Du hast noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren, um im Forum lesen und schreiben zu können! Wir verwenden Cookies für GoogleAdsense - durch die Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung zu!

  PortalPortal  InfoseitenInfoseiten  Letzte ThemenLetzte Themen  FavoritenFavoriten  SucheSuche  ChatChat [0]  NachrichtenNachrichten  FAQFAQ  LoginLogin 
klein-putz Foren-Übersicht -> Kinderwunsch -> Fragen und Antworten für Neueinsteiger -> Wer kann mir noch helfen? Wer hat noch irgend eine Idee?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|




Thema speichern
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Whitecat
Rang0



Anmeldungsdatum: 18.02.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2018 18:48 Beitrag speichern    Titel: Wer kann mir noch helfen? Wer hat noch irgend eine Idee? Antworten mit Zitat

Hallo! Ich bin sehr verzweifelt! Wir versuchen für das Geschwisterkind wirklich alles und heute habe ich mein 16.negativ erhalten. Es kam nie mehr zu einer Einnistung. Ich bin jetzt 39 und wir versuchen es seit 4 Jahren, aber es klappt überhaupt nicht mehr. Ich nehm schon alles: heparin und ass auf rund Faktor v leiden. Dexamethason und IVIG aufgrund von killerzellen und fehlenden kir-genen. Ich weiss nicht mehr weiter. Hatten diesmal 3 Embryonen eingesetzt und wieder nichts. Soll ich jetzt einfach aufhören? Wer hat mir noch einen Tipp wo ich in dieser Welt hinfahren soll, damit man ich komplett wahrnimmt und mir helfen kann? Muss ich ins Ausland? Ich Danke euch jetzt schon für eure Hinweise! Ich scheine ein sehr schwerer Fall zu sein...
_________________
Unzählige ICSI -Versuche warten noch auf das Happy-End...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tasha
Rang2



Anmeldungsdatum: 01.08.2012
Beiträge: 1123
Wohnort: Oberschwaben

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2018 19:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, da hast du ja schon einiges durch, era fällt mir noch ein, habt ihr das schon gecheckt ?
Je nachdem inwiefern man bereit ist wäre sonst vielleicht Eizellenspende oder Embryospende noch eine Option?
_________________
Endometriose grad 4, keine Eileiter mehr, nur 1 eierstock...spermiogramm ok..
Faktor V Leiden, Phospholipid Syndrom

low responder ab 2012 in Kiwuklinik
2te IVF erfolgreich:27.12.13 Wunschkaiserschnitt, unser Sohn ist da

Es wird aufgrund nicht mehr messbaren AMH keinen Geschwisterversuch/ Icsi mehr in Deutschland geben...
Neuer Plan B bzw EMS/Gennet:
1. Kyro-EMS,(SET) 8.8.16 negativ
2. Kyro-EMS, (SET)18.11.16 negativ
3. Kyro-EMS, (DET)19.05.17
schwanger , Zwillingspärchen kommt per geplantem Kaiserschnitt am 18.1.18 gesund zur Welt
Wir sind nun komplett
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Whitecat
Rang0



Anmeldungsdatum: 18.02.2018
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2018 22:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, aber ERA haben wir auch schon durch. Was mich wundert, warum es nicht mehr klappt ist, dass ich ja einmal mit einer icsi schwanger wurde und wir dadurch unseren Sohn haben. Aber jetzt danach will es nicht mehr klappen. Hatten sogar schon 2 ezs in Prag. Auch das hat nicht angebissen. Gibt es Fälle, wo es nie mehr klappt?
_________________
Unzählige ICSI -Versuche warten noch auf das Happy-End...
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbe-Partner

tigerlilian
Rang1



Anmeldungsdatum: 03.02.2014
Beiträge: 531
Wohnort: Raum S bis HD

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 08:11 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Whitecat,
Deine Geschichte erinnert mich an meine (s. auch Faden zu Sekundäre Sterilität).
Warum seid Ihr denn auf ICSI angewiesen, war Deine Sohn vielleicht auch der allererste Kontakt mit den Antigenen (Stichwort HLA Sharing) Deines Partners?
Also nachdem ich vor erster ICSI (damals war noch nicht klar, ob wir überhaupt durch Tese genug Spermien für mehrere bekämen) und bis 5 erfolglosen Transfers für ein Geschwisterchen keinerlei Unterstützung und Akzeptanz für immunologische Untersuchungen erhalten habe, hole ich das gerade erstmal alles nach, genauso wie ERA, bevor ein nächster (Daumendrückersmiley) Kryotransfer oder gar noch eine ICSI ansteht. Danach sollte ich nach derzeitigem Stand ausdiagnostiziert sein und hoffentlich besser einschätzen können, was wie noch Sinn macht.
Alles Gute!
Gruß
tigerlilian
_________________

♀*1979/♂*1968
♂ CBAVD = fehlende Samenleiter > ICSI
♀ Hashi
ausführliche Geschichte
2014
/11/17 0+3 Beginn 1.ICSI
2015
/08/03 37+3 7:00 Blasensprung
/08/04 12:03 er ist da: 49cm, 2900g, 35cm, unfassbar dass so ein zartes Kerlchen mal so ein Größenwahnsinniger werden kann

2016
August 2. ICSI > 8PN > Tag 3 SET > negativ (mit Gefühl sehr kurzer Einnistung) > "nur" 5 Kryo PN übrig, da zwei schöne 9 Zeller nach Direct Cleavage verworfen wurden > nie mehr Embryoscope
Oktober 1. Kryo > Tag 3 SET > biochemische SS > 2 Kryo PN + 1 Kryo 8B übrig > Pause, bis Schilddrüse sehr "straff" eingestellt ist
2017
Januar freie SD Werte bei 100% TSH nicht mehr messbar, erträgliche ÜF Symptome > 2. Kryo > Tag 3 SET > BT an ES+11 negativ > 2 Kryo PN übrig
April-August uNK u. Plasmazellenuntersuchung in Jena > i.O
September Kryoversuch scheitert, weil letzte beiden PNs nicht aufwachen
Oktober 3.ICSI: Tag 5 SET von 3BA Blasto negativ, 3PN auf Eis
2018
Januar 3. Kryo: Tag 3 SET von 8A negativ, Kryo 8B übrig
Februar 1. ERA Versuch: Abbruch, da trotz HRT Eisprung statt findet
März Blutabgabe für Reichel Fentz, leider ohne HLA Diagnostik
April ERA im modifizierten Zyklus mit Progesteron ab HCG+2
Juni HLA Diagnostik Praxis Dr. Würfel
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tasha
Rang2



Anmeldungsdatum: 01.08.2012
Beiträge: 1123
Wohnort: Oberschwaben

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 11:21 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Ok dann habt ihr ja wirklich viel durch da fällt mir außer Ems als Option nichts mehr ein
_________________
Endometriose grad 4, keine Eileiter mehr, nur 1 eierstock...spermiogramm ok..
Faktor V Leiden, Phospholipid Syndrom

low responder ab 2012 in Kiwuklinik
2te IVF erfolgreich:27.12.13 Wunschkaiserschnitt, unser Sohn ist da

Es wird aufgrund nicht mehr messbaren AMH keinen Geschwisterversuch/ Icsi mehr in Deutschland geben...
Neuer Plan B bzw EMS/Gennet:
1. Kyro-EMS,(SET) 8.8.16 negativ
2. Kyro-EMS, (SET)18.11.16 negativ
3. Kyro-EMS, (DET)19.05.17
schwanger , Zwillingspärchen kommt per geplantem Kaiserschnitt am 18.1.18 gesund zur Welt
Wir sind nun komplett
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Else13
Rang2



Anmeldungsdatum: 25.01.2013
Beiträge: 1377
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2018 11:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Kann dir nur Prof. Würfel in München/Pasing empfehlen....allerdings müsstest du dann neuerdings auch die Behandlung dort machen..
_________________
- Diagnose obstruktive Azoospermie im März 2013 (CBAVD mit zwei Mutationen auf dem CFTR- Gen)
- MESA und TESE- OP bei Prof. Schwarzer in München: 12x MESA, 12x TESE- Proben
- 1. ICSI im April 2013: negativ, dann Diagnose Hashimoto
- Insgesamt 11 gute Embryonen (Versuche 1-6) haben sich alle nicht eingenistet
Dann im Dez. 2014: NK-Zellaktivität, TH1/TH2-Ratio und NK-Anteil im Endometrium deutlich erhöht. Behandlung in der 7. ICSI mit Intralipid, Cortison und Granocyte.

- ICSI Nr. 7 trotz 3 guter Embryonen wieder ohne Einnistung. Macht es überhaupt noch Sinn, weiter zu machen? Der Professor sagt ja, wir hätten mit ICSI Nr. 7 den allerersten realistischen Versuch gehabt....also nochmal von vorne, 2 Jahre und 6 ICSIs umsonst.
Nach Antibiotikakur NK-Aktivität im unteren Normbereich
- ICSI Nr. 8 auch nix
- ICSI Nr. 9 wieder negativ
- Eine NC-ICSI hat auch nicht geklappt.
NKa wieder deutlich angestiegen, die Bakterientheorie hat nicht gegriffen, doch autoimmuner Hintergrund. Ohne immunmodulierende Medis wird es nicht gehen...
- ICSI Nr. 11: Das erste Mal Blasto-Transfer....endlich schwanger, aber es ist ein MA wegen einer Trisomie 22
- ICSI Nr. 12 negativ
- ICSI Nr. 13 negativ
- ICSI Nr. 14 auch keine Erfolgsgeschichte, nur noch TESE da
- nächster Transfer im ERA-optimierten HRT-Zyklus, Embryonen- Pooling läuft. Zusätzlich aktive Immunisierung.
- genug gepoolt: 3 exp. Blastos, eine frühere und drei vitrifizierte 2PNs: das reicht für drei Transfers
Nach 16 ICSIs im Transfer Nr. 15 nochmal die große Chance: hCG an PU+16 429; PU+19 1465; 5+4: Fruchthöhle und Dottersack; 6+2: Herzschlag; ein Mädchen ...
Gesund geboren am 23.7.2018
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Werbe-Partner

Mischu2
Rang0



Anmeldungsdatum: 29.03.2017
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 20 Apr 2018 08:30 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat

Als Notlösung bleiben immernoch Eizellspende oder Leihmutterschaft.
Nach oben
Persönliches Album Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     |##| -> |=|  Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde


Thema speichern
Schnellantwort


Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

INFO: Bitte beachtet die Einblendungen der Werbepartner. Durch diese wird das Forum finanziert! Danke.

Forumsunterstützung via

oder klassisch per Überweisung, siehe folgenden Beitrag.


 Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group, klein-putz.net © 2001-2018 Christian Grohnberg  |  Datenschutzerklärung  |  Impressum