Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

Tag des Wunschkindes am 25. Juli - Infos hier!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Theorie -> Immunologisches / Blutwerte -> AKTIVE Partnerimmunisierung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  lang

Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nijntje
Rang0



Anmeldungsdatum: 03.05.2014
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 30 März 2018 14:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

@kleinepueppy: Das tut mir leid. Hoffe der ERA ist hilfreich. Dachte bisher der wird nur gemacht wenn man noch nie eine Einnistung hatte? Der wäre dann aber auch nur relevant wenn man einen Kryotransfer im künstlichen Zyklus macht?

@Else: Untersucht wurde so weit ich weiß alles. Gebärmutter- und Bauchspiegelung ohne Befund, sämtliche Hormonwerte ohne Befund, Genetik und Gerinnung ohne Befund, Schilddrüse top eingestellt, minimal erhöhte Killerzellen - Behandlung mit Cortison, zusätzlich hab ich es mit Intralipid versucht, ASS, Prolutex, HCG-Einnistungsspritzen. Die Embryonen haben immer A Qualität und teilen sich zeitgerecht. Mit Hatching haben wir es auch probiert. Da ich nun keine Eisbärchen mehr hab plane ich die 5. ICSI. Ñur vorher will ich schauen ob es nicht doch noch irgendwas gibt was ich untersuchen lassen kann. Bei der ersten ICSI war ich 32 nun mittlerweile 36. Also am Alter dürfte es nicht liegen.
Bei meinem Mann ist auch alles bestens - rein theoretisch könnte es auch auf natürlichem Wege klappen, da meine Eileiter frei sind und auch der Eisprung regelmäßig stattfindet. Es klappt aber seit 8 Jahren nicht. Bzw. war ich 2016 und 2017 nach einem Kryotransfer schwanger mit Fehlgeburt.

Muss man die Immunisierung komplett selbst zahlen? Ist eher Göttingen odet Kiel zu empfehlen?

Danke!

Grüße nijntje
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kleinepueppy81
Rang3



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 4362

BeitragVerfasst am: 30 März 2018 19:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

nijntje hat folgendes geschrieben:
@kleinepueppy: Das tut mir leid. Hoffe der ERA ist hilfreich. Dachte bisher der wird nur gemacht wenn man noch nie eine Einnistung hatte? Der wäre dann aber auch nur relevant wenn man einen Kryotransfer im künstlichen Zyklus macht?

@Else: Untersucht wurde so weit ich weiß alles. Gebärmutter- und Bauchspiegelung ohne Befund, sämtliche Hormonwerte ohne Befund, Genetik und Gerinnung ohne Befund, Schilddrüse top eingestellt, minimal erhöhte Killerzellen - Behandlung mit Cortison, zusätzlich hab ich es mit Intralipid versucht, ASS, Prolutex, HCG-Einnistungsspritzen. Die Embryonen haben immer A Qualität und teilen sich zeitgerecht. Mit Hatching haben wir es auch probiert. Da ich nun keine Eisbärchen mehr hab plane ich die 5. ICSI. Ñur vorher will ich schauen ob es nicht doch noch irgendwas gibt was ich untersuchen lassen kann. Bei der ersten ICSI war ich 32 nun mittlerweile 36. Also am Alter dürfte es nicht liegen.
Bei meinem Mann ist auch alles bestens - rein theoretisch könnte es auch auf natürlichem Wege klappen, da meine Eileiter frei sind und auch der Eisprung regelmäßig stattfindet. Es klappt aber seit 8 Jahren nicht. Bzw. war ich 2016 und 2017 nach einem Kryotransfer schwanger mit Fehlgeburt.

Muss man die Immunisierung komplett selbst zahlen? Ist eher Göttingen odet Kiel zu empfehlen?

Danke!

Grüße nijntje


Auch bei wiederholten Aborten ist eine Era sinnvoll Vorallem wenn ich unzählige Negativs hatte und nur einmal ein positiv mit Transfer an Tag 4 ist schon seltsam.
Meine ss entstanden 4 spontan und eine durch Icsi.

Ich würde die ERA Untersuchung bei euch auch in Erwägung ziehen. Eher noch als die aktive immu. Kiel macht es meines Wissens nicht mehr !
_________________
7 ICSIs, 5 Kryos, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...


Lilypie Fourth Birthday tickers

Daisypath Wedding tickers

"Projekt Geschwisterkind"
ERA Test rezeptiv an Tag 5 also nichts neues
DNA-Fragmentierung 19,8 % , wir machen nun EMS
1. EMS geplant 09/18 pronatal Sanatorium evtl. mit Viagra zum SH aufbau, IVIG, Cortison, Heparin und Granocyte


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
.nora.
Rang0



Anmeldungsdatum: 27.11.2017
Beiträge: 13
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 31 März 2018 17:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

kleinepueppy81 hat folgendes geschrieben:


Ich würde die ERA Untersuchung bei euch auch in Erwägung ziehen. Eher noch als die aktive immu. Kiel macht es meines Wissens nicht mehr !


Hallo

ich lese hier bei euch grad eigentlich nur still mit, aber: Mit Kiel habe ich vor 2 Wochen noch telefoniert, sie machen die aktive Immu wieder!

nora
_________________
https://ausspasswurdeernst.wordpress.com/
Kiwu seit 06/2015 - juhu, ich hab PCO!
12/2015 - 08/2016 - GVnP und IUI
10/2016 - 1. IVF - Abbruch, weil bei 12 Follikeln keine einzige Eizelle gefunden wurde
01/2017 - 2. IVF - positiv, aber biochemische SS
03/2017 - 1. Kryo - negativ
05/2017 - 3. IVF - positiv, aber das Herz hat in der 8. SSW aufgehört zu schlagen
10/2017 - 4. IVF - schon wieder positiv! Aber auch schon wieder MA in der 8. SSW - Trotz Heparin, Cortison und omegaven. --> Die FG lag an einer freien Trisomie 3.
02/2018 2. Kryo - schon wieder positiv, aber biochemische SS...trotz Heparin, ASS, Cortison und Omegaven

Schwanger werden klappt jetzt - aber schwanger bleiben?!
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Werbe-Partner

kleinepueppy81
Rang3



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 4362

BeitragVerfasst am: 31 März 2018 20:15 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

.nora. hat folgendes geschrieben:
kleinepueppy81 hat folgendes geschrieben:


Ich würde die ERA Untersuchung bei euch auch in Erwägung ziehen. Eher noch als die aktive immu. Kiel macht es meines Wissens nicht mehr !


Hallo

ich lese hier bei euch grad eigentlich nur still mit, aber: Mit Kiel habe ich vor 2 Wochen noch telefoniert, sie machen die aktive Immu wieder!

nora


Oh klasse super. Das freut mich.
_________________
7 ICSIs, 5 Kryos, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...


Lilypie Fourth Birthday tickers

Daisypath Wedding tickers

"Projekt Geschwisterkind"
ERA Test rezeptiv an Tag 5 also nichts neues
DNA-Fragmentierung 19,8 % , wir machen nun EMS
1. EMS geplant 09/18 pronatal Sanatorium evtl. mit Viagra zum SH aufbau, IVIG, Cortison, Heparin und Granocyte


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sonni0815
Rang0



Anmeldungsdatum: 06.01.2016
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 07 Apr 2018 09:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen Mädels,

@ nijntje : in Göttingen wird es bei gültigem ÜW Schein von der KK übernommen.
Tatsächlich aber nur wenn man auch vorweisen kann das man bereits mind. 3 künstliche Versuche hinter sich gebracht hat.

Eine Bekannte von mir hat bereits 8 biochemische SS in den letzten 4 Jahren erlitten, aber noch keine IUI , ICSI oder IVF.
Göttingen sagte ihr das es in diesem Fall selber gezahlt werden muss

Das war mir neu das eine Behandlung in einer Kiwu Klinik quasi Pflicht ist um die Partnerimmunisierung von der KK bezahlt zu bekommen.

Aber ja, Kiel bietet die Therapie auch seit einigen Wochen ( oder Monaten? ) wieder an.
_________________
7/2013: Pille abgesetzt
10/2013: spontan SS, biochemisch MA 5 SSW
2/2014: spontan SS , biochemisch , MA 6 SSW
8/2014: spontan SS, biochemisch, MA 6 SSW

9/ 2014: Vorstellung Kiwu Klinik
Der Untersuchungsmarathon beginnt
Gerinnung, Genetik, SG , Hormontests, Endokrinologe, Immunologie in Kiel

10/2014: spontan SS, MA 7 SSW

4/2015:ICSI Nr.1 , 5 EZ punktiert , 1 befruchtet TF von einem sechszeller Tag 3
SCHWANGER!

5/ 2015: MA 7 SSW + AS

7/2015: Vorstellung bei Prof. Würfel in München
Erweiterte Immunologische Untersuchung: Ergebnis: zu aktives Immunsystem
Empfehlung: Intralipid und Granocyte ab TF

9/2015:ICSI Nr.2 wurde 4 EZ punktiert
NULLBEFRUCHTUNG

11/ 2015:ICSI Nr.3 es wurden 4 EZ punktiert
NULLBEFRUCHTUNG

12/2015: IUI im Spontanzyklus,
biochemische SS, MA


2/2016; Erstgespräch in Prag Klinik Gynem und Gennet
Plan B ; EZSP

4/16 erste Eizellspende
leider kein Frischtransfer möglich, beide Kryozyklen verliefen im Jahr 2016 negativ

4/2017 zweite Eizellspende - der große Schock
auch dieser Zyklus endet in einer FG.
Meine zwei wunderschönen Blastos in AA Qualität dürfen ebenfalls nicht bleiben.
Die FG verlief genauso wie all die anderen!
Wir sind wirklich schockiert!!

6/17 ungeplant spontan SS.
erneute FG , zu allem Überfluss musste mir auch der rechte EL entfernt werden.
Er war geplatzt.

So und nun?!
Ein letztes Mal wird die Immunologie abgeklärt.
Killerzellenbestimmung in der GM ergab einen Wert von 488.
KIR Gene werden bei R.F. untersucht.

Ergebnis : es wurde NICHTS AUFFÄLLIGES gefunden. KIR genotyp AB , HLA sharing im B Locus

Nach 9 FG schwindet die Hoffnung.
1/18 erste Partnerimmunisierung
3/18 zweite Partnerimmunisierung
Plan C wäre Adoption.❤️
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nijntje
Rang0



Anmeldungsdatum: 03.05.2014
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2018 08:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

@kleinepueppy: ERA wäre nur sinnvoll wenn man einen Kryotransfer im künstlichen Zyklus macht oder? Schwanger geworden bin ich in allen natürlichen Kryozyklen. Bei den künstlichen nie und bei ICSI auch nicht. Schon seltsam.

Mit Kiel hatte ich inzwischen telefoniert. Sie sagten dass ich große Chancen hätte mit der Immunisierung. Ob sie das bei jedem sagen weiß ich natürlich nicht. Es kostet immerhin ca. 2500 Euro. Die Kasse übernimmt nichts laut Kiel.

Vielleicht werde ich in Göttingen mal anrufen. Schön dass es dort über die Krankenkasse läuft.

Sollte die nächste ICSI nicht erfolgreich sein möchten wir es mit Eizell- oder sogar Embryonenspende versuchen. Dafür wäre die aktive Immunisierung aber sinnlos gewesen oder?

Hat die aktive Immunisierung irgendwelche Nachteile?

Danke euch!

Vlg nijntje
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

kleinepueppy81
Rang3



Anmeldungsdatum: 20.07.2011
Beiträge: 4362

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2018 13:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

nijntje hat folgendes geschrieben:
Guten Morgen,

@kleinepueppy: ERA wäre nur sinnvoll wenn man einen Kryotransfer im künstlichen Zyklus macht oder? Schwanger geworden bin ich in allen natürlichen Kryozyklen. Bei den künstlichen nie und bei ICSI auch nicht. Schon seltsam.

Mit Kiel hatte ich inzwischen telefoniert. Sie sagten dass ich große Chancen hätte mit der Immunisierung. Ob sie das bei jedem sagen weiß ich natürlich nicht. Es kostet immerhin ca. 2500 Euro. Die Kasse übernimmt nichts laut Kiel.

Vielleicht werde ich in Göttingen mal anrufen. Schön dass es dort über die Krankenkasse läuft.

Sollte die nächste ICSI nicht erfolgreich sein möchten wir es mit Eizell- oder sogar Embryonenspende versuchen. Dafür wäre die aktive Immunisierung aber sinnlos gewesen oder?

Hat die aktive Immunisierung irgendwelche Nachteile?

Danke euch!

Vlg nijntje


Ja Sinn macht es wirklich eher nur im krPzyklus künstlich. Aber du wirst ja schwanger. Das ist schön mal super. Warum wird die immu denn nicht mehr von der kk bezahlt in Kiel ? Seid ihr privat versichert ?
_________________
7 ICSIs, 5 Kryos, 5 IUIs, unzählige GV nach Plan und 5 Sternenkinder, bis unsere Maus im Alter von 1,5 bei uns einzog.
Wir sind unendlich glücklich, dass wir dich haben...


Lilypie Fourth Birthday tickers

Daisypath Wedding tickers

"Projekt Geschwisterkind"
ERA Test rezeptiv an Tag 5 also nichts neues
DNA-Fragmentierung 19,8 % , wir machen nun EMS
1. EMS geplant 09/18 pronatal Sanatorium evtl. mit Viagra zum SH aufbau, IVIG, Cortison, Heparin und Granocyte


Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sarah_
Rang1



Anmeldungsdatum: 06.07.2013
Beiträge: 456

BeitragVerfasst am: 01 Mai 2018 15:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

nijntje hat folgendes geschrieben:
Guten Morgen,

@kleinepueppy: ERA wäre nur sinnvoll wenn man einen Kryotransfer im künstlichen Zyklus macht oder? Schwanger geworden bin ich in allen natürlichen Kryozyklen. Bei den künstlichen nie und bei ICSI auch nicht. Schon seltsam.

Mit Kiel hatte ich inzwischen telefoniert. Sie sagten dass ich große Chancen hätte mit der Immunisierung. Ob sie das bei jedem sagen weiß ich natürlich nicht. Es kostet immerhin ca. 2500 Euro. Die Kasse übernimmt nichts laut Kiel.

Vielleicht werde ich in Göttingen mal anrufen. Schön dass es dort über die Krankenkasse läuft.

Sollte die nächste ICSI nicht erfolgreich sein möchten wir es mit Eizell- oder sogar Embryonenspende versuchen. Dafür wäre die aktive Immunisierung aber sinnlos gewesen oder?

Hat die aktive Immunisierung irgendwelche Nachteile?

Danke euch!

Vlg nijntje


Hallo Nijntje,

Lt Studien ist der Kryotransfer im natürlichen Zyklus erfolgreicher. Bei mir war das jetzt so und ich habe es sogar ohne Auslösespritze gemacht. Hier auch eine Studie dazu

https://www.fertstert.org/article/S0015-0282(09)04116-8/pdf

Die aktive Partnerimmunisierung hat bei mir Vor paar Jahren nur so €600 gekostet in München. Rf macht es auch. Der Preis müsste auch so um den Dreh sein.
Man hat mir nur gesagt, dass es evtl bei Organtransplantation zu Abstossungen kommen kann nach einer Partnerimmunisierung. Mir hat die aktive Partnerimmunisierung leider trotzdem nichts gebracht.
_________________
Lieben Gruss

Sarah

---------------------------
42, Kinderwunsch seit 2009
inaktive Hashimoto/ L-Thyroxin Einnahme
-2009 Elss.
-Sehr niedriger Amh und trotzdem immer genug Antralfolikel
-7 Ivf's/Icsi's- kein Erfolg
- Immunologische Blutuntersuchung bei Dr. Reichel-Fentz
-Partnerimmu., 3x Granocyte, 2x Intralipid, TCM haben nichts gebracht
-Ungünstige Kir-Konstellation, erhöhte Killerzellen, IgG Mangel
-DE: München: Antagonisten Protokoll mit 2x kurzen Einnistungen
-AT: langes Protokoll, keine Einnistung,
2014: Paleo Ernährungsumstellung
-TR: Brüksel Tüp Bebek BTB Klinik: 8. Icsi: 2014/09: 4 Monate Dhea, Q10, Vitamin D, Antagonisten Protokoll mit 10 Tage Estrefam vom 21. Zyklustag, Puregon, Picsi, Hatching, Co-Cultur, Doxycyclin, ab Punktion: Prednisolone, Estrefam, Clexane 40, Progesteron Depot, Ivig
Tipps:
- Dr. Beer Buch " is your body babyfriendly?"
- Agates Thread zum Thema Immunologie im fertilityfriends Uk Forum

TF+11 Blasto. Hcg 416, Progesteron 180
TF+13 Hcg 1400
Ssw6 Herzchen schlägt
Ssw9.4wir sind schon 25 mm groß
Erstsemesterscreening top..endlich aufatmen Sommer 15 Geburt unserer Tochter
----
1. Kryo 2017- natürlicher Zyklus ohne Eisprungauslösen und ohne Cortison, sonst alles gleich wie beim letzten Transfer: TF+11 440 hcg, TF+13 1300 hcg


Lilypie Maternity tickers
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1366
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 02 Mai 2018 08:53 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Ninjtje,

wir kennen uns glaube ich schon aus dem Nachbarforum (ht-mb, bin da aber schon lange nicht mehr aktiv)!? Jedenfalls ist meine Geschichte auch lang und mit Partnerimmu habe ich es nun nach der 16. ICSI geschafft. Probiere es aus! Man hat damit nichts zu verlieren! Und auch wenn du EZS oder EMS machst, macht das Sinn! Ganz besonders bei EZS, denn dein Immunsystem wird ja sozusagen auf den Fremdanteil deines Partners trainiert.

Genau, wegen den Nachteilen: es kann wohl Probleme geben bei späteren Organtransplantaionen. Aber das ist im Endeffekt der der gleiche Nachteil, den du auch nach einer erfolgreichen Schwangerschaft hast! Da passiert nichts anderes! Als der Prof in Göttingen diesen Nachteil genannt hat, habe ich gar nicht weiter darüber nachgedacht, denn alle Mütter haben dieses kleine Risiko.

Wegen den Kosten: Ich wundere mich, dass das in Kiel nicht übernommen wird!? In Göttingen war das kein Problem, meine GKV hat alle meine Kosten übernommen. Nur die PKV meines Mannes hat die Kostenübernahme abgelehnt (aber seine Beihilfe hat jetzt zumindest die Hälfte seiner Kosten übernommen )



Viel Glück!!!
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag; ein Mädchen ...
hebamme4u-Ticker
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Werbe-Partner

nijntje
Rang0



Anmeldungsdatum: 03.05.2014
Beiträge: 185

BeitragVerfasst am: 05 Mai 2018 08:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen,

Danke für eure Antworten!

Wir sind gesetzlich versichert. Warum Kiel trotzdem 2500 Euro verlangt weiß ich nicht.

Mit Göttingen hab ich nun auch telefoniert. Da geht es definitiv über die Krankenkasse.

Wir werden es einfach versuchen. Wenn das auch nicht hilft können wir noch immer den ERA Test machen lassen nach der ICSI in Vorbereitung auf einen Kryotransfer. Wobei ich nach dem ich die Studie gelesen habe noch überzeugter vom Transfer im natürlichen Zyklus bin.

Wie ist der Ablauf in Göttingen? Muss man tatsächlich zu drei Terminen vor Ort sein? Wir haben leider 3h Anfahrt bis dahin.

Euch ein schönes sonniges Wochenende.

Grüße nijntje
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter  lang

Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum