also wir machen die Immuniseriung in Göttingen NICHT. Warte nun die Ergebnissen des TEsts bei RF ab und dann werden wir es mit Ivigs probieren!
Unsere Klinik im PRag hat uns jetzt eine EMS empfohlen ... aufgrund des HLA Sharings. Witzigerweise liegen der Klinik nun seit Mai 2017 die Befunde vor (Vor unserem 2. Versuch) da hat keiner was von EMS gesprochen!
bin echt sauer --- habe komplett das vertrauen in die Klinik verloren... ich habe ab und an das GEfühl die quatschen mir einfach nach! Hauptsache kohle verdient.
am liebsten würde ich wechseln aber der 3. Versuch ist kostenlos. Wir probieren es nun dann mit den Ivigs....
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
2. Kryo aus 2. EZS - Mitte/Ende Januar 2018 - negativ
3. EZS - Transfer 25.4.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 683
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2018 16:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe ELse liebe Möwe



Hier die Ergebnisse des Tests was sagt ihr dazu?

Der Test hat nun 300 eur gekostet
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 27 Feb 2018 14:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

lucinda1978 hat folgendes geschrieben:
Hallihallo

also wir machen die Immuniseriung in Göttingen NICHT. Warte nun die Ergebnissen des TEsts bei RF ab und dann werden wir es mit Ivigs probieren!
Unsere Klinik im PRag hat uns jetzt eine EMS empfohlen ... aufgrund des HLA Sharings. Witzigerweise liegen der Klinik nun seit Mai 2017 die Befunde vor (Vor unserem 2. Versuch) da hat keiner was von EMS gesprochen!
bin echt sauer --- habe komplett das vertrauen in die Klinik verloren... ich habe ab und an das GEfühl die quatschen mir einfach nach! Hauptsache kohle verdient.
am liebsten würde ich wechseln aber der 3. Versuch ist kostenlos. Wir probieren es nun dann mit den Ivigs....


Hallo Lucinda,

ich bin gespannt, wie dein Gespräch mit Frau R-F gelaufen ist? Irgendwelche neuen Erkenntnisse ?
Dass ihr die Partnerimmu abgesagt habt, kann ich nachvollziehen. Wäre mir in eurem Fall auch zu unsicher, ob das etwas bringt.

Wieso ist euch jetzt EMS empfohlen worden? Hast du die Praxis darauf angesprochen? Klar, mit EMS sind die Chancen vermutlich höher, vielleicht hat euer Arzt dort deshalb EMS empfohlen? Die Praxen möchten die Patientinnen ja auch gern schwanger bekommen . Was ich noch nicht verstehe: Ihr hattet wie viele Transfers mit EZS? Mich wundert einfach, dass ihr so wenige Kryozyklen hattet – wenn ich deine Signatur richtig verstehe, hattet ihr bei zwei EZS erst eine Kryo, oder? Irgendwie hätte ich wohl erwartet, dass mehr Eisbärchen entstehen ... Aber das ist ein anderes Thema und es kommt ja auch auf den männlichen Part an, wie viele Befruchtungen man hat usw. .

Dein NK-Status sieht jedenfalls prima aus. Da ist ja nix erhöht . Ich glaube, das habe ich hier noch nicht oft gesehen . Ich würde mich an deiner Stelle darüber echt freuen.

Alles Gute!
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

lucinda1978
Rang1



Anmeldungsdatum: 15.02.2017
Beiträge: 683
Wohnort: Bisingen

BeitragVerfasst am: 28 Feb 2018 10:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Möwe

also ich hatte das Gespräch mit Frau Dr. RF mal schauen ob ich es zusammen bekommen... also die NK Assay waren totla unauffällig. Alles bestens.
sie sieht das Problem im SH Aufbau ... ich habe sie direkt angesprochen wegen Sharing und EZS und sie meinte sie sieht da keine Probleme .. da der mütterliche Part fehlt (wie wir ja schon alle gesprochen haben).
ich bat sie mir ein Behandlungsplan zu erstellen als wären es meine Eizellen..
Sie sieht auch kein Problem mit einer DET bei Kir Genotyp AA... Ihr ist wohl die Studie bekannt aber aus Ihrer Erfahrung heraus wäre das kein Problem!

Das Gespräch war nach 20 Minunten vorbei...

ja das ist leider unsere Klinik aus 2 EZS Versuchen hatten wir nur je 2 Blastos mit der Ausbeute war ich auch nicht wirklich zufrieden! die 1. Ezs haben wir DET gemacht alle weg, bei der 2. EZS je 1 Set und 1 Kryo-Set.

ich bekomme nun Immunglobuline und soll eine Granocytenspülung machen für den SH Aufbau.
_________________
15.03.2011 Geburt meiner Tochter
September 2014 Kinderwunschplanung mit meinem neuem Partner
Januar 2015 endlich positiver Test
Februar 2015 7. SSW / MA mit AS
Oktober 2015 endlich wieder positiv, jetzt wird alles gut.
November 2015 10 SSW. Kein Herzschlag mehr, MA mit AS
Humangenetische Untersuchung ergab das ich Trägerin der Robertson'sche Translokation 13/14.
2016 - keine natürliche Schwangerschaft mehr
Vorstellung Klinik in Prag
1. EZS - Negativ (Mai 2017)
Befunde RF da: KIR Genotyp AA, Insulinresistenz, HLA-Sharing (habe auch überall hier geschrien als es um Komplikationen ging)
2. EZS eine Kryo SET drauf - negativ
2. Kryo aus 2. EZS - Mitte/Ende Januar 2018 - negativ
3. EZS - Transfer 25.4.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tigerlilian
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.02.2014
Beiträge: 525
Wohnort: Raum S bis HD

BeitragVerfasst am: 15 März 2018 10:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Else13 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ist Frau Dr. Reichel Fentz für die HLA Problematik auch zu empfehlen oder sollte ich mich dafür lieber an Herrn Dr. Würfel wenden, was meint Ihr?


Das kannst du getrost auch bei RF machen, ganz egal. Bei ihr taucht wenigstens DQalpha im Befund auf Bei Klein&Rost, wo es Prof. Würfel beauftragt, nicht. Interpretieren kann man das dann relativ einfach auch selbst.


Hallo zusammen,
leider sieht RF keine Indikation, es überhaupt zu untersuchen, da wir ja schon ein Kind haben. Von den Theorien, dass es bei gewissen Konstellationen nur ein einziger Embryo schaffen kann, hält sie wohl nix
Wiedermal traurige Grüße
tigerlilian

EDIT: Weiß jemand, was RF von Dr. Sher's Theorien hält?
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 16 März 2018 16:09 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

lucinda1978 hat folgendes geschrieben:
Hallo Möwe

also ich hatte das Gespräch mit Frau Dr. RF mal schauen ob ich es zusammen bekommen... also die NK Assay waren totla unauffällig. Alles bestens.
sie sieht das Problem im SH Aufbau ... ich habe sie direkt angesprochen wegen Sharing und EZS und sie meinte sie sieht da keine Probleme .. da der mütterliche Part fehlt (wie wir ja schon alle gesprochen haben).
ich bat sie mir ein Behandlungsplan zu erstellen als wären es meine Eizellen..
Sie sieht auch kein Problem mit einer DET bei Kir Genotyp AA... Ihr ist wohl die Studie bekannt aber aus Ihrer Erfahrung heraus wäre das kein Problem!

Das Gespräch war nach 20 Minunten vorbei...

ja das ist leider unsere Klinik aus 2 EZS Versuchen hatten wir nur je 2 Blastos mit der Ausbeute war ich auch nicht wirklich zufrieden! die 1. Ezs haben wir DET gemacht alle weg, bei der 2. EZS je 1 Set und 1 Kryo-Set.

ich bekomme nun Immunglobuline und soll eine Granocytenspülung machen für den SH Aufbau.


Lucinda, ich finde es interessant, wie unterschiedlich die Ansichten/Herangehensweisen sind – je nachdem, welchem Arzt man Glauben schenken möchte. Ich kann dir zumindest sagen, dass aber auch Prof. Würfel kein Problem darin sieht, bei KIR AA einen DET durchzuführen. Ich habe mit ihm über die obige Studie der spanischen Klinik jedoch auch noch nicht gesprochen. Dennoch werden wir einen SET anstreben. Ich fand die Studie interessant und wenn die FG-Rate nach einem DET bei Frauen mit KIR AA um 100% erhöht sein soll – dann finde ich das nicht gerade wenig. Da auch mein früherer Arzt mir immer wieder zu einem SET geraten hat, ich mich aber nicht "getraut" habe (vermeintlich zu geringe Erfolgsaussichten usw.), möchte ich es nun auf jeden Fall probieren. Zumal mir die Aussagen von Dr. Sher nicht aus dem Kopf gehen, der bei DQalpha-Sharing zu einem SET rät. Und da mein Liebster und ich nun einmal ein 50%-iges Sharing haben, ich bereits ein paar FG auf dem Buckel habe, denke ich mir, dass es vielleicht einen Versuch wert ist, einen SET zu probieren.

Dass sich deine SH nicht gut aufbaut, ist natürlich doof. Doch wenn du auf 7 mm kommst, ist doch alles gut. Wichtiger als die absolute Höhe ist (meinem Arzt) die Struktur, also ein zweischichtiger Aufbau. Er meint, gute Embryos nisten sich überall ein, auch in der Bauchhöhle, im Eileiter – also dort, wo es ja gar keine schöne Schleimhaut gibt. Er hält daher sogar 6 mm für ausreichend, vorausgesetzt, die Struktur passt . Die Spülung mit Grano halte ich für eine gute Idee, ich habe schon ab und zu davon gelesen, dass es beim Aufbau der SH helfen soll. Außerdem ist alles, was die Durchblutung fördert, auch förderlich für die SH – wie sieht es mit Aspirin oder Heparin aus? Damit hat sich meine SH immer super aufgebaut. Auch Bewegung halte ich für total wichtig, also tägliche Spaziergänge oder ähnliches, das ist ebenfalls gut für die Durchblutung und hat bei mir, in Kombination mit Babyaspirin, dazu geführt, dass meine SH z. B. in drei Tagen einen Satz um 2 mm nach oben gemacht hat .

Werdet ihr bei eurer 3. EZS dieselbe Spenderin haben oder eine andere? Hat die Praxis etwas gesagt, dass nur wenige Embryos das Blastostadium erreicht haben? Bei einer jungen Spenderin würde ich davon ausgehen, dass ca. 50% der befruchtenen EZ es bis zur Blastozyste schaffen (war bei mir ja sogar mit Mitte 30 noch so). Da würde ich also auch noch einmal nachhaken.

Alles Gute!
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

Möwe
Rang1



Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 16 März 2018 16:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

tigerlilian hat folgendes geschrieben:
Else13 hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ist Frau Dr. Reichel Fentz für die HLA Problematik auch zu empfehlen oder sollte ich mich dafür lieber an Herrn Dr. Würfel wenden, was meint Ihr?


Das kannst du getrost auch bei RF machen, ganz egal. Bei ihr taucht wenigstens DQalpha im Befund auf Bei Klein&Rost, wo es Prof. Würfel beauftragt, nicht. Interpretieren kann man das dann relativ einfach auch selbst.


Hallo zusammen,
leider sieht RF keine Indikation, es überhaupt zu untersuchen, da wir ja schon ein Kind haben. Von den Theorien, dass es bei gewissen Konstellationen nur ein einziger Embryo schaffen kann, hält sie wohl nix
Wiedermal traurige Grüße
tigerlilian

EDIT: Weiß jemand, was RF von Dr. Sher's Theorien hält?


Tigerlilian, das ist leider das Problem, dass unterschiedliche Ärzte so eine unterschiedliche Sicht haben und man als Patientin sich irgendwie hindurchfuchsen muss. Habt ihr denn schon HLA-Befunde und es fehlt nur noch das DQalpha? Im Grunde legt – soweit ich weiß – sowieso nur Dr. Sher gesteigerten Wert auf das DQalpha. Den anderen Ärzten, die wir schon konsultiert haben, war das DQalpha relativ egal, da wurde z. B. vor allem auf das HLA-C geschaut (Dr. Braverman und Prof. Würfel).
Ich vermute ganz stark, dass RF von Dr. Shers Theorien (du meinst damit den SET bei DQalpha-Sharing, oder?) nicht sooo viel halten wird . Außer Dr. Sher fällt mir niemand ein, der dieser Thematik Glauben schenkt. Prof. Würfel hat bei uns die Gesamtheit des HLA-Sharings betrachtet und da war die Übereinstimmung beim DQalpha nur ein Punkt unter vielen.
Dass ihr schon ein Kind habt, heißt doch aber nix? Sekundäre Infertilität kann doch sehr wohl immunologische Gründe haben . Diese sollen vor allem nach der Geburt eines Jungen auftreten, ist auch irgendwo nachzulesen, ich weiß nicht mehr, ob es bei Dr. Braverman war? Und ich weiß natürlich nicht, ob ihr überhaupt einen Jungen oder ein Mädchen habt .

Liebe Grüße
Möwe
_________________

"Strength doesn't come from what you can do. It comes from overcoming the things you once thougt you couldn't."


ICSI-Kandidatin ... Kryo-Fan ... Stehaufmädchen
Kryo 07/2012 *6. SSW
Kryo 09/2012 *8. SSW (extrauterine Schwangerschaft)
Kryo 10/2013 *6. SSW
Kryo 11/2014 *6. SSW
Kryo 03/2018 *6. SSW

Es warten noch ein paar Kryos auf uns.


Meine Baustellen: Hashimoto (ohne AK), Glutenunverträglichkeit (glutenfrei seit 01/2015), hochgradiges HLA-Sharing, KIR-Genotyp AA, erhöhte NK (zwischen 17 und 23%), erhöhtes TNF-alpha, leicht erhöhter RF
Aber sonst: Hübsche & viele Eizellen, gute Befruchtungsraten, gute Blastozysten, Hormonwerte prima
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 14, 15, 16, 17, 18, 19  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum